Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Pressemeldungen 2020

03.04.2020 Landkreis und Stadt Osnabrück müssen neue Verordnung des Landes zur Eindämmung der Corona-Pandemie umsetzen
Osnabrück. Das Land Niedersachsen hat eine neue Fassung der „Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie“ veröffentlicht. Diese bringt verschiedene Änderungen mit sich, die unmittelbar für die Bürgerinnen und Bürger in der Region gelten. Die Verordnung beinhaltet vereinzelte Lockerungen der bisherigen Landesregelungen. Landkreis und Stadt Osnabrück weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass die Einwohnerinnen und Einwohner diese Möglichkeiten nur dann nutzen sollten, wenn dies zwingend notwendig ist. Jeder Kontakt zu anderen Menschen, die nicht zu den Angehörigen des eigenen Haushalts gehören, ist weiterhin auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, [mehr]
03.04.2020 Landkreis spricht sich gegen Ersatztermin für Osterfeuer aus
Osnabrück/Hannover. Osterfeuer sind an den Osterfeiertagen in diesem Jahr als Gemeinschaftsveranstaltungen aufgrund der Coronakrise verboten. Das Niedersächsische Innenministerium hat nun, in Abstimmung mit den Umwelt- und Sozialministerien, am 3. April einen Erlass herausgegeben, der den Kommunen die Möglichkeit eröffnet, einmalig und unter strengen Auflagen für die Veranstalter das Brauchtumsfeuer auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr zu verschieben. Der Landkreis spricht sich gegen diese Vorgehensweise aus und plädiert dafür, dass aufgefahrene Osterfeuermaterialien so schnell wie möglich abgeräumt werden. Mit dem ministeriellen Erlass besteht bereits seit ein paar Tagen ein [mehr]
03.04.2020 Coronakrise: Landkreis Osnabrück vermittelt freiwillige Helfer
Osnabrück. Die Herausforderungen durch die Coronakrise schweißen zusammen: Zahlreiche Einzelpersonen, Organisationen, Vereine oder Initiativen im Landkreis Osnabrück bieten derzeit ihren Mitmenschen Hilfe an. Doch wie finden sie diejenigen, die sie unterstützen können? Anlaufstellen sind die Freiwilligenagenturen und weiteren Ansprechpartner in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden: Mit ihnen können sich hilfsbereite Bürger und Hilfesuchende unter www.landkreis-osnabrueck.de/ansprechpartner-ehrenamt in Verbindung setzen. Auch der Landkreis nimmt Unterstützungsangebote von Bürgern, Organisationen und Unternehmen entgegen unter https://www.landkreis-osnabrueck.de/bildung-soziales [mehr]
03.04.2020 Kliniken in Stadt und Landkreis treffen Vorbereitungen für zusätzliche Covid-19-Patienten
Osnabrück. Derzeit ist offen, wie viele Menschen sich in Deutschland mit dem Coronavirus anstecken werden. Ebenso ist unklar, wie viele so schwer erkranken, dass sie stationär oder sogar auf der Intensivstation betreut und in der Folge möglicherweise beatmet werden müssen. Auch die Krankenhäuser in Stadt und Landkreis Osnabrück haben sich auf die Situation vorbereitet und sind in der Lage, zeitgleich mit kontinuierlich steigender Patientenzahl die Betten- und Personalkapazitäten entsprechend anzupassen. Vor diesem Hintergrund werden die Einrichtungen der Region über 600 Betten für Covid-Patienten sowie zusätzlich 200 sogenannte Beatmungsbetten vorhalten. Nach den bisherigen Erfahrungen [mehr]
