Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Nachrichten

Oberschule Hilter ist ''auf Kurs''
(pr/eb) Hilter, 24. Februar 2017 / In einem bestimmten Alter ist Schule schwänzen cool, Schulbesuche eher out. Doch das unerlaubte Fernbleiben des Unterrichts kann langfristige Folgen haben. Im schlimmsten Fall ist der Schulabschluss gefährdet und der Jugendliche scheitert im Übergang zwischen Schule und Beruf. Die Oberschule Hilter engagiert sich präventiv und nachhaltig gegen Schulmüdigkeit. Dafür wurde die Bildungseinrichtung jetzt von der Maßarbeit mit dem Zertifikat "Schule auf Kurs – Aktiv gegen Schulverweigerung" ausgezeichnet. [mehr]
Realschule Wallenhorst und Schule am Roten Berg sind ''Starke Schulen''
(eb/pr) Osnabrück, 23. Februar 2017 / Das Prädikat "Starke Schule" dürfen ab sofort die Realschule Wallenhorst sowie die Schule Am Roten Berg in Hasbergen führen. Beim Landesentscheid des Wettbewerbs "Starke Schule" belegten die Bildungseinrichtungen den dritten (Wallenhorst) bzw. den fünften Platz. Ganz vorn landete die KGS Schneverdingen, gefolgt von der Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf. Sie alle wurden jetzt in Hannover von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt wurden jetzt als "Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen", gewürdigt. [mehr]
Familienberater zeigt Grenzen auf
(pr/eb) Osnabrück, 22. Februar 2017 / Im Zeitalter von Mini-Terroristen, Helikoptereltern und einer neuen Form der anti-autoritären Erziehung setzt Familienberater Jan-Uwe Rogge einen Kontrapunkt: Er zeigt in seinem Vortrag "Das neue Kinder brauchen Grenzen" am Dienstag, 28. Februar (20 Uhr), in der Lagerhalle, Rolandsmauer 26, auf, warum Grenzen für die gesunde Entwicklung eines Kindes unumgänglich sind. Grenzen setzen hat eine mehrfache Bedeutung. Es meint zunächst, sich selbst in der Erziehung Grenzen zu setzen, nicht alles planen zu können und im Griff zu haben. [mehr]
Märchenerzählen: Fortbildung für Erzieher
(eb/pr) Osnabrück, 21. Februar 2017 / Die Erzählerin Sabine Meyer vom Erzähltheater Osnabrück hat zum Thema Märchenarbeit eine neue Fortbildung für Erzieher und weitere Interessierte entwickelt. Am Dienstag, 7. März findet dieser Workshop von 9 bis 16 Uhr in der Familienbildungsstätte Ibbenbüren, Klosterstraße 21, Ibbenbüren, statt. Darin werden den Teilnehmern die Grundlagen der Märchenarbeit und des Erzählens vermittelt. Fragen nach Bedeutung und Herkunft der Märchen, Struktur der Geschichten sowie der Auswahl, welche Geschichte für welches Kind oder Situation stehen im Vordergrund. [mehr]
Scheibe in DFG-Gremium berufen
(eb/pr) Osnabrück, 20. Februar 2017 / Große Ehre: Prof. Dr. Renate Scheibe, Pflanzenphysiologin an der Universität Osnabrück, wurde jetzt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in das Gremium "Ombudsman für die Wissenschaft" berufen. 1999 hat die DFG diese Institution eingerichtet, die allen Wissenschaftlern in Deutschland in Fragen guter wissenschaftlicher Praxis und bei Verdachtsfällen von wissenschaftlichem Fehlverhalten zur Verfügung steht. [mehr]
500 Jahre Reformation: Schüler sollen eigene Thesen anschlagen
(pr/eb) Osnabrück, 17. Februar 2017 / Im Jahr 2017 feiert die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation, für die Martin Luther 1517 mit seinen 95 Thesen den Startschuss gab. Sie hat nicht nur die Kirche, sondern auch die Gesellschaft verändert. Im Rahmen dieses Jubiläums finden verschiedene Veranstaltungen für Kinde rund Jugendliche statt. Im Mittelpunkt steht die Aktion "Türen in die Zukunft", das von der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung gefördert und in Kooperation mit den Schulen durchgeführt wird. [mehr]
Bornemann ist neue Botschafterin der Universitätsgesellschaft
(pr/eb) Osnabrück, 16. Februar 2017 / Die Universitätsgesellschaft Osnabrück hat eine neue Botschafterin: Birgit Bornemann, ehemalige Geschäftsführerin des Studentenwerks, will den Verein der Freunde, Förderer und Alumni der Universität dabei unterstützen, die Alma Mater noch stärker materiell und ideell zu fördern. "Meine Aufgabe als Botschafterin ist die noch festere Verankerung der Universität in Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, wie auch in unserer Stadt und in unserer Region", so die gebürtige Osnabrückerin und Absolventin der Universität bei ihrer Amtsübernahme. [mehr]
Bequem und sicher: Arbeitsagentur erweitert Online-Service
