Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Gute Jobaussichten in der Pflege

30.01.2019 Fortbildungsangebote der vhs Osnabrücker Land machen fit für beruflichen Neustart

Osnabrück. In Deutschland herrscht ein Mangel an Pflegekräften. Wer einen beruflichen Neustart im Pflegebereich anstrebt, besitzt gute Chancen auf eine Beschäftigung. Die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) bietet Weiterbildungsangebote an, die einen schnellen Einstieg in das Berufsfeld ermöglichen – sei es als Helfer/-in der Altenpflege oder als Zusätzliche Betreuungskraft im Pflegebereich. Die Fortbildungen finden im Haus des Lernens, Johann-Dormann-Straße 10, in 49080 Osnabrück statt und können über die Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e. V., die Bildungsprämie oder einen Bildungsgutschein bezuschusst werden.

Ramona Schulte aus Bad Iburg entschloss sich mit 40 Jahren zu einer beruflichen Neuorientierung und arbeitete zunächst als Hilfskraft in einer Pflegeinrichtung. Der Kontakt zu den Hausbewohner/-innen bereitete ihr so viel Freude, dass sie sich weiterqualifizierte. Sie sagt: „Ich bin so froh, dass ich einen Bildungsgutschein bekommen habe und somit die Möglichkeit für die Qualifikation zur Altenpflegehelferin an der Volkshochschule Osnabrücker Land. Jetzt habe ich in der Einrichtung, in der ich das Praktikum gemacht habe, eine Vollzeitstelle bekommen und freue mich über ein geregeltes Leben und die freien Wochenenden.“

Der nächste Grundkurs zur Helfer/-in in der Altenpflege an der vhs startet am Dienstag, den 30. April 2019 (Kursnummer: 191-600960). In 240 Unterrichtsstunden vermittelt das Dozent/-innenteam um Magdalena Kavermann – zuständig für den Bereich Berufliche Bildung und Sozialpflege an der vhs – Grundlagen der stationären und ambulanten Altenpflege. Der Unterricht umfasst 52 Termine, findet einmal wöchentlich dienstags ab 17 Uhr sowie an 13 Samstagen statt und kostet ohne eine Ermäßigung 640 Euro. Magdalena Kavermann meint: „Quereinsteiger/-innen, die Lebenserfahrung mitbringen, werden im Pflegebereich gern genommen. Sie sollten Einfühlungsvermögen besitzen und Menschen mit altersbedingten Beeinträchtigungen mit Wertschätzung begegnen. Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sind für den Job auch unverzichtbar.“

Neben der Helfer/-in zur Altenpflege ist das Berufsbild der Zusätzlichen Betreuungskraft für Quereinsteiger/-innen interessant: Sie unterstützen in der voll- und teilstationären Pflege sowie in ambulanten Pflegdiensten Pflegefachkräfte bei der Betreuung Pflegebedürftiger. Am 8. Mai beginnt eine Weiterbildung an der vhs, die 28 Termine umfasst (Kursnummer: 191-600961). Der Unterricht findet wöchentlich mittwochs ab 15.30 Uhr und an sieben Samstagen statt. Die Kursgebühr beträgt 580 Euro (ermäßigt 430 Euro).

Für alle, die bereits in der Pflege und Betreuung tätig sind, bietet die vhs Osnabrücker Land darüber hinaus ebenfalls Kurse an. Diese sind als Fortbildung für Zusätzliche Betreuungskräfte nach §§43b 53c SGB XI anerkannt – sie müssen sich jährlich insgesamt 16 Stunden weiterbilden.

Weitere Informationen unter: vhs-osland.de. Ansprechpartnerin: Magdalena Kavermann, Telefon: 0541/501-8904. E-Mail: magdalena.kavermann@vhs-osland.de.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.