Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Selbsthilfe bei Mediensucht

10.01.2019 Neue Selbsthilfegruppe geplant

Osnabrück. An Menschen, die bei sich selbst einen problematischen Umgang mit Medien oder eine Mediensucht feststellen, richtet sich eine neu geplante Selbsthilfegruppe. Die Gruppe spricht dabei Personen mit Internetsucht, wie beispielsweise nach sozialen Netzwerken oder Streaming-Diensten, oder mit Handy- oder Computersucht an.

Interessierte, die sich vertrauensvoll austauschen und gegenseitig unterstützen möchten, können sich an das Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt unter Telefon 0541/501-8017 oder per E-Mail selbsthilfe@LKOS.de wenden. Alle Informationen werden vertraulich behandelt.

 

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.