Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Pressearchiv 2018 bis 2019

30.12.2019 Rechte Schmierereien auf neu markierten Wanderwegen
Bramsche. Schilder an der Wanderroute Kettelsberg in Bramsche-Hesepe sind wiederholt mit rechten Schmierereien verunstaltet worden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Natur- und Geoparks TERRA.vita haben die Schilder gesäubert. Sie bitten darum, dass Wanderer neue Schmierereien dem Team von TERRA.vita melden. Die Wanderroute gehört zu den sogenannten TERRA.tracks. Zuletzt hatten Unbekannte auf etwa 200 Metern Strecke in beiden Richtungen des Wanderparkplatzes Forsthaus Hesepe etwa 15mal rechte Symbole aufgemalt. Die Mitarbeiter des Natur- und Geoparks konnten jetzt die Symbole lediglich mit einer Drahtbürste abkratzen. Die Wegemarkierungen sind aber weiterhin erkennbar und werden [mehr]
27.12.2019 "Europa nach der Wahl"
Osnabrück. Am 26. Mai fand die Europawahl statt. Das Motto: „Diesmal wähle ich!“. Tatsächlich war die Wahlbeteiligung so hoch wie seit 20 Jahren nicht mehr. Doch was hat sich durch die Wahl überhaupt verändert und wer ist aus unserer Region nun in Brüssel und Straßburg? Diese Fragen klärt die Broschüre „Europa nach der Wahl“, die im Europe Direct Informationszentrum erhältlich ist. Die Leserinnen und Leser erfahren zum Beispiel, welche Aufgaben Ursula von der Leyen als neue Kommissionspräsidentin wahrnimmt und welche Ziele sie dabei verfolgt. Außerdem stellen sich die fünf für die Region Weser-Ems tätigen niedersächsischen Mitglieder des Europäischen Parlaments vor. Während Jens [mehr]
27.12.2019 Landkreis beteiligt sich mit Bilderbuch an bundesweiter Kampagne
Osnabrück. Ein Klingelton, und schon richtet sich der Blick vieler Menschen auf das Smartphone – auch der von zahlreichen Eltern. Doch was bedeutet es für die Kinder, wenn Mama und Papa wenig aufmerksam sind, weil das Handy immer wieder die Interaktion bestimmt? Der Landkreis Osnabrück hat auf diese Entwicklung reagiert und sich in diesem Jahr der großen, bundesweit bekannten Plakatkampagne „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“ angeschlossen. Ein weiterer Baustein ist das Bilderbuch „Wie Maxi alle zum Staunen bringt“. Insbesondere in den ersten Lebensjahren brauchen Kinder Anregungen und die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Eltern. „Mit unserer Kampagne möchten wir Fachkräfte und [mehr]
27.12.2019 Jugendberufsagentur bietet Präsenzwochen an der BBS Melle an
Melle. Die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler zu stärken und sie bei einer fundierten Berufswahl zu unterstützen, ist das Ziel der „Jugendberufsagenturen (JBA) in der Schule“ im Landkreis Osnabrück. Jetzt hat auch die JBA an den Berufsbildenden Schulen in Melle ihre Arbeit aufgenommen. Im Team stimmen erstmals die kommunale Arbeitsvermittlung MaßArbeit, die Agentur für Arbeit Osnabrück und Vertreter der Schulsozialarbeit ihre Aktivitäten rund um den reibungslosen Übergang von der Schule in den Beruf ab und machen gemeinsam neue Angebote. „Dadurch ergeben sich viele Synergieeffekte für die Schülerinnen und Schüler – niemand geht in der Angebotsvielfalt unter“, so Schulleiter Dr [mehr]
27.12.2019 Schild mahnt nach tödlichem Verkehrsunfall in Bohmte
Osnabrück. Nach dem schweren Verkehrsunfall an der L81 (Leverner Straße) in Bohmte, bei dem Anfang Dezember ein 63-jähriger Pkw-Fahrer beim Überholen eines anderen Fahrzeugs ums Leben gekommen ist, mahnt ein großes Schild zu einer vorsichtigen Fahrweise. Der Landkreis Osnabrück will mit dieser Aktion zu mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr aufrufen. „Wir treffen damit keine Schuldzuweisung, sondern wollen an den schlimmen Unfall erinnern, solange dieser noch im Bewusstsein der Bevölkerung präsent ist“, erläuterte Kreisrat Winfried Wilkens den Sinn der Maßnahme. Deshalb werde das Schild auch nicht zu einer Dauereinrichtung, sondern rechtzeitig wieder abgebaut, bevor ein [mehr]
