Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Landkreis Osnabrück unterstützt Waldbauern mit 100.000 Euro

05.02.2019 Hilfe bei Kampf gegen den Borkenkäfer

Osnabrück. Das vergangene Jahr hat für die Waldbauern zahlreiche Herausforderungen mit sich gebracht: Hitzewellen, Stürme und Borkenkäferbefall sorgten auch für die Waldbesitzer im Osnabrücker Land für große Schäden. Der Landkreis Osnabrück hat darauf schon Ende 2018 reagiert: Er unterstützt die Betroffenen mit 100.000 Euro. Diese werden für die Bekämpfung der Borkenkäfer sowie den Einsatz von zusätzlichen Kontrolleuren verwendet.

Waldbesitzer hatten zuletzt kritisiert, dass die Politik keine Hilfsprogramme aufgelegt hatten. Dieser Vorwurf kann allerdings nicht für den Landkreis Osnabrück gelten, der bereits im letzten Quartal 2018 in Aussicht gestellt hatte, auf zwei Wegen zu helfen. So wurden bereits in den letzten Tagen des vergangenen Jahres 50.000 Euro aus dem Budget des Fachdienstes Umwelt zur Verfügung gestellt, um so genannte Trinetfallen für die Bekämpfung von Borkenkäfern anschaffen zu können.

Eine weitere Unterstützung bedeutet der befristete Einsatz von Waldkontrolleuren, für die der Landkreis weitere 50.000 Euro bereitstellt. Um in diesem Jahr frühzeitig erkennen zu können, in welchen Fichtenbeständen sich neue Borkenkäferpopulationen entwickeln, sollen ab April bis Sommer möglichst alle Fichtenbestände mit Schwerpunkt im Südkreis in Augenschein genommen werden. Diese Aufgabe können die Revierförster allein nicht bewältigen. Der Landkreis beteiligt sich daher an den Personalkosten für zusätzliche Kontrolleure. Es sollen auf 450-Euro-Basis befristet sachkundige Personen geschult und in die Waldgebiete geschickt werden.

Darüber hinaus engagiert sich der Landkreis indirekt über den Gebietsmanager des Natur- und Geoparks TERRA.vita bei der Ansprache aus dem Pool der Freiwilligen von TERRA.vita, er unterstützt beim koordinierten Einsatz und wird die erforderlichen Schulungen im Vorfeld mit begleiten. Die Hilfe hat der Landkreis frühzeitig gegenüber Landwirtschaftskammer und den Waldbesitzern bekannt gegeben.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.