Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Regionale Gewerbeparks und Partner zeigen "Standortgucker" auf der Expo Real

11.08.2017 Per Klick zum Überblick

Wie weit ist es zur Autobahn? Wo steht das nächste Wohnhaus? Welches Grundstück ist noch frei? GIS-Tours schafft mit einem Klick den Überblick. Das interaktive Geo-Informations-System mit einer spektakulären 360-Grad-Perspektive aus 100 Meter Höhe hilft beim Vermarkten von Standorten.

Mit dem „Standortgucker“ zur Expo Real: Anbieter und Nutzer von GIS-Tours präsentieren die virtuelle Tour samt passender VR-Brille Anfang Oktober auf der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen in München.

GIS-Tours-Anbieter Motion Media (Osnabrück) und einige Nutzer stellen das Tool vom 4. bis 6. Oktober auf der Expo Real in München vor, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Mit dabei sind auch der im nördlichen Osnabrücker Land gelegene Niedersachsenpark sowie die Wachstumsregion Hansalinie als Zusammenschluss der Landkreise Cloppenburg, Diepholz, Oldenburg, Osnabrück, Vechta sowie der Stadt Osnabrück.

„Die virtuelle Realität wird auch bei der Präsentation und Darstellung von Gewerbeflächen immer wichtiger“, zeigt sich Susanne Menke von der OLEG Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft überzeugt. „Ob vor Ort, auf Messen oder beim Kunden – die Stärken des Standorts lassen sich so authentisch darstellen.“ Somit sei das Tool gerade für Multiplikatoren wie Makler und Entwickler sehr nützlich.

Auch Thomas Serries von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land, kurz WIGOS, ist begeistert von der Technik: „Die 360-Grad-Bilder der virtuellen Tour werden in 100 Meter Höhe per Drohne aufgenommen. Die authentischen Fotos kombiniert GIS-Tours mit Informationen über Verkehrswege, Unternehmen am Standort und freie Flächen. So entsteht ein interaktives Standorterlebnis.“

Partner am gemeinsamen Messestand unter einer riesigen Drohne aus dem 3-D-Drucker sind die Firma Motion Media, die Gewerbe- und Industriegebiete Niedersachsenpark (Landkreis Osnabrück und Landkreis Vechta), c-Port und ecopark (beide im Landkreis Cloppenburg) sowie der Verein Wachstumsregion Hansalinie und die Westfehling Development GmbH. Geimeinsam präsentieren sie auf der Expo Real die Möglichkeiten von GIS-Tours an einem riesigen Monitor samt Steuerpult mit der Aufforderung „Move it“ zum interaktiven Testflug.

Ein weiterer Baustein bei der so genannten „Industrie 4.0“ in der Standortvermarktung ist eine VR-Brille zum Eintauchen in die virtuelle Realität. Dieser „Standortgucker“ bietet dank GIS-Tours und Smartphone den Blick auf und über 10 Millionen Quadratmeter Gewerbe- und Industriefläche in der Region.  Mit der VR-Brille sind die einzelnen Standorte und Stationen der virtuellen Tour zu erreichen – gesteuert nur mit den Augen, mit einer Kopfbewegung und einem kleinen Kreuz im Fokus der Brille. Quasi wie im Flug können so das weite Gebiet erkundet und aus der Vogelperspektive die passenden Grundstücke in den Blick genommen werden.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.