Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Landkreis und Verkehrswacht bieten Fahrtraining für Senioren an

14.03.2019 Auch in 2019 „Fit im Auto“:

Osnabrück.  Großen Anklang fand das Fahrsicherheitstraining „Fit im Auto“ bereits in den vergangenen Jahren, in diesem Jahr wird es nun schon zum fünften Mal angeboten. An zwölf Terminen zwischen April und Oktober findet das Training des Landkreises Osnabrück und der Landesverkehrswacht Niedersachsen statt. Es richtet sich an Seniorinnen und Senioren über 65 Jahre.

Gruppenbild mit Auto: Das Programm „Fit im Auto“ richtet sich an Seniorinnen und Senioren über 65 Jahre. Zum neuen Durchgang präsentierten sich die Projektpartner passend mit einem Oldtimer, einem Karmann Ghia (von links): Manfred Motzek (Landkreis Osnabrück), Fahrlehrer Franz Boyer, Harald Nehls und Christian Sommer (beide Präventionsteam der Polizei), Rolf-Dieter Lamm, Thomas Mäster (Präventionsteam der Polizei), Kreisrat Winfried Wilkens und Wulf-Siegmar Mielke (Landkreis Osnabrück).

Mit theoretischen Kenntnissen und praktischen Übungen, wie der Bewältigung eines Slalomparcours oder Trainingsfahrten im Straßenverkehr, werden Teilnehmende für ein sicheres Verkehrsverhalten im Alltag geschult. Gerade im ländlichen Raum ist der eigene Pkw unentbehrlich. Doch manche Senioren sind sich nicht sicher, ob sie den Anforderungen im Straßenverkehr noch gerecht werden. Dabei hilft das Programm „Fit im Auto“. Unterstützt werden die Teilnehmenden während des Seminars von erfahrenen Fahrlehrern, Verkehrssicherheitsberatern der Polizei und Sicherheitsmoderatoren der Landesverkehrswacht Niedersachsen.

„Die große Nachfrage der vergangenen Jahre zeigt uns, dass wir mit dem Fahrsicherheitstraining ein passendes Angebot geschaffen haben“, sagt Winfried Wilkens. Dabei gehe es nicht darum, älteren Menschen fehlendes fahrerisches Können zu unterstellen, betont der Kreisrat. „Unser Ziel ist vielmehr, für mehr Verkehrssicherheit im Landkreis zu sorgen. Dafür ist das Programm ‚Fit im Auto‘ ein wesentlicher Baustein.“

Innerhalb der vergangenen zehn Jahre ist die Zahl der Verkehrsunfälle im Landkreis Osnabrück, an denen Seniorinnen und Senioren beteiligt waren, von 916 (2009) auf 1.295 (2018) und damit um  über 40 Prozent gestiegen. „Fit im Auto“ soll mithelfen,  dem entgegenzuwirken.  .

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 30 Euro. Nähere Informationen zum Programm „Fit im Auto“ erhalten Interessierte im Internet unter www.sicherheitstraining-osnabrueck.de.

Interessierte Seniorinnen und Senioren können sich per Email an manfred.motzek@landkreis-osnabrueck.de in der Straßenverkehrsabteilung des Landkreises Osnabrück für eine Teilnahme anmelden.

Datum

Ort

26.4.

Feuerwehrtechnische Zentrale Süd, Lübecker Straße 1-3 in Georgsmarienhütte

15.5.

Segelflugplatz Melle, Segelfliegerweg 39 in Melle

22.5.

Parkplatz HERISTO-Sportpark, Am Sportpark 1 in Bad Rothenfelde

31.5.

Logistikzentrum Nord, Bramscher Straße 70 in Bersenbrück

14.6.

Kreisstraßenmeisterei Süd, Auf dem Specken 2 in Bissendorf

28.6.

Feuerwehrhaus Wallenhorst, Eckergarten 1 in Wallenhorst

09.8.

Feuerwehrtechnische Zentrale Süd, Lübecker Straße 1-3 in Georgsmarienhütte

28.8.

Parkplatz HERISTO-Sportpark, Am Sportpark 1 in Bad Rothenfelde

11.9.

Segelflugplatz Melle, Segelfliegerweg 39 in Melle

13.9.

Logistikzentrum Nord, Bramscher Straße 70 in Bersenbrück

27.9.

Kreisstraßenmeisterei Süd, Auf dem Specken 2 in Bissendorf

11.10.

Feuerwehrhaus Wallenhorst, Eckergarten 1 in Wallenhorst

In Melle und Bad Rothenfelde findet das Training jeweils von 9 bis 14 Uhr und in Georgsmarienhütte, Bersenbrück, Bissendorf sowie Wallenhorst von 13 bis 18 Uhr statt.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.