Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Pressespiegel der Klimainitiative

12.09.2019 Wirtschaftsminister Althusmann zeichnet Landkreis Osnabrück aus
Osnabrück. Bereits zum fünften Mal fand im August das niedersächsische DemografieFest statt. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann überreichte 29 Unternehmen und Verwaltungen eine Auszeichnung für Demografiefestigkeit – darunter auch dem Landkreis Osnabrück. Auch wenn die Zertifizierten aus ganz unterschiedlichen Branchen stammen, ist ihnen eins gemein: alle stellen sich demografiefest auf und rüsten sich für die digitale Zukunft. „Wir sind bei vielen Themen bereits gut aufgestellt und gleichzeitig gibt es viele Herausforderungen!“, so das gemeinsame Fazit von Landrat Dr. Michael Lübbersmann und Personalratsvorsitzendem Björn Schocke, die die Auszeichnung entgegennahmen. Die… mehr
11.09.2019 Ende der Veranstaltungsreihe, Anfang der Mobilität der Zukunft
Glandorf. Letztes Kapitel eines neuen Veranstaltungsformats: Der Landkreis Osnabrück tourte in diesem Jahr mit der „Roadshow Elektromobilität“ durch die Region und stellte in diesem Rahmen alle Teilbereiche des Fahrens mit Strom vor. Die abschließende Station war in Glandorf, wo sich noch einmal alles um Ladetechnik, Stromspeicher oder Fahrzeugmodelle drehte. Wallenhorst, Bohmte, Quakenbrück und Glandorf: In diesen Gemeinden hatte der Landkreis Osnabrück die Roadshow vorgestellt: „Wir haben viele Bürgerinnen und Bürger erreicht, und die Rückmeldungen waren positiv. Ich bin daher zuversichtlich, dass die Elektromobilität im Landkreis Osnabrück eine Zukunft hat“, sagte Landrat Michael… mehr
27.08.2019 Ausgezeichnet Energie gespart
Osnabrück. Hauseigentümer, die besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich noch bis zum 6. September um die Auszeichnung Grüne Hausnummer bewerben. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen zeichnet in Kooperation mit regionalen Partnern energetisch vorbildliche Wohngebäude aus. Die Grüne Hausnummer wird für energieeffiziente Neubauten und Sanierungen vergeben, die nach dem 1. Oktober 2009 umgesetzt wurden oder die gleichen Effizienzstandards erreichen. Die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber bekommen eine individuelle Grüne Hausnummer zum Anbringen an ihrem Haus und eine Urkunde. Die Verleihung durch die Klimaschutz- und Energieagentur… mehr
22.08.2019 Roadshow Elektromobilität gastiert am 8. September in Glandorf
Glandorf. CO2-Bepreisung, Erhöhung der Umweltprämie, SUV-Steuer: Während in Berlin noch diskutiert wird, wie die Elektromobilität im Lande vorangebracht werden kann, können sich Interessierte im Landkreis Osnabrück schon das ganze Jahr über intensiv mit dem Thema auseinandersetzen: Die „Roadshow Elektromobilität“ tourt seit Mai durch die Region und gibt Einblicke in alle Teilbereiche des Fahrens mit Strom. Am Sonntag, 8. September, werden von 11 bis 17 Uhr erneut alle Aspekte von den Fahrzeugen über die Ladetechnik bis hin zur Stromversorgung gezeigt. Veranstaltungsort ist dieses Mal Glandorf. Um 12 Uhr findet die offizielle Begrüßung statt. Wer sich heute ein Elektroauto anschafft,… mehr
15.08.2019 Roadshow Elektromobilität kommt am 31. August ins Artland
Quakenbrück. CO2-Steuer, Dieselverbot, Feinstaubbelastung – die Mobilität muss sauberer werden. Während in der Energiewirtschaft die Energiewende bereits begonnen hat, steht die Mobilitätswende noch ganz am Anfang. Da der Verzicht auf einen eigenen Pkw im ländlichen Raum noch keine Alternative ist, muss ein schrittweiser Umstieg auf emissionsärmere Technologien erfolgen. Am Samstag, 31. August, stellt der Landkreis Osnabrück im Rahmen der „Roadshow Elektromobilität“ anschaulich Elektromobilität vor. Welche Elektrofahrzeuge sind bereits auf dem Markt? Wie funktioniert die Ladetechnik? Was leisten Stromspeicher? Und wie hilft mein Stromanbieter weiter? Von 11 bis 17 Uhr stehen am… mehr
