Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Kreiselternrat

Was macht eigentlich der Kreiselternrat? Wer ist der Kreiselternrat? Kann der Kreiselternrat überhaupt etwas für die Eltern, Schülerinnen und Schüler, die Schulträger bewirken? Wir wollen hier über die Zusammensetzung und die Arbeit des Kreiselternrates informieren. Weitere Informationen und Aktuelles sind auf unserer eigenen Internetseite www.kreiselternrat-osnabrueck.de zu finden.

Schulen des Landkreises Osnabrück und wer ist zuständig?!

Der Landkreis Osnabrück hat aktuell 133 Schulen mit 34.000 Schülerinnen und Schülern in unterschiedlichen Schulformen wie Grundschulen, Hauptschulen, Oberschulen, Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen, Berufsbildende Schulen, Förderschulen und Schulen privater Träger. Die Schulen sind in der Trägerschaft der Kommunen (Gemeinden oder Samtgemeinden), der Städte, des Landkreises oder von freien Trägern. Trägerschaft bedeutet, dass der Schulträger das notwendige Schulangebot (§ 106 NSchG) vorzuhalten hat, die erforderlichen Schulanlagen errichten darf, die notwendige Ausstattung und Finanzierung sichern darf und damit im Wesentlichen für die Errichtung, Betrieb, Verwaltung und den Unterhalt zuständig ist. Die Schulträger haben sich auch um die Schulentwicklungsplanung an ihren jeweiligen Standorten zu kümmern.

Alle pädagogischen Komponenten der Schulen, die Einstellung und Bezahlung von Lehrkräften oder die Sicherung der Schulqualität liegen in der Verantwortung des Landes.   

Den Landkreisen, in unserem Kreis dem Fachdienst Schulen, Kultur und Sport des Landkreis Osnabrück, kommt auch die Trägerschaft der Schülerbeförderung (§ 114 NSchG) zu. Der Fachdienst ist bemüht, dass die Schulbusse und deren Fahrpläne den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schülern hinreichend Rechnung tragen.

Wer sind wir – der Kreiselternrat?

Natürlich sind wir nicht einfach nur ein formelles Gremium, sondern Menschen, die auch übergeordnete Interessen an der Erziehung, Bildung und Entwicklung unserer Kinder, Schülerinnen und Schüler und der Weiterentwicklung unserer Schulen, unserer Zukunft haben. Sicherlich ist es eine selbstverständliche Verpflichtung von Eltern, sich um ihre Kinder zu kümmern, für deren Erziehung und Bildung und für eine sichere Basis für deren eigenes und selbstständiges Leben Sorge zu tragen. Wir haben in Deutschland Schul- und Bildungsregeln auf Bundesebene, letztendlich ist aber das Thema Schule und Bildung auf der niedersächsischen Landesebene für uns entscheidend. Das Hauptregelwerk ist das Niedersächsische Schulgesetz.  Hier sind auch die Grundlagen der Arbeit von Kreiselternräten, abgekürzt KER, geregelt.  

Aktuell hat unser Kreiselternrat 28 ordentliche Mitglieder und 22 stellvertretende Mitglieder. Die Liste der Mitglieder kann der Internetseite des KER entnommen werden. Der Kreiselternrat Osnabrück wird jeweils für zwei Jahre gewählt. Aktuell befindet sich der Kreiselternrat in der Legislaturperiode 2017 bis 2019. Unsere erste, konstituierende Sitzung war am 29. November 2017. In dieser haben wir einen Vorstand gewählt: 

  • Bärbel Bosse, 1. Vorsitzende, verheiratet, zwei Kinder, Qualitätsmanagerin.
  • Markus Stein, stellvertretender Vorsitzender, verheiratet, zwei Kinder.
  • Daniela Heise-Görtemöller, Beisitzerin, verheiratet, drei Kinder.
  • Alexander Wagenleitner, Beisitzer, verheiratet, vier Kinder, Unternehmer.
  • Martin Gieseke, Beisitzer, verheiratet, vier Kinder, Pflegewissenschaftler.

