Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Internationaler Museumstag am 21. Mai

17.05.2017 Abwechslungsreiches Programm in den Museen der Region

Osnabrück. Am 21. Mai findet bereits zum 40. Mal der vom Internationalen Museumsrat ausgerufene Internationale Museumstag statt. Unter dem diesjährigen Motto „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ richtet sich der Fokus auf die Objektsammlungen in Museen als einzigartige Spuren der Vergangenheit.

Eines der attraktivsten Fahrzeuge, das von der niederbayerischen Firma Glas hergestellt wurde, ist der Glas 1300 GT. Gestaltet wurde es als Coupé oder Cabriolet des italienischen Designers Pietro Frua. Nach der Übernahme der Glas-Werke durch BMW 1966, wurde der Wagen mit der gleichen Karosserie, aber mit neuer Technik als BMW 1600 GT weitergebaut. Das auf dem Bild zu sehende Modell ist im Automuseum Melle ausgestellt.

Zahlreiche Museen im Landkreis Osnabrück laden dazu ein, am 21. Mai auch ihre Objekte zu entdecken. Im Tuchmacher-Museum Bramsche können Besucherinnen und Besucher die großen Maschinen in Aktion erleben. Um 11 und um 14 Uhr finden öffentliche Führungen mit Vorführungen statt. Zudem wird um 11 Uhr auch noch eine neue Sonderausstellung unter dem Titel „Unheimlich heimelig – Textile Objekte und Installationen“ eröffnet. Die Heimatstube Haus Bissendorf öffnet am Internationalen Museumstag sein Depot und zeigt erste Ergebnisse zur Neustrukturierung der Präsentation ihrer Sammlung. Das Museum ist an diesem Tag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Das Igelmuseum in Bohmte lädt unter dem Motto „Igel für alle – Alle für Igel“ ein. Alle Interessierten erhalten beim Besuch eine Igelfigur zum Mitnehmen.

Viele andere Museen haben am Internationalen Museumstag selbstverständlich ebenfalls ihre Türen weit geöffnet, so etwa das MeyerHaus in Berge von 14 bis 17 Uhr, Averbecks Hof in Bad Iburg-Glane von 15 bis 17 Uhr und das Töpfereimuseum in Hagen von 15 bis 18 Uhr.

Neben Dauerausstellungen der Museen im Landkreis gibt es auch spannende Sonderausstellungen zu entdecken. Die Villa Stahmer in Georgsmarienhütte zeigt eine Ausstellung des örtlichen Kunstkreise zum Thema „Federleicht“. Im Automuseum Melle ist die Sonderausstellung „Glas – vom Goggo Roller bis zum V8“ zu sehen. Dargestellt wird die faszinierende Geschichte des bayrischen Landmaschinenherstellers, der zum größten BMW-Werk wurde. Sollte man es am 21. Mai nicht nach Melle schaffen, kein Problem, am Pfingstwochenende treffen sich Glas-Fans aus ganz Europa am Automuseum mit schon über 100 angemeldeten Fahrzeugen.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.