(pr/eb) Osnabrück, 15. Februar 2017 / Am Donnerstag, 16. Februar (16 bis 17 Uhr), stellen Mitarbeiter der Arbeitsagentur interessierten Kunden im hauseigenen Berufsinformationszentrum (BiZ) vor, welche Möglichkeiten die Online-Dienste der Agentur bieten. Behördengänge waren früher mitunter eine Qual – und kosteten viel Zeit. Mit ihren Online-Diensten (eServices) vereinfacht die Arbeitsagentur den Ablauf und macht einen "virtuellen" Behördengang rund um die Uhr möglich. [mehr]
Polizei und Islam-Theologen laden ein: Symposium über Jugendextremismus
(pr/eb) Osnabrück, 14. Februar 2017 / Die Polizeidirektion Osnabrück und das Institut für Islamische Theologie (IIT) der Universität Osnabrück laden am Donnerstag, 16. Februar, zu einem Symposium mit dem Thema "Jugendextremismen und soziale Räume" ins Osnabrücker Schloss. Im Rahmen der interdisziplinären Tagung sollen Charakteristiken und wechselseitige Zusammenhänge unterschiedlicher extremistischer Jugendmilieus dargestellt und notwendige Strategieansätze im Umgang mit diesen Phänomenen aufgezeigt werden. [mehr]
''VHS-Concept'': Pädagogische Grundschul-Mitarbeiter qualifiziert
(pr/eb) Osnabrück, 13. Februar 2017 / Die Volkshochschule Osnabrücker Land (VHS) bietet die Qualifikation "Pädagogischer Mitarbeiter an Grundschulen" an, die 125 Unterrichtsstunden umfasst. Jetzt haben 18 Teilnehmer den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Der Bedarf ist groß: "Die Grundschulen suchen nach wie vor pädagogische Mitarbeiter, beispielsweise für die verlässliche Grundschule", betonte der zuständige VHS-Programmbereichsleiter Hermann Wellers bei der Verabschiedung. Zugleich wies er auf die nächste Fortbildung (Kursnummer 171-600916) hin, die im Februar startet. [mehr]
Flüchtlinge: Hilfe für Helfer
(eb/pr) Osnabrück, 10. Februar 2017 / Viele Ehrenamtliche unterstützen Flüchtlinge dabei, eine Arbeit zu finden. Um noch gezielter helfen zu können, erklärten fünf Osnabrücker Einrichtungen bei zwei Infoabenden im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Osnabrücker Arbeitsagentur., wie sie bei der Suche Unterstützung leisten und die Integration in den Job fördern könnten. Unter anderem wurden die Fragen beantwortet, an wen man sich wenden kann und wo man welche Hilfe bekommt. [mehr]
50 Flüchtlinge geben Vollgas Richtung Studium
(pr/eb) Osnabrück, 9. Februar 2017 / Die Hochschule hat gemeinsam mit der Universität Osnabrück erstmalig ein Programm zur Studienvorbereitung für Flüchtlinge angeboten. Es ist ein Baustein auf dem Weg ins Studium, für das Geflüchtete eine Hochschulzugangsberechtigung sowie den Nachweis über Deutschkenntnisse auf dem sogenannten Niveau C1 des europäischen Referenzrahmens" benötigen. Nachdem sich 50 Flüchtlinge vier Monate lang auf ein Studium vorbereitet haben, erhielten sie jetzt in einer Abschlussveranstaltung ihre Teilnahmebescheinigungen. [mehr]
Feierstunde: Uni vergibt 136 Niedersachsen-Stipendien
(eb/pr) Osnabrück, 8. Februar 2017 / Die Universität Osnabrück hatte zum Wintersemester 2016 / 17 insgesamt 135 Niedersachsen-Stipendien in Höhe von jeweils einmalig 500 Euro vergeben – eins mehr als im Vorjahr. Traditionell wird über die Vergabe im Dezember beschieden, im darauffolgenden Frühjahr erfolgt die Auszeichnung. Jetzt überreichten Uni-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Lücke und sein Vize Prof. Dr. Thomas Bals während einer Feierstunde im Osnabrücker Schloss die Urkunden an die glücklichen Stipendiaten. [mehr]
Hochschule informiert über soziale Medien
(pr/eb) Osnabrück, 7. Februar 2017 / Darf man meine Karaoke-Videos auf Youtube online stellen? Und ist es erlaubt, das Foto der leuchtend roten Tomate aus der Google-Bildersuche auf dem eigenen Instagram-Profil zu posten? Diese und andere Fragen diskutierten Prof. Dr. Volker Lüdemann und Juliette Große Gehling von der Hochschule Osnabrück mit den Schülern der Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums Ursulaschule. "Die Fehler passieren vor allem bei den einfachen Sachen", erläuterte Prof. Lüdemann. [mehr]
OLB-Wissenschaftspreis: Uni-Absolventen geehrt
(pr/eb) Osnabrück, 6. Februar 2017 / Seit dem Jahr 2000 vergibt die Stiftung der Oldenburgischen Landesbank (OLB) alle zwei Jahre den Wissenschaftspreis. Jetzt wurden die diesjährigen Preisträger in Oldenburg ausgezeichnet. Dabei hatten gleich zwei Absolventen der Universität Osnabrück die Nase vorn: Dr. Dennis Weh (30) vom Gymnasium Bad Iburg erhielt den 3. Platz in der Kategorie Doktorarbeiten, Anne Südbeck (28) den 3. Platz in der Kategorie Abschlussarbeiten. [mehr]

Seiten