20.12.2019 Strom- und Gasnetzgesellschaft Osnabrücker Land gegründet
Osnabrück. Rekordverdächtiges Netzwerk: Das Vorhaben einer interkommunalen Strom- und Gasnetzgesellschaft geht auf eine Initiative des Landkreises Osnabrück zurück und wurde in den vergangenen Monaten gemeinsam mit den 21 beteiligten Städten und Gemeinden, dem Energieversorgungsunternehmen innogy Westenergie und dem Beratungsunternehmen Rödl & Partner erarbeitet. Heute wurde das Vertragswerk zur Umsetzung der gesellschaftsrechtlichen Strukturen und der interkommunalen Kooperation im Kreishaus in Osnabrück unterzeichnet. Die Übertragung der Strom- und Gasnetze auf die gemeinsame „Netzgesellschaft Osnabrücker Land GmbH & Co. KG“ ist bereits erfolgt. Die beteiligten Kommunen und [mehr]
19.12.2019 Geplante Erdverkabelung noch lange nicht ausreichend
Osnabrück. In der Diskussion um den Verlauf der 380-kV-Höchstspannungsleitung, die derzeit vom Netzbetreiber Amprion geplant wird, begrüßt der Landkreis Osnabrück einerseits die Entscheidung von Amprion, nun doch verstärkt auf Erdkabel zu setzen. Damit komme der Betreiber der jahrelangen Forderung des Landkreises teilweise nach, wovon insbesondere Teile der Gemeinde Bissendorf profitierten, so der zuständige Kreisrat Winfried Wilkens. Der Anteil der Erdverkabelung müsse aber noch deutlich größer werden. Wilkens kritisierte dabei aber erneut den Zick-Zack-Kurs des Netzbetreibers, der immer wieder Korridore und Varianten für die Trassen zunächst ausschließe, um genau diese dann später als [mehr]
19.12.2019 Kunstprojekt taNDem lädt zur Auftaktveranstaltung des Themenjahres „Paradies“ ein
Gronau/Enschede. Das grenzübergreifende Kunst- und Kulturprojekt taNDem lädt am 3. Februar 2020 zur Auftaktveranstaltung des letzten Themenjahres „Paradies“ ein. Im taNDem-Projekt bilden deutsche und niederländische Kunst- und Kulturschaffende aus der EUREGIO Tandems. Gemeinsam setzen sie ein Projekt zum Jahresthema um. Für 2020 lautet das Jahresthema: „Paradies – Wo und wie möchten wir leben?“. Um potentielle Projektpartner aus dem Nachbarland zu finden und ein grenzüberschreitendes Netzwerk aufzubauen, findet am 3. Februar 2020 von 10 bis 15 Uhr im TextilWerk in Bocholt das taNDemcamp 2020 statt. „Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen startet nun unser letztes Themenjahr in [mehr]
17.12.2019 Metropolregion Nordwest sucht die Besten im Nordwesten
Delmenhorst. Das Warten hat ein Ende! Vom 16. Dezember 2019 bis 9. Februar 2020 sucht die Metropolregion Nordwest neue Preisträgerinnen und Preisträger, die mit herausragenden und einzigartigen Projekten den Nordwesten erfolgreich weiterdenken. Die vier Besten im Nordwesten erhalten Preisgelder in einer Gesamthöhe von 40.000 Euro. „Die NordWest Awards geben denjenigen eine Bühne, die maßgeblich zur Attraktivität und zum Erfolg unserer Region beitrugen, beitragen oder in Zukunft beitragen werden“, so Landrat Jörg Bensberg, 1. Vorsitzender der Metropolregion Nordwest. „Die Bewerbungen geben zweijährlich spannende und teils überraschende Einblicke, in welcher Form die Freiräume zum [mehr]
17.12.2019 Stabswechsel im Brandschutzabschnitt Nord der Kreisfeuerwehr
Osnabrück. Fast 15 Jahre im Amt: Seit 2005 leitete Ralf auf dem Felde den Brandschutzabschnitt Nord (Altkreise Bersenbrück und Wittlage). Nun legte er auf eigenen Wunsch sein Amt nieder. Nachfolger ist der Neuenkirchener Herbert Kempe aus Neuenkirchen Ralf auf dem Felde trat 1976 in die Freiwillige Feuerwehr Berge ein. Von 1988 bis 2005 nahm er die Aufgaben des Ausbildungsleiters in der Samtgemeinde Fürstenau war. Daneben übernahm er auch die Verantwortung als stellvertretender Ortsbrandmeister in seiner Heimatgemeinde Berge und als stellvertretender Verbandsvorsitzender des Feuerwehrverbandes Altkreis Bersenbrück. Seit dem 1. April 2005 bekleidete Ralf Auf dem Felde für seinen [mehr]

Seiten