Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Verein "Gesunde Stunde" für GesundheitsAward Nordwest 2018 nominiert

14.03.2018 Acht Vorzeigeprojekte im Finale der Awards um 40.000 Euro

Delmenhorst. Der aus einem früheren Projekt des Gesundheitsdienstes von Landkreis und Stadt Osnabrück hervorgegangene Verein "Gesunde Stunde" ist für den GesundheitsAward Nordwest nominiert.

Insgesamt 114 Projekte hatten sich um den diesjährigen NordWest Award und GesundheitsAward Nordwest und damit um Preisgelder in Höhe von insgesamt 40.000 Euro beworben. In ihrer Sitzung nominierte die gemeinsame Jury nun acht Projekte für das feierliche Finale am 16. April im Oldenburger Schloss. Es bleibt somit spannend, welche drei Projekte letztendlich mit dem NordWest Award, und welches Projekt mit dem in 2018 erstmalig initiierten GesundheitsAward NordWest ausgezeichnet werden.

Die acht Nominierten sind die diesjährigen Besten im Nordwesten! „Mit den beiden Awards prämieren wir Akteure, die in ihren zukunftsweisenden Projekten auf innovative Weise und mit viel Weitsicht den Nordwesten weiterdenken und neue Wege gehen, um ihren Beitrag für eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Region zu leisten“, so Landrat Jörg Bensberg, 1. Vorsitzender der Metropolregion Nordwest. Die ehemalige Bremer Landesbank, heute ein Teil der NORD/LB, schenkte 2014 der Metropolregion Nordwest den von ihr initiierten NordWest Award, um die Stärken der Region durch herausragende Projekte sichtbar zu machen und stiftet bis heute die Preisgelder in Höhe von 30.000 Euro. Christian Veit, Regionalvorstand für Bremen und Oldenburg der NORD/LB: „Für mich ist ein Projekt herausragend, wenn es kreativ und innovativ ist, wenn der Gedanke Menschen verbindet oder Wirtschaft und Gesellschaft zusammenrücken lässt. Die Qualität der Finalistenprojekte zeigt, wie stark unser Nordwesten aufgestellt ist.“

Erstmals wurde in diesem Jahr unter dem Dach des NordWest Award zusätzlich der mit 10.000 Euro dotierte GesundheitsAward Nordwest ausgeschrieben, dessen Preisgeld von der hkk ausgelobt wird. „Als Krankenkasse und großer Arbeitgeber in der Metropolregion fühlen wir uns dem Ausbau der Gesundheitsförderung
und der Weiterentwicklung des Gesundheitsbewusstseins verpflichtet. Die Vielzahl der bereits vorhandenen sowie entstehenden Projekte in diesem Bereich trägt dafür Sorge, Lebensqualität und Wirtschaftskraft zu erhalten“, zeigt sich Michael Lempe, Alleinvorstand der hkk, insbesondere mit der Vielfalt und Innovationskraft der eingegangen Bewerbungen zufrieden.

Der Preis wird zweijährlich in Zusammenarbeit mit einem Mitglied der Metropolregion Nordwest ausgelobt: Kooperationspartner für den NordWest Award 2018 ist die Oldenburgische IHK.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.