Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Internationaler Frauentag im Kreishaus Osnabrück

10.03.2016 Kabarettistin beleuchtete Frauengeschichte vom Frauenwahlrecht bis zum Equal Pay Day

Osnabrück. Mehr als 200 Gäste feierten jetzt gemeinsam den 105. Internationalen Frauentag im Kreishaus Osnabrück. „Frauen sollen nicht alleine für Gleichberechtigung eintreten müssen – gefragt ist stattdessen die gesamte Gesellschaft“, sagte Landrat Michael Lübbersmann in seiner Begrüßung.

Temperamentvoll und pointiert: Kabarettistin Edith Börner begeisterte die Gäste beim Internationalen Frauentag im Kreishaus Osnabrück.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Gleichstellungsbeauftragten Monika Schulte. Sie erklärte, dass man sich auch heute noch mit Themen wie Chancengleichheit, Rollenbildern und der Unterpräsenz von Frauen in Führungspositionen auseinandersetzen müsse. Hierfür sei der Internationale Frauentag eine gute Gelegenheit.

Als wichtige Aspekte unterstrich Schulte auch sexuelle Übergriffe auf Frauen und häusliche Gewalt, welcher sich weltweit 30 Prozent aller Frauen ausgesetzt sehen. In Deutschland haben sogar 40 Prozent der Frauen ab dem 16. Lebensjahr körperliche sowie sexuelle Gewalt erlebt. „Dem müssen wir entgegenwirken“, sagte Schulte und ergänzte: „Denn nein heißt nein, immer und überall!“

Anschließend unterhielt Schauspielerin und Kabarettistin Edith Börner die zahlreichen Gäste mit ihrem Programm „Megatrend Frauen – Blumen reichen nicht!“ Dabei beleuchtete sie die Frauengeschichte vom Frauenwahlrecht bis hin zum Equal Pay Day sowie das Spannungsfeld zwischen neuen Rollenbildern und Alltagsfallen.

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung zum Internationalen Frauentag im Kreishaus Osnabrück mit einer gemeinsamen Frauenmahlzeit, bei der sich die Gäste austauschen und neue Bekanntschaften schließen konnten.

Eine Bildergalerie vom Internationalen Frauentag im Kreishaus finden Sie hier.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.