27.06.2019 Wann rechnet sich die Photovoltaik-Anlage?
Osnabrück. Bereits seit 2012 betreibt der Landkreis eine Website, auf der sich Hauseigentümer komfortabel darüber informieren können, ob sich bei ihnen die Nutzung von Solarenergie lohnt. Jetzt wurde das Angebot um eine Reihe von Funktionen erweitert. Der Vorteil: Die Berechnungen sind noch genauer. So können Interessenten besser abschätzen, wann sich die Photovoltaikanlage amortisiert. „Eine Solaranlage rechnet sich heute vor allem durch den Eigenverbrauch“, erläutert Michael Fedler, Leiter des Referats für Strategische Planung, den Grundgedanken des überarbeiteten Angebotes. Soll heißen: Wer es schafft, einen möglichst großen Teil seines Strombedarfs über die eigene Anlage zu… mehr
20.06.2019 Kindergartenkinder zeigen, wie Klimaschutz geht
Osnabrück. 34 Kindergärten mit rund 1.570 Kindern aus Landkreis und Stadt Osnabrück zeigen, wie Klimaschutz geht: Die Mädchen und Jungen beteiligten sich an der europaweiten Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnisses. Zusammen sammelten sie 31.900 Meilen. Die Abschlussveranstaltung fand jetzt im Osnabrücker Zoo statt, wo die Kinder ihre Urkunden erhielten. Was steckt hinter der Kindermeilen-Kampagne? In den vergangenen Wochen hatten die Mädchen und Jungen in Sammelheften dokumentiert, wie sie Alltagswege klimafreundlich zurücklegen – also zu Fuß, mit Roller und Fahrrad oder per Bus und Bahn. Die gesammelten „Grünen Meilen“ wurden zusammengezählt und sollen den Teilnehmern der UN-… mehr
14.06.2019 Grüne Hausnummer: Auszeichnung für besonders energieeffiziente Häuser
Osnabrück. Hauseigentümer, die besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich noch bis zum 6. September um die Auszeichnung Grüne Hausnummer bewerben. Die Verleihung durch die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und dem Landkreis Osnabrück erfolgt Ende Oktober im Kreishaus. Unter allen Teilnehmenden wird außerdem ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro verlost, das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zur Verfügung gestellt wird. Gerade beim Thema Heizen gibt es in deutschen Haushalten noch viele Möglichkeiten, Energie einzusparen – damit leisten die Bauherren einen großen Beitrag für den Klimaschutz. Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2050… mehr
12.06.2019 Firma Segler investiert in umfangreichen Hallenneubau
Berge. Qualitäts- und Effizienzsteigerungen verbunden mit besserem Umweltschutz: Dies schafft die Segler Förderanlagen Maschinenfabrik mit Sitz in Berge mit der Anschaffung einer neuen Beizanlage. Die Anschaffung erfolgte im Rahmen eines Hallenneubaus von dessen Fortschritten sich jetzt Landrat Dr. Michael Lübbersmann überzeugte.  „Umfangreiche Investitionen wie die der Firma Segler sind das beste Kompliment, das ein Unternehmen an die Wirtschaftsfreundlichkeit eines Standorts machen kann“, unterstrich Lübbersmann. Gleich mehrere Millionen Euro investiert Segler in einen dreistufigen Hallenneubau. Nachdem im ersten Bauabschnitt bereits der erste Hallenteil fertiggestellt wurde,… mehr
06.06.2019 Krankenhausgelände Dissen: Weiterer Schritt zur Neunutzung
Dissen. Ein weiterer Schritt zur Neunutzung des Krankenhaus-Geländes und zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Dissen ist getan: Das Schadstoffkataster liegt vor, mit dem die Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft oleg jetzt in die Ausschreibung der Abbrucharbeiten einsteigen kann. Oleg-Prokuristin Susanne Menke und der oleg-Aufsichtsratsvorsitzende, Landrat Dr. Michael Lübbersmann, trafen sich jetzt mit dem Dissener Bürgermeister Hartmut Nümann vor Ort, um über das weitere Vorgehen zu informieren. Die oleg hatte im Herbst 2018 die Grundstücke vom Klinikum Osnabrück und der OBG erworben und entwickelt das Gebiet. „Die Erstellung eines Schadstoffkatasters dient dazu, mögliche… mehr

Seiten