03.04.2020 Wann ist jemand nach einer Infektion mit dem Coronavirus wieder gesund?
Osnabrück. Wer sich mit dem Coronavirus infiziert, bemerkt es nicht sofort. Husten, Halsschmerzen, Fieber und einige andere Symptome können erst ein bis zu vierzehn Tage später einsetzen. Manche Menschen merken gar nicht, dass sie sich angesteckt haben, andere werden sehr schwer krank. Das ist das eine. Das andere: Ab wann gelten die Patienten wieder als gesund? Wann darf jemand, der positiv auf das Virus getestet wurde, die häusliche Isolierung verlassen und wieder unter Leute? Die Inkubationszeit – also die Zeit zwischen Anstecken und Ausbrechen einer Erkrankung – wird bei Corona mit ein bis 14 Tagen angegeben, im Mittel beträgt sie sechs Tage. Nach Definition des Robert-Koch-Instituts [mehr]
02.04.2020 AWIGO-Grünplätze öffnen testweise wieder ab 6. April
Georgsmarienhütte. Nach zweieinhalb Wochen öffnen die AWIGO-Grünplätze ab Montag, 06. April, testweise wieder ihre Tore und bieten den Bürgern im Landkreis eine Entsorgungsmöglichkeit für ihre Gartenabfälle. Um den Infektionsschutz für die Mitarbeiter und Kunden vor Ort zu gewährleisten, müssen sich die Anliefernden auf veränderte Bedingungen einstellen. „Wir verstehen, dass gerade zum Start der Gartensaison der Bedarf an geöffneten Grünplätzen groß ist. Unter Berücksichtigung von Abstands- und Hygienebedingungen wollen wir daher diese Standorte testweise wieder öffnen. Ich möchte aber betonen: Dieser Schritt sollte keinesfalls dahingehend missverstanden werden, dass die Krise überwunden [mehr]
01.04.2020 Europe Direct Informationszentrum bietet infektionssichere Veranstaltungen zu Europathemen
Osnabrück. Das Corona-Virus hat die Länder der Europäischen Union mit voller Wucht erfasst. Angesichts von umfangreichen Schließungen und Absagen, auch bei Europaveranstaltungen, fragen sich nicht wenige: Was tut die EU eigentlich gegen die Corona-Krise und wie kann man sich darüber und über andere EU-Themen informieren? Antworten gibt jetzt das Europe Direct Informationszentrum im Europabüro des Landkreises Osnabrück. Das Mitglied im Netz der EU-Kontaktstellen stellt auf seiner Homepage www.europe-direct-osnabrueck.de bereits jetzt Veranstaltungen wie Webinare oder Onlinediskussionen zur Verfügung. „Das ist ein absolut sicherer Informationsweg“, stellt Zentrumsleiter Michael Steinkamp [mehr]
01.04.2020 Erstkommunionkinder sagen mit Kunstprojekt "Danke!"
Osnabrück. Im April war der große Tag für sie geplant: 48 Kinder der Pfarreiengemeinschaft Glandorf und Schwege sollten dann die Erstkommunion empfangen. Doch die Verbreitung des Coronavirus machte auch hier einen Strich durch die Rechnung. Dafür setzten die Kinder jetzt ein besonderes Kunstprojekt um: Auf Anregung von Gemeindereferentin Edith Triphaus malten sie Bilder als Dankeschön für die Menschen, die sich jetzt für die Allgemeinheit einsetzen und übermittelten eine Collage an örtliche Unternehmen und Einrichtungen per E-Mail. Die Erstkommunionkinder der Pfarreiengemeinschaft Glandorf und Schwege können – genau wie andere Mädchen und Jungen auch – derzeit nicht die Schule [mehr]
31.03.2020 Neue Allgemeinverfügung nach Covid-19-Fällen in Pflegeeinrichtungen
Osnabrück. Stadt und Landkreis Osnabrück reagieren auf die Covid-19-Fälle in Pflegeeinrichtungen. In einer neuen Allgemeinverfügung, die am Mittwoch, 1. April, in Kraft tritt, werden erhöhte Sicherheitsvorkehrungen für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie für das Personal festgelegt. In den vergangenen Tagen hat es die ersten Todesfälle in Pflegeeinrichtungen gegeben. Das Land Niedersachsen hat darauf mit einer sogenannten Fachaufsichtlichen Weisung reagiert, die die Stadt und der Landkreis Osnabrück mit der Allgemeinverfügung umsetzen. Um die Verbreitung des Coronavirus in diesen sehr sensiblen Bereichen einzudämmen, dürfen die Einrichtungen neue Bewohner erst aufnehmen, wenn diese – [mehr]
31.03.2020 Coronavirus: Gesundheitsdienst setzt RKI-Testkriterien konsequent um
Osnabrück. Täglich testen die Mediziner in den Kliniken, in den Hausarztpraxen und im Testzentrum am Limberg Menschen auf eine Infektion mit dem Coronavirus. Die Kriterien für zu testende Personen hat das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell geändert, sodass nun Menschen mit akuten Symptomen der oberen Atemwege getestet werden sollen. Zuvor sahen die Vorgaben vor, dass Menschen mit Symptomen nur dann getestet werden, wenn Sie in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einem nachweislich Erkrankten hatten. Wer Symptome wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Halsschmerzen hat, kann sich beim Bürgertelefon unter 0541/501-1111 oder per E-Mail an abstrich@lkos.de beim Gesundheitsdienst für Stadt [mehr]

Seiten