Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Nachrichten

Hochschule Osnabrück bietet BWL für Berufstätige
(pr/eb) Osnabrück, 18. Januar 2018 / Betriebswirtschaftliches Wissen wird selbst in technischen Berufen immer wichtiger. Absatzmärkte müssen analysiert, Projekte organisiert und Kosten berücksichtigt werden. Ab März bietet die Hochschule Osnabrück innerhalb ihres berufsbegleitenden BWL-Weiterbildungsprogramms "Zertflex" zwei neue Module an: "Kunden- und Lieferantenmanagement" sowie "Kostenrechnung in der betrieblichen Produktion". In diesem ersten Durchgang ist die Teilnahme kostenlos. [mehr]
Bestellen per Whats-App: Bücher Wenner mit mobiler Kundenkommunikation
(pr/eb) Osnabrück, 17. Januar 2018 / Überall ist die Rede davon, dass der Online-Handel den regionalen Handel verdrängt, ja sogar zerstört. Dass es auch anders geht, indem der regionale Handel Online-Vertriebswege als Chance sieht, zeigt Bücher Wenner. Nach Angaben des Hauses ist Bücher Wenner die erste und bisher einzige Buchhandlung in Osnabrück und Umgebung, die seit Anfang des Jahres Whats-App als Kommunikationsweg nutzt. Kunden können sich sowohl über den Lieferstatus von bestellten Titeln mittels WhatsApp informieren lassen, Fragen zu Büchern stellen oder diese direkt bestellen. [mehr]
Berufsfeld FH-Professur: Infoabend kam gut an
(pr/eb) Osnabrück, 15. Januar 2018 / Bis Ende 2020 werden an Fachhochschulen bundesweit zahlreiche Stellen frei, die neu besetzt werden müssen. Vor diesem Hintergrund haben die UAS 7 (Seven Universities of Applied Sciences) die Kampagne "Mein Weg zur FH-Professur" gestartet, um möglichst auch Quereinsteiger für dieses Berufsfeld gewinnen zu können. Bei einer Info-Veranstaltung dazu informierten sich in der Hochschule Osnabrück, die zu den UAS 7 gehört, mehr als 160 Teilnehmer in interaktiven Podiumsdiskussionen und persönlichen Gesprächen über diesen Karriereweg. [mehr]
Uni-Vorhaben ist nun offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt
(pr/eb) Osnabrück, 12. Januar 2018 / Das vom Botanischen Garten der Universität Osnabrück geleitete Projekt "Wildpflanzenschutz Deutschland" (WIPs-De) ist zum offiziellen Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt deklariert worden. Die Auszeichnung erfolgt am Donnerstag, 25. Januar (19 Uhr) im Bohnenkamp-Haus im Botanischen Garten der Uni. "Das Projekt trägt dazu bei, die genetische Vielfalt von wildlebenden Arten und den Schutz regionaler Anpassungen von Populationen zu erhalten", erläuterte Prof. Dr. Sabine Zachgo, Direktorin des Botanischen Gartens, die das nationale Verbundprojekt leitet. [mehr]
Hochschule: Erfahrungsaustausch mit geflüchteten Frauen
(pr/eb) Osnabrück, 11. Januar 2018 / An der Hochschule Osnabrück läuft derzeit das Projekt "Kooperation geflüchteter Frauen mit Studierenden der Ökotrophologie". Dabei soll ein Erfahrungsaustausch zwischen den Flüchtlingen und deutschen Studierenden über Alltagsthemen zustande kommen. Die Idee entstand während eines Vorgängerprojektes der Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft Niedersachsen, bei dem gemeinsam mit geflüchteten Frauen im WABE-Zentrum der Hochschule gekocht wurde. [mehr]
Uni untersucht Religion als Faktor für Radikalisierung
(pr/eb) Osnabrück, 10. Januar 2018 / Das Forschungsnetzwerk Radikalisierung und Prävention (FNRP) der Universitäten Osnabrück und Bielefeld startet das neue Projekt "Religion als Faktor der Radikalisierung", das vom Bundesfamilienministerium (BMBF) mit 397.000 Euro gefördert wird. Hintergrund ist die anhaltende öffentliche wie auch wissenschaftliche Debatte zur Bedeutung von Religion und Religiosität im Rahmen von Radikalisierungsprozessen. In dem Projekt sollen verschiedene Fragestellungen untersucht werden. [mehr]
Johannes-Voetlause-Preis: Gewinner geehrt
(pr/eb) Oesede, 9. Januar 2018 / Würdige Preisträger wurden für den Johannes-Voetlause-Preis 2017 gefunden, die nun beim Landwirtschaftstag in der Katholischen Landvolk-Hochschule (KLVHS) in Oesede geehrt wurden. Eine hochkarätig besetzte Jury entschied sich unter den zahlreichen Bewerbungen für das Freiwilligenforum Kirchspiel Engter mit der Initiative "Rat und Tat" in der Kategorie Gemeinwesen sowie das Team des Projektes "U 25" des Caritasverbandes im Landkreis Emsland in der Kategorie "Jugend". [mehr]
VHS bietet ''Bildung für alle''