 

Aufgaben des Kreiselternrat Osnabrück

Der Kreiselternrat erörtert Angelegenheiten, die für die Eltern der Schüler unseres Landkreises von besonderer Bedeutung sind. Hierzu gehören unter anderem die Unterrichtsversorgung und die Ausstattung der Schulen, die Schulentwicklungsplanung und die Schülerbeförderung, aber auch die Unterstützung der Schulelternräte vor Ort, die Fortbildung und Information von Elternvertretungen oder besondere regionale Angelegenheiten. Eine unserer besonderen Aufgaben ist die Information von Eltern über Elternarbeit an der Schule. Kinder und Eltern haben die engste und intensivste Beziehung miteinander und damit auch die größten, gegenseitigen und partnerschaftlichen Einflüsse auf die Themen Bildung, Schule und schulisches Umfeld.  Wir haben im Kreiselternrat neben den sogenannten Arbeitskreisen der jeweiligen Schulformen vier Arbeitsgruppen gebildet, die für uns alle von Bedeutung sind:

  • Schulentwicklungsplanung
  • Schulqualität
  • Inklusion
  • Schülerbeförderung
     

Grundregeln und Selbstverständlichkeit 

Basis unserer Arbeit ist natürlich immer Respekt, Akzeptanz, Vielfältigkeit und Toleranz sowie die gelebte Fähigkeit von Integration. Hiermit ist nicht nur die Integration von geflüchteten Kindern und deren Eltern gemeint, hiermit ist auch die Integration von unterschiedlichen Menschen aus unterschiedlichen Regionen und Kulturen, mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten, mit verschiedensten Charakterzügen, von Kindern und Eltern in unsere Gesellschaft, in die Schule und die Elternschaft, in eine Schutzgemeinschaft, in der wir friedvoll miteinander leben wollen, gemeint.  

Wir arbeiten eng mit den politischen oder verwaltenden Institutionen des Landes Niedersachsen, dem Kultusministerium oder der Landesschulbehörde, den Fachbereichen des Landkreises, dem Kreistag Osnabrück oder den regionalen Schulträgern zusammen.  Wir haben alle ein gemeinsames Ziel für unsere Kinder: Die Schule, Bildung, Wissen und auch Erziehung für die Zukunft noch besser und gemeinsam zu gestalten.  Lassen Sie uns hier gemeinsam im Netzwerk als Eltern gestaltend mitarbeiten.

 

Wissen ist die Grundlage unserer Zukunft

WISSEN ist eine der wesentlichen Grundlagen für unsere Zukunft. WISSEN wird unter anderem in der Schule vermittelt. Dieses WISSEN ist Grundlage für eine WISSENS-Gesellschaft, die auch zukünftig sicher und friedlich existieren will. Deutschland gilt eher als Produktionsgesellschaft – Made in Germany. Dieses ist nach unserer Auffassung richtig und gut, jedoch nicht ausreichend für die Zukunft. WISSEN ist von fast existentieller Bedeutung. Für dieses WISSEN müssen und wollen auch wir Eltern für unsere Kinder Sorge tragen. Und hierzu gehört auch aktive Elternarbeit an den regionalen Schulen, im Schulelternrat, in den kommunalen Schulausschüssen, im Kreiselternrat OSNABRÜCK oder auch einem Landes- oder Bundeselternrat. Und hierzu gehört auch das WISSEN über unsere Möglichkeiten der Mitgestaltung von Bildung, Schule und WISSEN für unsere Kinder. Eine unserer Aufgaben ist daher auch, WISSEN über Elternarbeit zu vermitteln und aktiv für Elternarbeit und Gestaltung zu werben.

 

Gestalten Sie die Zukunft im schulischen Umfeld mit!

Lassen Sie sich motivieren für aktive Elternarbeit in und für unsere Schulen. Wir laden Sie herzlich zu den öffentlichen Sitzungen unseres Kreiselternrates ein. Wir laden Sie ein, in unsere Arbeitsgruppen und Arbeitskreisen Ideen, Anregungen und Lösungen einzubringen. Wir laden Sie zur aktiven Elternarbeit für unsere Kinder ein!!  

Für den Kreiselternrat Osnabrück
Bärbel Bosse
- Vorsitzende -

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.