Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Klimainitiative nimmt Feuchtigkeit und Schimmelbildung unter die Lupe

30.11.2016 Teil der Vortragsreihe „gut beraten sanieren!“

Quakenbrück. Dämmung verursacht Schimmel? Das Haus kann nach der Dämmung nicht mehr atmen und es entsteht Feuchtigkeit? Feuchtigkeitsprobleme sind nicht durch Dämmung zu beseitigen? Solche Ansichten sind häufig zu hören. Aber stimmen sie auch? Antworten gibt die Klimainitiative des Landkreises Osnabrück bei ihrer nächsten Veranstaltung. Diese findet statt am 7. Dezember in Quakenbrück. Die Fachleute werden dann die Ursachen von Feuchtigkeit und Schimmelbildung darstellen sowie die unterschiedlichen Handlungsmöglichkeiten erörtern.

Ein Mitglied des E-Teams des Landkreises Osnabrück prüft die Feuchtigkeit einer Wand.

Im Anschluss an den Vortrag „Feuchtigkeit und Schimmelbildung im Wohnbereich“ haben die Teilnehmer die Möglichkeit, persönlich mit einem Berater aus dem E-Team ihre Anliegen zu besprechen. Aufbereitet wird das Thema mit tatsächlichen Sanierungsbeispielen aus dem Landkreis Osnabrück. Start der Veranstaltung ist um 18 Uhr im Hotel Hagspihl, Lange Straße 66 in Quakenbrück.

Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe im Nordkreis im Rahmen der Kampagne „gut beraten sanieren!“, deren Auftakt eine Live-Energieberatung in Bersenbrück war. Das E-Team beriet dabei die Hauseigentümerin und stellte Sanierungspakete samt Finanzierungsmöglichkeiten vor. Spätere Themen waren Fassadendämmung und Heizungssysteme.

2017 stehen zwei weitere  Termine fest: Am 25. Januar heißt es in Neuenkirchen: Wie dämmt man ein Dach richtig? Am 8. Februar geht es weiter in Ankum mit den Möglichkeiten zur Finanzierung des eigenen Sanierungsvorhabens. Danach wird die Klimainitiative die Themen auch in anderen Teilen des Landkreises präsentieren. Aktuelle Informationen gibt es unter www.landkreis-osnabrueck.de/klima.

Anmeldungen sind möglich bei Silviya Staneva, Telefon: 0541/501-3458, E-Mail: staneva@lkos.de oder bei Gertrud Heitgerken, Telefon: 0541/501-3058, E-Mail: heitgerken@lkos.de.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.