(pr/eb) Osnabrück, 8. Januar 2018 / Zensur in China, Russland oder der Türkei; der Umgang mit Flüchtlingen; die Zukunft in Syrien und im Irak: Die Volkshochschule Osnabrück (VHS) befasst sich auch im kommenden Semester mit zahlreichen aktuellen politischen Themen. Wie gewohnt ist das Kurs- und Seminarangebot aber weitaus breiter aufgestellt. Dazu gehören etwa die Schwerpunkte Sprachen, Gesundheit oder ein breit gefächertes Angebot im Bereich Kunst und Kultur. [mehr]
Engagiert für ein Jahr: Bistum bietet wieder Freiwilligendienste an
(eb/pr) Osnabrück, 5. Januar 2018 / Das Bistum Osnabrück lädt zu einem offenen Infoabend für Jugendliche und Eltern am Montag, 22. Januar (18 Uhr), im Forum am Dom, Domhof 12. Dort informieren Experten über die Möglichkeiten für junge Leute, sich nach ihrem Schulabschluss sozial zu engagieren und gleichzeitig Erfahrungen zur Berufsorientierung zu sammeln. Denn viele junge Menschen sind sich zum Ende ihrer Schulzeit noch nicht sicher, welchen Weg sie beruflich einschlagen sollen. [mehr]
Amazonen-Werke und Gymnasium Oesede fördern Berufsorientierung
(eb/pr) Hasbergen, 4. Januar 2018 / Das Gymnasium Oesede und der Landmaschinen-Hersteller Amazonen-Werke aus Hasbergen arbeiten bereits seit drei Jahren zusammen, um den Schülern die Berufsorientierung zu erleichtern. Nun wurde die Zusammenarbeit auf eine breitere Basis gestellt: In Begleitung der Servicestelle Schule-Wirtschaft der Maßarbeit wurde jetzt ein Kooperationsvertrag unterzeichnet, der eine Vielzahl von Maßnahmen vorsieht, die in einem detaillierten Projektplan zusammengefasst wurden. [mehr]
Maßarbeit: Neuer Service für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen
(pr/eb) Dissen, 3. Januar 2018 / Die Maßarbeit der Landkreises Osnabrück hat im Südkreis ein spezielles Betreuer-Team aufgebaut, das sich exklusiv darum kümmert, Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Elke Kosche und Gerd Gröne arbeiten als "Zentrale Ansprechpartner für Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen" (ZAP) in der Maßarbeit-Außenstelle Dissen, Christoph Temmeyer und Margarita Neumann in Georgsmarienhütte. [mehr]
Neue Kooperation zwischen AGW und Geschwister-Scholl-Schule
(eb/pr) Georgsmarienhütte, 29. Dezember 2017 / Das Kooperationsprojekt Schule-Wirtschaft der Maßarbeit wächst weiter: Die Geschwister-Scholl-Schule aus Bad Laer und das Unternehmen Elektro Große-Wördemann (AGW) aus Georgsmarienhütte unterzeichneten jetzt in der Hüttenstadt einen entsprechenden Kooperationsvertrag, um künftig die Schüler besser auf den Start in das Berufsleben vorzubereiten. "Wir kooperieren das erste Mal mit einer Schule und freuen uns sehr auf die gemeinsamen Projekte", betonte AGW-Geschäftsführer Sven Sassen. [mehr]
Uni Osnabrück baut Forschergruppe auf
(pr/eb) Osnabrück, 28. Dezember 2017 / Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Bildung der derzeit einzigen Forschergruppe an der Universität Osnabrück bewilligt. Sprecher der Forschergruppe ist Juniorprofessor Dr. Robin Steinigeweg von der Uni Osnabrück, stellvertretender Sprecher ist Professor Dr. Peter Reimann von der Universität Bielefeld. Neben den Universitäten Osnabrück und Bielefeld sind die Universität Oldenburg und das Forschungszentrum Jülich an der Forschergruppe beteiligt, die sich mit dem Phänomen der Thermalisierung beschäftigen wird. [mehr]
Uni startet neues Forschungsformat mit Schülern
(pr/eb) Osnabrück, 27. Dezember 2017 / Die Uni Osnabrück hat jetzt ein neues Forschungsformat gestartet: Wissenschaftler der Universität Osnabrück beschäftigen sich gemeinsam mit Schülern des Ratsgymnasiums sowie des Gymnasiums "In der Wüste" mit dem Thema nachhaltige Ernährung. Unter dem Titel "Nachhaltige Ernährung in und um Osnabrück – Novel Food versus Old Food" sollen die Schüler beider Gymnasien ab Frühjahr 2018 dazu mit eigenen Forschungen beginnen. [mehr]
Krone-Stipendien für sieben Studenten
(pr/eb) Osnabrück, 22. Dezember 2017 / Es ist noch nicht Weihnachten, trotzdem durften sich jetzt sieben Studenten der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik der Hochschule Osnabrück über ein tolles Geschenk freuen: Sie alle haben ein Stipendium der Dr. Bernard Krone Stiftung erhalten und werden nun bis zum Ende ihres Studiums mit 100 Euro monatlich unterstützt. Schon seit 2006, als in Niedersachsen Studiengebühren eingeführt wurden, fördert die Dr. Bernard Krone Stiftung die besten Fahrzeugtechnik- und Maschinenbau-Studierenden eines Jahrgangs. [mehr]

Seiten