Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Landrat besucht Firma GLA-WEL

18.05.2016 Vom Seelabor bis zum E-Bike

Melle. Endgültig angekommen an ihrem neuen Firmensitz am Maschweg in Melle ist die GLA-WEL GmbH. Auf Einladung von den Firmengründern Dieter Glahs und Gerhard Welkener besuchten jetzt Landrat Dr. Michael Lübbersmann, Melles Bürgermeister Reinhard Scholz und Landkreis Wirtschaftsförderer Siegfried Averhage das Unternehmen und informierten sich zu aktuellen Entwicklungen.

Von null auf 45 km/h in unter fünf Sekunden: Neuestes Beispiel für innovative Projekte unter Beteiligung der Firma GLA-WEL ist ein exklusives E-Bike. Hier bei einer Probefahrt Landrat Dr. Michael Lübbersmann (2. von links) gemeinsam mit Bürgermeister Reinhard Scholz (links) und den Firmeninhabern Dieter Glahs (rechts) und Gerhard Welkener (2. von rechts)

 „Wir sind mit unseren Produkten sehr breit aufgestellt. Das ist einer der Gründe, warum wir auch die Wirtschaftskrise 2008/2009 ohne Kurzarbeit und Entlassungen überstanden haben.“ Ganz sachlich und ohne Großmut präsentiert Dieter Glahs diese nicht selbstverständliche Tatsache seinen Gästen. Sein Mitgeschäftsführer und –firmengründer  Gerhard Welkener ergänzt „Wir beliefern außerdem unterschiedlichste Kundengruppen. Oma Erna bekommt bei uns genauso eine Metalltreppe wie ein internationaler Konzern hochspezialisiert Zulieferteile“. Welkener kann sich bei diesem Vergleich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Tatsächlich bietet der mittelständische Fertigungs- und Zulieferbetrieb für die Verarbeitung von Stahl, Edelstahl und Aluminium auch Leistungen in den Bereichen Sonderanlagen- und Maschinenbau, Abwassertechnik, Fahrzeugbau, Haus- und Gartenprodukte und Werbetechnik. Mit der firmeneigenen Softwareschmiede Octoflex Software GmbH hat das Unternehmen auch ein Standbein im Bereich Warenwirtschaftssysteme.

Davon, dass eine solche Produktvielfalt auch Werbung für den Wirtschaftsstandort Osnabrücker Land ist, zeigt sich Landrat Dr. Lübbersmann überzeugt: „Überall bekannt – aus dem Osnabrücker Land. Unser Slogan für die regionale Wirtschaft trifft bei GLA-WEL 100prozentig auf den Punkt“ zeigt sich der Landrat hocherfreut. „Egal ob das Aluminiumfußballtor, die Hundetransportbox bei der Bundespolizei, das Seewasserlabor im Stechlinsee oder auch ein für ein internationales Konsortium entwickeltes exklusives E-Bike. Überall ist ein Stück GLA-WEL GmbH und damit auch ein Stück Osnabrücker Land dabei.“ Die Erzeugnisse der regionalen Mittelständler hätten nach seiner Meinung vielleicht keinen Stern auf der Motorhaube, dafür seien es aber in vielen Fällen 5-Sterne-Produkte. 

Dieser These stimmt auch Bürgermeister Reinhard Scholz zu. „Unternehmen wie GLA-WEL machen Melle zu dem was es ist: Dem wohl stärksten Wirtschaftsstandort im Landkreis Osnabrück und weit in die Region Minden-Lübbecke hinein“. Mit dem neuen Firmensitz am Maschweg befinde sich GLA-WEL in „bester Gesellschaft“. Tatsächlich haben sich zahlreiche, teils sehr innovative Unternehmen in den vergangenen Jahren in dem Gewerbegebiet angesiedelt.

Darüber, dass man trotz des intensiven Tagesgeschäfts und des erheblichen Firmenwachstums in den vergangenen Jahren auch die langfristige Planung der Firmenführung nicht aus den Augen verloren hat, freut sich Landkreis Wirtschaftsförderer Siegfried Averhage. „Hier läuft es so, wie es sein sollte“, fasst er zusammen. Bereits seit mehreren Jahren ist mit den Kindern der beiden Firmengründer die „nächste Generation“ in den Betrieb eingebunden. Der Hintergrund ist für Glahs und Welkener sonnenklar: „Wir sind in den vergangenen Jahren schnell und trotzdem solide gewachsen. Dafür, dass die Unternehmensgeschichte auch zukünftig erfolgreich weitergeschrieben werden kann, haben wir alle Weichen gestellt.“

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.