Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Bestandsaufnahme zum Masterplan Wandern im Landkreis Osnabrück

09.01.2018 Aktive Unterstützung durch Heimat-, Wander- und Verschönerungsvereine

Osnabrück. In einem Zwei –Stufen- Plan soll das Osnabrücker Land, im Herzen des Natur- und Geoparks TERRA.vita gelegen, zu einem deutlich sicht- und erlebbaren Qualitätssprung im Wanderbereich geführt  werden. Inhaltlich geht es um die Schaffung eines  hoch attraktiven, verschlankten und somit vermarktungsfähigen Wanderwegenetzes inkl. einheitlicher Ausgestaltung von Markierung u. Beschilderung.

Die Bestandserfasser in der 1. Ausbaustufe mit Ihren Bescheinigungen zum BestandserfasserIm südlichen Landkreis hat nun die Umsetzung der ersten Maßnahmen begonnen. „In diesem Projekt setzen wir auf eine sehr intensive Einbindung aller betroffenen Akteure. Anfang 2015 haben wir gemeinsam mit dem Deutschen Wanderverband und mit allen Kommunen im Landkreis, den Heimatbünden, Wandervereinen, Forstämtern und Forstbetriebsgemeinschaften das grundsätzliche Vorhaben zur Qualitätssteigerung der Wanderinfrastruktur vorgestellt “, so Michael Hein, Koordinierungsstelle Wandern, TERRA.vita. „Seit Frühjahr 2015 haben wir dann mit allen Kommunen und den Heimat-, Wander- und Verschönerungsvereinen das aktuelle Wegeangebot unter die Lupe genommen und gemeinsam eine mögliche Auswahl besonders schöner Wanderangebote ins Auge gefasst, die dann im Anschluss im Gelände erfasst und untersucht wurden. Besonderen Wert haben wir hierbei auf einen möglichst geringen Anteil an befahrenen Straßen im Streckenverlauf gelegt, denn hier ist das Wandern nicht nur öde, sondern kann auch sehr gefährlich werden. Auch haben wir uns ausschließlich auf Wegetrassen konzentriert, die bereits seit Jahrzenten als Wanderwege bekannt sind.“, so Hein weiter.

Für die Bestandsaufnahme wurden im Rahmen des Projektes extra zwei Schulungen über den Deutschen Wanderverband durchgeführt. Teilnehmer dieser Schulungen waren Mitglieder der Heimat-, Wander- und Verschönerungsvereine, die zum „Bestandserfasser für den Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ mit Erfolg ausgebildet wurden. „Insgesamt haben wir somit rund 22 ausgebildete Bestandserfasser aus den Vereinen in das Vorhaben eingebunden, die uns tatkräftig bei der Untersuchung und Erhebung der Bestandsdaten unterstützt haben, so Michael Hein. Weiterhin wurde die konkrete Einbindung der Grundeigentümer über die Kommunen weiter vorangetrieben. „Mit Unterstützung der Kommunen führen wir Infoabende für die betroffenen Grundeigentümer durch, in welchen wir das Projekt und die Wegevorschläge vorstellen. Hier ist es uns ganz wichtig, dass wir über die beabsichtigten Wegeverläufe ins Gespräch kommen und Änderungswünsche aktiv einarbeiten“, so Michael Hein weiter.

Der Masterplan Wandern wird von positiven Stellungnahmen u.a. vom Heimatbund Osnabrücker Land, Kreisheimatbund Bersenbrück, von den Jägerschaften im Osnabrücker Land, vom Forstamt Weser-Ems und Forstamt Ankum getragen. „Alle Akteure bescheinigen uns die Sinnhaftigkeit und Wichtigkeit des Masterplans Wandern zur Optimierung des Wanderangebots im Osnabrücker Land, besonders auch unter dem Aspekt der Besucherlenkung“, so Michael Hein. „Wir sind hier im ländlichen Raum und können so ein umfangreiches Vorhaben wie den Masterplan Wandern auch nur  zum Erfolg führen, wenn wir mit allen beteiligten Akteuren gemeinsam an einem Strang ziehen“, bringt es Hein auf den Punkt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Natur- und UNESCO Geopark TERRA.vita                                                                         
Koordinierungsstelle Wandern                             
Michael Hein                                                                                                                                                               
Tel. 0541-501-4814        
michael.hein@lkos.de

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.