Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Spanische Dudelsacktöne im Kreishaus

22.04.2016 Berufsschüler absolvieren Praktika in verschiedenen Unternehmen der Region

Osnabrück. Im Großen Sitzungssaal des Landkreises Osnabrück fand die offizielle Begrüßung einer weiteren Gruppe von spanischen Berufsschülern aus Vigo, La Coruña, Santiago de Compostela und Lleida statt. Sie beenden mit diesem zwei- bis dreimonatigem Berufspraktikum ihre spanische Berufsausbildung und stehen dann dem europäischen Arbeitsmarkt zur Verfügung.

Dezernent Matthias Selle begrüßte die anwesenden Vertreter der Praktikumsbetriebe, die Gastgeber der Praktikanten – die Unterbringung erfolgt bei Privatpersonen – und besonders die spanischen Praktikanten.  Er dankte den Betrieben und den Gastgebern für Ihr Engagement, ohne das die Durchführung dieses Projektes so gar nicht möglich wäre. Bei den Praktikanten dieser Gruppe handelt es sich um neunzehn spanische Berufsschüler der Kfz-Technik, der Klima- und Kältetechnik und der Informatik. Außerdem sind zum ersten Mal zwei Chemielaborantinnen dabei.

Carsten Nordsiek, Geschäftsführer von OSMO Anlagenbau, sprach stellvertretend für die Praktikumsbetriebe. Er schilderte den Fachkräftebedarf und begrüßte die Initiative des Landkreises, den Fachkräfte und Ausbildungsbedarf der Betriebe mit hochmotivierten spanischen Auszubildenden zu decken. „OSMO habe jetzt zum dritten Mal einen Praktikanten aufgenommen und wird das auch im nächsten Jahr wieder machen.“

Dass die Praktikanten hier mit menschlicher Wärme und Gastfreundschaft empfangen werden, war der Rede eines Gastgeber, Thomas Korte, Georgsmarienhütte, deutlich zu entnehmen. Er  schilderte den Kontakt zu den jungen europäischen Nachbarn als kulturelle, menschliche und sprachliche Bereicherung und „daher haben wir bereits zum zweiten Mal teilgenommen“. 

Kulturelles Highlight der Begrüßungsveranstaltung war der musikalische Auftritt des in Vechta geborenen Praktikanten Cristian Moa, der auf dem Dudelsack, dem galizischen Nationalinstrument, A Maze Of Grace spielte.

Interessierte Betriebe aller Branchen und Gastgeber können sich melden beim Projektleiter des Fachdienstes Bildung, Jürgen Claus, Tel. 0541-501-4036, juergen.claus@lkos.de

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.