Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Die Zukunft des Erasmus+-Projekts:

19.10.2018 Delegation aus Lleida besucht Landkreis Osnabrück

Osnabrück. Seit mittlerweile fünf Jahren gibt es eine enge Zusammenarbeit des Osnabrücker Landes mit dem spanischen Lleida. In diesem Rahmen haben zahlreiche spanische Berufsschüler in Betrieben in Stadt und Landkreis Osnabrück Praktika absolviert. Nun war eine Delegation aus Katalonien zu Besuch. Anlass des Treffens: die Evaluation des jüngsten Projekts sowie die Perspektiven der künftigen Zusammenarbeit.

Die künftige Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Osnabrück und dem spanischen Lleida war ein Thema, das bei dem Besuch einer Delegation im Kreishaus Osnabrück besprochen wurde. An dem Austausch nahmen teil (hintere Reihe von links) Stefan Zumstrull (Fachdienstleiter Bildung, Kultur und Sport), Roland Cramer (Leiter der Fachschule Holztechnik Melle), Jürgen Claus (Fachdienst Bildung, Kultur und Sport), Schulleiter Emili Grau und Josep Serentill (Stellvertretender Leiter der Schulinspektion Lleida) sowie (vordere Reihe von links) Landrat Michael Lübbersmann, Dolmetscherin Montserrat Claus, Rosa M. Salmerón (Dezernentin für Bildung), Alba Bosch (Beamtin des Fachdienstes Bildung von Lleida) und Schulleiterin Neus Caufapé.

2013 startete die Zusammenarbeit mit dem Erasmus+-Projekt zum Thema „Internationalisierung der Berufsausbildung durch Auslandspraktika“. Darauf folgte das Projekt „Didaktisch-methodische Konzepte für die berufsorientierte Fremdsprachenvermittlung als Beitrag einer europäischen Berufsausbildung“, das jetzt abgeschlossen wurde. Von den Ergebnissen war Landrat Michael Lübbersmann überzeugt, der die Delegation im Kreishaus empfangen hatte: „Wir haben sehr positive Rückmeldungen aus den Praktikumsbetrieben erhalten.“ Durch den Aufenthalt in Deutschland würden die Berufsschüler praktische Einblicke in ihren künftigen Beruf erhalten. Zugleich hätten schon mehrere Unternehmen aus der Region dringend benötigte Arbeitskräfte gewonnen, betonte Lübbersmann.

Ein wesentlicher Baustein des zweiten Erasmus+-Projekts ist mittlerweile der Deutschunterricht an den Berufsschulen geworden. Unterstützt werden die spanischen Schulen durch deutsche Studenten, die in Lleida Praktika absolvieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit haben zudem spanische Fachlehrer die Betriebe und Schulen im Landkreis Osnabrück besucht. Dazu gibt es mittlerweile zwei Internetseiten, die zur organisatorischen und sprachlichen Vorbereitung der Praktika dienen.

Die Partner betonten, dass der Austausch weitergeführt und auch noch erweitert werden soll. So ist vorgesehen, dass sich künftig deutsche und spanische Kindergartenleiterinnen in Lleida treffen werden. Zudem wird eine Begegnung von Jugendfußballmannschaften in Spanien vorbereitet.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.