Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Ort der Wasserverunreinigung in Bad Rothenfelde gefunden

18.08.2015 Ursache noch unklar – Wasser für Nahrung weiter abkochen

Bad Rothenfelde. Der Ort der Verunreinigung des Bad Rothenfelder Trinkwassers mit Fäkalkeimen ist gefunden: Irgendwo rund um ein unterirdisches Wasserbecken, in dem das Wasser aus drei Brunnen für die Aufbereitung gesammelt wird, entsteht die Belastung. Die genaue Quelle wird derzeit noch gesucht, doch die beiden in Frage kommenden Brunnen wurden vorsorglich vom Netz genommen.

Nun kann damit begonnen werden, das Leitungsnetz des Kurortes nach und nach durchzuspülen. Dabei kann es nach Auskunft des Gesundheitsdienstes für Landkreis und Stadt Osnabrück durch die höheren Fließgeschwindigkeiten dazu kommen, dass sich mineralische Ablagerungen lösen und das Wasser bräunlich verfärben. Diese Verfärbung sei aber unbedenklich, so die Experten. Bis das komplette Netz gespült ist, sollte das Wasser für die Zubereitung von Nahrung aber weiterhin abgekocht werden, so der Gesundheitsdienst.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.