Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Planen und Bauen

Der Landkreis Osnabrück ist als untere Bauaufsichtsbehörde für das gesamte Kreisgebiet zuständig, mit Ausnahme der Stadt Melle die über eine eigene Bauaufsicht verfügt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten die eingehenden Bauanträge und beteiligen im Baugenehmigungsverfahren eine Vielzahl anderer Behörden.

Auf diese Weise wird die Vereinbarkeit des beantragten Vorhabens mit den in Frage kommenden öffentlich-rechtlichen Belangen geprüft und garantiert. Die Antragssteller*innen erhalten durch den Baugenehmigungsbescheid ein hohes Maß an Rechtssicherheit.

Mit unseren Service-Garantien stehen wir dafür ein, dass bauaufsichtliche Verfahren reibungslos und zügig durchgeführt werden: Wir sagen Ihnen, wie viel Zeit wir für eine Leistung und Entscheidung  benötigen und verpflichten uns, diesen Zeitrahmen einzuhalten. Dazu sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen, denn nur mit vollständigen Antragsunterlagen, können wir Sie optimal bedienen.

Wir beraten die Antragssteller*innen und Entwurfsverfasser*innen. Wir geben  Hilfestellungen zu den immer komplizierter werdenden Rechtsvorschriften auf dem Weg von der Planung zur Realisierung des Bauvorhabens.

Ihre Kontaktpersonen für alle Fragestellungen, die sich im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens oder eines ordnungsbehördlichen Verfahrens ergeben, sind die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter des Kreisbauamtes. Sie kontrollieren die Vollständigkeit der Anträge und prüfen sie, bestimmen den günstigsten Verfahrensablauf und steuern diesen bis zur Erteilung der Genehmigung. Sobald Fragen und Schwierigkeiten auftreten, werden Sie informiert.

Wohnen mit Zukunft – Orte mit Zukunft

Wohnraumversorgungskonzept Landkreis Osnabrück 2017

Auch im Landkreis Osnabrück altert die Wohnbevölkerung – und deren Immobilien altern mit.

Mehr ältere Menschen bedeuten veränderte Wohnwünsche sowie Ansprüche an Wohnformen, Wohnumfeld, Gesundheits-/Pflegedienstleistungen und Mobilität. Gleichzeitig suchen junge Familien, Paare und Singles Immobilien – am liebsten mittendrin mit kurzen Wegen zu den Versorgungseinrichtungen. Bezahlbares Wohnen wird immer wichtiger.

So sind für langfristig zukunftsfähige Standorte frühzeitig Flächen zu aktivieren. Gleichzeitig rückt aber auch die Frage nach der Nachnutzung und Revitalisierung des Wohnbestandes an Ein-/Zweifamilienhäusern in den Mittelpunkt, um Leerstände im ortskernnahen Bereich zu vermeiden.

Diese Entwicklung zeigt, dass sich die kommunale Ortsplanung und Wohnungspolitik auf neue Aufgaben einstellen muss. Aufgabe ist es, die Struktur der lokalen Wohnungsmärkte so zu gestalten, dass diese im Landkreis Osnabrück für die kommende Generation auch weiterhin attraktiv, marktgerecht und im interkommunalen Wettbewerb konkurrenzfähig ist.

Vor diesem Hintergrund wurde ein Wohnraumversorgungskonzept Landkreis Osnabrück 2017 erarbeitet, dass Fragen und Aspekte zu diesem Thema aufgreift und mit aktuellen Analysedaten und Trendaussagen hinterlegt. Das Konzept gliedert sich in folgende drei Teile:

Teil 1: Landkreisweite Analyse der marktbestimmenden Zahlen, Daten, Fakten. Hinzu kommen Handlungsempfehlungen, auf die alle Städte und Gemeinden „aufsatteln“ können.

Teil 2: Gemeindedatenblätter für jede Stadt / Gemeinde / Samtgemeinde als Datenquelle, um direkt vor Ort mit den relevanten Akteuren aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft die spezifischen Rahmenbedingungen des lokalen Wohnungsmarktes weiter zu spezifizieren und erste Maßnahmen umzusetzen.

Teil 3: ToolBox Wohnen als Sammlung praxiserprobter Instrumente für die Arbeit mit den Akteuren vor Ort zur Weiterentwicklung der lokalen Wohnungsmärkte.

Das Wohnraumversorgungskonzept Landkreis Osnabrück 2017 kann hier vollständig heruntergeladen werden.

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.