Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Arbeitstreffen der Klimabotschafter auf dem Aktivhof Nemden

25.08.2017 130 Menschen engagieren sich aktuell im Projekt

Bissendorf. Aktiv für den Klimaschutz: In Stadt und Landkreis engagieren sich aktuell 130 Menschen als Klimabotschafter. Viele von ihnen nahmen nun an einem Arbeitstreffen auf dem Aktivhof Nemden in Bissendorf teil. Neben Information und Austausch stand die Entwicklung von neuen Aktivitäten im Mittelpunkt.

Die Klimabotschafter in Stadt und Landkreis Osnabrück trafen sich jetzt auf dem Aktivhof Nemden. Bei der Veranstaltung machten die Teilnehmer zahlreiche Vorschläge für künftige Aktivitäten und informierten sich über bereits bestehende Angebote.

Was kann die Region in Zukunft machen, um den Klimaschutz voranzutreiben? Einige der Ideen, die die Runde entwickelte: In Anlehnung an den Parkingday in San Francisco können auch hier Parkplätze für einen Tag zu Spielwiesen für Erholung, Diskussionsorte oder Kunstaktionen werden. Eine weitere Möglichkeit könnte das Felgenfest sein, das ein buntes Programm für Radfahrer, Inlineskater und Fußgänger bietet.

Auf positive Resonanz stieß auch der Vorschlag, einen Coffee to stay zu organisieren – eben als Gegensatz zum Coffee to go, der Unmengen von Müll produziert. Die Klimabotschafter wollen zudem Verbände und andere Einrichtungen ansprechen, um die Klimabildung voranzutreiben. Stärker vermittelt werden soll auch die Wissensvermittlung beim Anbau von Gemüse. Gemeinschaftliches Gärtnern wiederum soll dazu beitragen, die Arbeiten für den Einzelnen zu reduzieren.

Die Teilnehmer kamen darüber hinaus überein, verstärkt Mitmenschen für eine aktive Rolle im Klimaschutz zu gewinnen. Außerdem wurde der Vorschlag eines gemeinsamen Statements der Klimabotschafter eingebracht.

Natürlich spielte auch der Austausch eine wesentliche Rolle bei dem Treffen. Schließlich geht es darum, gute Ideen, die bereits in Stadt und Landkreis Osnabrück praktiziert werden, aufzunehmen und weiterzutragen. Dazu gehören etwa die Marktschwärmer in Osnabrück, der CSA-Hof Pente oder Gärtnern für Familien auf dem Aktivhof Nemden. Andere Aktivitäten, die vorgestellt wurden, waren der Zero-Waste-Stammtisch in Osnabrück, Vorschläge für Radwege und das Stadtradeln in Osnabrück und Wallenhorst. Dazu gibt es die Onlinedatenbank „KLIMA.lernen“ für Umweltbildungsangebote in der Region.

Schließlich stellten die Teilnehmer fest, dass die Zeit nicht ausgereicht hatte, die vielen Themen umfassend zu behandeln. Deshalb soll es in den kommenden Wochen weitere Treffen geben.

Stadt und Landkreis Osnabrück haben das Projekt Klimabotschafter gemeinsam entwickelt. Die Teilnehmer sind auf unterschiedliche Weise für den Klimaschutz aktiv und sind so die Gesichter der Kampagne. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.klimabotschafter-os.de.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.