Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

 
Internationaler Frauentag: "Behalten Sie sich selbst im Auge!" am 8. März 2017 ab 18.30 Uhr im Kreishaus, Großer Sitzungssaal
 

Beratungsangebote

Beratungsangebote und Veranstaltungen
Regelmäßige Beratungsangebote für die Bürgerinnen gehören zu unserem Angebot genauso wie einzelne Veranstaltungen. Die Zusammenarbeit mit Verbänden und Vereinigungen, Frauengruppen etc. ist dabei unverzichtbar. Besonders wichtig ist die Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte, Gemeinden und Samtgemeinden im Landkreis.

Frauenspezifische Anforderungen
In die Arbeit der Verwaltung des Landkreises bringt die Gleichstellungsbeauftragte frauenspezifische Anliegen und Forderungen ein. Sie kontrolliert Maßnahmen der Verwaltung im Hinblick auf ihre Auswirkungen auf Frauen und kümmert sich um Frauenförderung innerhalb der Verwaltung.

Sexuelle Belästigung und sexuelle Gewalt
Die Broschüren "Nur Mut" sexuelle Gewalt gegen Frauen - Hilfe und Prävention im Landkreis Osnabrück und "Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz" wollen Frauen Mut machen, sich zu wehren und ihre Rechte in Anspruch zu nehmen. Sexuelle Gewalt gegen Frauen - dazu gehört sexueller Missbrauch, Vergewaltigung oder sexuelle Belästigung. Diese Broschüre richtet sich an jede Frau, die unter Erfahrungen sexueller Gewalt leidet. Sie enthält praktische Hinweise für Betroffene auf Hilfen am eigenen Wohnort und im Landkreis Osnabrück: Anlaufstellen und Telefonnummern für jede Gemeinde und jede Stadt im Kreis. Die Broschüren können kostenlos bestellt werden.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Sexuell gefärbte Verhaltensweisen, entwürdigende Angriffe auf die persönliche Sphäre einer Frau am Arbeitsplatz sind leider alltäglich. Sexuelle Belästigung ist jedoch kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Unsicherheit und Scham, auch Hilflosigkeit und Angst kennzeichnen den Umfang vieler Frauen mit dem Thema. Die Broschüre soll Frauen, die Opfer sexueller Belästigung geworden sind, darin unterstützen, sich zur Wehr zu setzen und Hilfe einzufordern. Darüber hinaus will das Heft Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzen und Personalverantwortlichen helfen, sexuelle Übergriffe zu erkennen, zu benennen und dagegen anzugehen. Immer mehr werden heute auch Männer Opfer sexueller Belästigung. Auch dieser Aspekt wird berücksichtigt.

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.