Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Ernährungsbildung für Grundschulen

23.05.2016 Gesunde Stunde schult Lehrkräfte für den Ernährungsführerschein

Osnabrück. Das scheint auf den ersten Blick nicht ungewöhnlich zu sein für eine Schule: Die Drittklässler müssen das Gelernte in einer schriftlichen und praktischen Prüfung nachweisen. Doch bei den Inhalten geht es nicht um Mathematik oder Deutsch, sondern um Lebensmittel. Mit der erfolgreichen Prüfung erwerben die Grundschüler den Ernährungsführerschein. Voraussetzung dafür ist eine Fortbildung der Lehrkräfte, die die Gesunde Stunde in Kooperation mit dem aid anbietet.

Gesunde Ernährung und der gezielte Einsatz von Küchenutensilien: Das vermittelt die Gesunde Stunde Drittklässlern mit dem  Ernährungsführerschein.

Der aid Infodienst ist Informationsanbieter rund um Lebensmittel, Ernährung und Landwirtschaft. Der sogenannte aid-Ernährungsführerschein wurde eigens für die dritte Jahrgangsstufe konzipiert. Milan Hollingshaus von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen, unterwies die Lehrkräfte jetzt in einer Kooperationsschule der Gesunden Stunde in Osnabrück.

Sieben Einheiten umfasst der Stundenplan, in denen den Kindern Wissenswertes über Ernährung vermittelt wird. Die Mädchen und Jungen lernen die Ernährungspyramide kennen, beschäftigen sich mit der Hygiene bei der Speisenherstellung und lernen, wie man richtig schneidet, schält, raspelt, anrührt, püriert oder abschmeckt. Dazu stellen sie erste Gerichte wie Nudelsalat oder Fruchtquark her, lernen das Wiegen und Messen, richten den Arbeitsplatz ein und reinigen ihn zum Abschluss.

Bereits zum dritten Mal hat die Gesunde Stunde die Lehrerfortbildung veranstaltet. Die große Resonanz zeige, dass das Angebot für viele Partnerschulen eine gelungene Ergänzung zum Schulunterricht sei, sagt Gesunde Stunde-Koordinatorin Silke Tegeder-Perwas: „Mit dem Ernährungsführerschein wird Kindern der Spaß am Umgang mit Früchten, Gemüse und Co. vermittelt.“

Der Verein Gesunde Stunde regt Familien dazu an, weniger Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer zu verbringen und stattdessen mehr gemeinsam zu unternehmen. Dazu hat der Verein verschiedene Veranstaltungen zu den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung im Programm. Die Gesunde Stunde wird getragen vom Landkreis Osnabrück, dem Christlichen Kinderhospital, der Stiftung der Sparkassen im Landkreis Osnabrück, der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, der AudiBKK, der PronovaBKK, der VGH Versicherungen Osnabrück und der BKK firmus. An dreizehn Schulen im Osnabrücker Land finden regelmäßig Aktivitäten aus den Themenfeldern Bewegung, Ernährung und Entspannung für die Familie statt. Der Verein ist offen für weitere Kooperationsschulen. Ebenso willkommen sind weitere Förderer, um die Gesundheitsförderung für Familien in der Region Osnabrück zu stärken.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.