Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Kreisarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten

Frauen und Männer sind in der Bundesrepublik Deutschland nach Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes gleichberechtigt. Die Praxis sieht anders aus.

Immer noch ...

  • sind Hausfrauentätigkeit und Familientätigkeit gesellschaftlich wenig anerkannt
  • gehört Gewalt gegen Frauen und Mädchen zur traurigen Realität
  • haben Frauen im Arbeitsleben nicht die gleichen Chancen
  • tragen Frauen im wesentlichen die Verantwortung für Hausarbeit und Kindererziehung, selbst wenn sie erwerbstätig sind
  • sind Frauen im öffentlichen Leben in Parlamenten und in entscheidenden Positionen unterrepräsentiert
  • sind Frauen im Alter oft finanziell schlechter gestellt

Kommunale Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis
Im Landkreis Osnabrück machen sich seit 1987 eine kommunale Gleichstellungsbeauftragte für die Belange der Frauen und damit für die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung stark. Inzwischen gibt es in fast allen Städten und Gemeinden des Landkreises Osnabrück ehrenamtliche oder hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte. Sie tauschen sich in der Kreisarbeitsgemeinschaft aus, stimmen Schwerpunkte ab und bereiten gemeinsam Veranstaltungen, Aktionen, Ausstellungen und Diskussionsveranstaltungen vor. Gleichstellungsbeauftragte sind auch überörtlich organisiert. Sie beteiligen sich an der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) und der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG).

Vielfältige Aufgaben

Kommunale Gleichstellungsbeauftragte

  • weisen auf Benachteiligungen und Probleme von Frauen hin und vertreten ihre Interessen
  • erarbeiten Konzepte und entwickeln Ideen, wie bestehende Benachteiligungen von Frauen vor Ort beseitigt werden können
  • sind Ansprechpartnerinnen für die Mitarbeiterinnen der Verwaltung sowie aller Bürgerinnen und Bürger
  • wirken bei allen Vorhaben, Entscheidungen, Programmen und Maßnahmen mit, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung der Frau und ihrer Stellung in der Gesellschaft haben.


Interessensvertreterinnen vor Ort
Die Gleichstellungsbeauftragten arbeiten parteilich für Frauen und sind ihre Interessensvertreterinnen vor Ort. Sie kennen die Bedürfnisse und Probleme der Frauen. Sie machen die Erfahrung, dass Probleme einzelner Frauen oftmals Benachteiligungen sind, die viele Frauen betreffen. Gemeinsam mit den Frauen suchen sie nach Lösungsmöglichkeiten und machen öffentlich darauf aufmerksam.

Wünschen Sie persönliche Beratung oder Informationen, oder haben Sie Anregungen, dann wenden Sie sich gerne an Ihre örtliche Gleichstellungsbeauftragte. Diese Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Artland
Ann Kristin Schneider
Markt 1
49610 Quakenbrück
Telefon: 05431/182-138
E-Mail: schneider@artland.de
Sprechzeiten: Dienstag 8 bis 12.30 Uhr und Donnerstag 14 bis 17:30 Uhr

Gleichstellungsbeautragte der Gemeinde Bad Essen
Ann Bruns
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen
Telefon (05 47 2) 4 01-72
Telefax (05 47 2) 4 01-33
Bruns@BadEssen.de
www.badessen.de
Sprechzeiten: Donnerstags von 17.00 - 18.00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Bad Essen

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Iburg
Irene Wellmann
Am Gografenhof 4
49186 Bad Iburg
Telefon (05 40 3) 4 04-24
Telefax (05 40 3) 4 04-33
wellmann@badiburg.de
www.badiburg.de
Sprechzeiten: Dienstags von 9.00 -11.00 Uhr und nach Vereinbarung

Gleichstellungsbeautragte der Gemeinde Bad Laer
N.N.
Glandorfer Straße 5
49196 Bad Laer
Tel.: 05424/2911-0
Fax: 05424/2911-19
E-Mail: info@badlaer.de

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Bad Rothenfelde
Marina Wernemann
Frankfurter Str. 3
49214 Bad Rothenfelde
Telefon (05 42 4) 80 98 71
E-Mail: marina@wernemann.com
Sprechzeiten: 1. Donnerstag im Monat 16:00 bis 17:30 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Belm
Barbara Weber
Marktring 13
49191 Belm
Telefon (05 40 6) 5 05 82
Telefax (05 40 6) 56 16
gleichstellung@belm.de
www.belm.de
Sprechzeiten: Dienstags von 9.00 -11.00 Uhr und gerne nach telefonischer Vereinbarung

Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Bersenbrück
Regina Bien
Lindenstraße 2
49593 Bersenbrück
Telefon (05 43 9) 96 2-154
Telefax (05 43 9) 96 22 10
Bien@bersenbrueck.de
www.bersenbrueck.de
Sprechzeiten: Montag vormittags nach Vereinbarung

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Bissendorf
Angelika Rothe
Bürgerbüro Schledehausen
Bergstraße 19
49143 Bissendorf
Telefon (05 40 2) 76 67
Telefax (05 40 2) 98 30 90
rothe@bissendorf.de
www.bissendorf.de
Sprechzeiten: In der Regel ist das Büro Mo., Di., Do. und Fr. von 8.30 - 12.30 Uhr besetzt. Sprechstunde: Dienstags von 9.00 - 11.00 Uhr und nach Vereinbarung

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Bohmte
Karin Helm
Bremer Str. 4
49163 Bohmte
Telefon  0160 907 40 118
Telefax (0 54 75) 959056
helm.rathaus@web.de
Sprechstunde: Jeden 1. Donnerstag im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Bohmte, Bremer Straße, Zimmer 25

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bramsche
Ruth Große-Brauckmann
Rathaus / Hasestr. 11
49565 Bramsche
Telefon: 05461/83197
Fax: 05461/9327197
Email: ruth.grosse-brauckmann@stadt-bramsche.de
Sprechzeiten: Donnerstags von 15.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Fürstenau
Barbara Reuter
Schlossplatz 1
49584 Fürstenau
Telefon (05 90 1) 932040
Telefax (05 90 1) 932012
reuterb@fuerstenau.de

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Georgsmarienhütte
Susanne Häring
Oeseder Str. 85
49124 Georgsmarienhütte
Telefon (05401) 85 01 05
Telefax (05401) 85 061 05
E-Mail: susanne.haering@georgsmarienhuette.de
Sprechzeiten: Dienstag von 11.00 bis 13.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter (05401) 85 01 05

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Glandorf
N.N.
Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Hagen
Edeltraud Plogmann
Königsberger Weg 28
49170 Hagen
Telefon (05 40 1) 98 02 72
Telefax (05 40 1) 97 76 0
E-Mail: plogmanne@hagen-atw.de
Sprechzeiten: nach telefonischer Vereinbarung unter (05401) 98 0 72

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Hasbergen
Stephanie Funke
Martin-Luther-Straße 12
49205 Hasbergen
Telefon 05405 / 502-502-329
Telefax 05405 / 502-66
E-Mail: funke@gemeinde-hasbergen.de
www.hasbergen.de
Sprechzeiten:
donnerstags von 09:00 – 12:00 und 16:00 – 18:00 Uhr und gerne nach telefonischer Vereinbarung

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Hilter a.T.W.
Regina Meyer-Kietzmann
Bahnhofstr. 74 A
49201 Dissen
Tel. 0 54 21 / 94 98 890
Fax. 0 54 21 / 94 98 891
e-mail: gleichstellung@hilter.de 
Sprechzeiten:
Donnerstags von 10.00 - 12.00 Uhr
Tel.: 054 24 / 23 18 27

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Melle
Marita Feller
Schürenkamp 16
49324 Melle
Tel.: 05422 / 965 248
Fax: 05422 / 965 348
E-Mail: m.feller@stadt-melle.de
www.stadt-melle.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung, sowie:
Montag bis Freitag: 08.15 bis 12.30 Uhr | Montag und Dienstag: 14.00 bis 16.00 Uhr | Donnerstag: 14.00 bis 18.00 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Neuenkirchen
Stefanie Meier-Pohlmann
Alte Poststraße 5-7
49586 Neuenkirchen
Telefon 05465-201-53
E-Mail: gleichstellung@neuenkirchen-os.de
www.neuenkirchen-os.de

Gleichstellungsbeauttragte der Gemeinde Ostercappeln
N.N.
Gildebrede 1
49179 Ostercappeln
Telefon:05473/9202-35
Fax: 05473/9202-88
E-Mail: gleichstellungsbeauftragte@ostercappeln.de
Sprechzeiten: Montags von 10 bis 12 Uhr im Raum 3

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Wallenhorst
Kornelia Böert
Rathausallee 1
49134 Wallenhorst
Telefon (05 40 7) 88 88 20
Telefax (05 40 7) 88 8999
E-Mail: kornelia.boeert@wallenhorst.de
www.wallenhorst.de
Sprechzeiten: Mo., Di., Mi. und Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr und Do. von 15.00 -17.00 Uhr

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.