Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Leichter Lernen in der Grundschule

11.03.2019 Zehn Teilnehmerinnen schließen Fortbildung zur Lernförderung erfolgreich ab

Osnabrück. Nicht allen Mädchen und Jungen fällt es leicht, in der Schule gut mitzukommen. Doch gerade das Lesen und Schreiben ist wichtig, um dem Unterricht folgen zu können. Zehn Teilnehmerinnen schlossen die Fortbildung „Lernförderung Lesen und Schreiben in Grundschulen“ der Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) erfolgreich ab – darunter Lehrerinnen, Sonderpädagoginnen und pädagogische Fachkräfte. Sie können nun betroffenen Schüler/-innen gezielt helfen. An insgesamt sieben ganztägigen Terminen erhielten die Absolventinnen Tipps, wie sie Lernschwierigkeiten erkennen und Mädchen und Jungen mit vielen spielerischen Methoden konkret unterstützen können, um negativen Bildungskarrieren vorzubeugen. Zum Beispiel, indem sie beim Hören eines Wortes den Unterschied zwischen I und E oder O und U ermitteln müssen. Bei der sogenannten „Geheimsprache“ verknüpfen Kinder ein Bild von einem Tiger mit dem Buchstaben T und prägen sich über Laute, Bilder und Gesten das Alphabet leichter ein. Deutliches Reden üben sie mit der sogenannten „Pilotsprache“.

Freuen sich über den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs (vorne von links nach rechts): Stephanie Overmann, Anne Frey, Claudia Hinrichs-Bußmann, Nele Warmbier Von links nach rechts hinten: Dozentin Susanne Brundiers, Aische Trentmann, Thabita-Annalena Franek, Tina Harniakou, Dozentin Imke Igelmann.

Die Fortbildung richtete sich an pädagogische Fach- oder Lehrkräfte und ist ein Angebot des Programms bilnos, der Bildungs- und Lernberatung im Osnabrücker Land. Getreu dem Motto „früh fördern statt spät sitzen bleiben“ bietet bilnos  Mädchen und Jungen im Grundschulalter durch qualifizierte Lernbegleiter/-innen Unterstützung. Projektträger von bilnos ist die Volkshochschule Osnabrücker Land. Sie hat auch im aktuellen Semester Fortbildungsreihen zu diesem Thema im Programm. Teilnehmerin Claudia Hinrichs-Bußmann sagt: „Die Fortbildung hat mir nochmals in Erinnerung gerufen, welche vielfältigen Kompetenzen zum erfolgreichen Erwerb des Lesens und Schreibens notwendig sind. Es hat meine Sinne sensibilisiert, bei Schülern genau hinzusehen, warum es zu Schwierigkeiten kommt. Viele Inhalte und Anregungen aus der Fortbildung konnte ich im Unterricht direkt einsetzen.“

Ende April starten gleich mehrere Seminare: „Lernförderung Rechnen in Grundschulen“, „Lernförderung Lesen und Schreiben in Grundschulen“ und „Weiterbildung zum/zur Lernbegleiter/-in in der außerschulischen Individualförderung beim Lesen und Schreiben in Grundschulen“. Die Fortbildungen eignen sich insbesondere für Lehrkräfte in der Grundschule sowie für pädagogische Fachkräfte, die für das bilnos Projekt tätig werden möchten. Es sind noch freie Plätze vorhanden.

Weitere Informationen unter: vhs-osland.de/bilnos/

Ansprechpartnerin: Susanne Brundiers, Projektleitung bilnos, Telefon: 0541/501-8908, E-Mail: brundiers@bilnos.de

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.