Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Wohnberatung im Landkreis Osnabrück

Informationen zum Senioren- und PflegeStützpunkt im Landkreis Osnabrück

Die Renten sinken. Standorte von Kindergärten und Schulen sind in der Diskussion. Der drohende Fachkräftemangel ist in den Schlagzeilen. Immer wieder dreht sich die Berichterstattung um den demographischen Wandel. Ohne Frage: Die Altersentwicklung unserer Gesellschaft erfordert neue Lösungsansätze. Dies gilt auch für das Thema Wohnen im Alter. Umso notwendiger ist es, dass sich Menschen schon frühzeitig die Frage stellen, wie sie in späteren Jahren leben möchten.

Wer wünscht sich nicht, so lange wie möglich gesund, fit, komfortabel, sicher und preiswert in seiner Wohnung zu leben? Damit dieser Wunsch auch Wirklichkeit werden kann, muss jede(r) sich selbst und sein Haus / seine Wohnung fit halten.

Mit unserem Lebenslauf verändern sich auch unsere Wohnbedürfnisse und unsere Anforderungen an die Wohnung. Technischer Fortschritt bietet neue Möglichkeiten.

  • Wohne ich sicher und bequem, modern und wirtschaftlich?
  • Was sind Neue Wohnformen?
  • Wann ist eine Wohnung zukunftsfähig?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten und Förderangebote gibt es?
  • Wann sollte ich an vertragliche oder testamentarische Regelungen denken?
  • Wo finde ich eine ganzheitliche Wohnberatung?

Neugierig geworden? Dann finden Sie auf den folgenden Seiten Antworten, Anregungen und weiterführende Tipps.

Wohnen mit Zukunft – Eine kommunale Handlungsstrategie

In den Jahren 2013 bis 2015 hat der Landkreis Osnabrück gemeinsam mit der Samtgemeinde Neuenkirchen ein Projekt zur Entwicklung des Wohn- und Lebensraums durchgeführt.

Ziel war, im Sinne eines Quartiersansatzes innovative Unterstützungsarrangements zu finden. Es ging um eine teilhabeorientierte und Lebensqualität sichernde Gestaltung des Sozialraumes in den Mitgliedsgemeinden Neuenkirchen, Voltlage und Merzen.

Die Samtgemeinde Neuenkirchen auf ihrem Weg dorthin zu begleiten, war für den Landkreis Osnabrück ein wichtiges Modellvorhaben. Im Sinne einer umfassenden Partizipation gab es viele Bürgerversammlungen, in denen ganz konkret die Wünsche und Bedürfnislagen von den Einheimischen selber skizziert wurden. Es wurden mit und nicht über die Bürgerinnen und Bürger Lösungsansätze gefunden. Ob Hilfen im Haus, kleine handwerkliche Tätigkeiten, Hilfen im Garten oder auch ein Begleitdienst mit Fahrten – in der Samtgemeinde Neuenkirchen helfen viele ehrenamtlich Aktive den älteren und hilfsbedürftigen Menschen.

Wie sich die Samtgemeinde Neuenkirchen und der Landkreis Osnabrück gemeinsam strategisch auf den Weg gemacht haben, kann der Broschüre „Wohnen mit Zukunft“ entnommen werden. Wir möchten mit dieser Broschüre zum Nachahmen anregen und Interessierten einen „Praxisleitfaden“ an die Hand geben, wie man sich auf den Weg zu einer Kommune machen kann, in der man sehr lange selbstbestimmt und  selbständig leben kann. Gerne können mehrere Exemplare der Broschüre über das Sekretariat des Fachdienstes Soziales bestellt werden.

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.