Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Pressemeldungen 2019

23.10.2019 MaßArbeit fördert Berufsorientierung für Belmer Schüler
Belm. Eine Kooperationsvereinbarung zur besseren Berufsorientierung von Schülern haben die Belmer AVO-Werke und die Johannes-Vincke-Schule unterzeichnet. Begleitet wird die Zusammenarbeit von der Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit beim Landkreis Osnabrück. Zwischen der Johannes-Vincke-Schule am Heideweg und Belms größtem Arbeitgeber, den AVO-Werken an der Bremer Straße, sind es Luftlinie nicht einmal anderthalb Kilometer. Eine Kooperation der Schule mit dem Unternehmen lag also nahe und wurde jetzt auf den Weg gebracht. Für die Schule stellt die Zusammenarbeit einen wichtigen Baustein in ihrer engagierten Arbeit zur Berufsorientierung dar. Für das Unternehmen bietet sie [mehr]
23.10.2019 AWIGO-Report 2019 erschienen
Georgsmarienhütte. Mit dem AWIGO-Report 2019 liegt ein weiterer Jahresbericht der AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH vor. Neben allgemeinen Informationen über die AWIGO zeigt das Werk Daten und Fakten des vergangenen Geschäftsjahres auf. Darüber hinaus beleuchtet das Schwerpunktkapitel, wie sich die AWIGO-Unternehmensgruppe für den Umwelt- und Ressourcenschutz durch die Abfall- und Kreislaufwirtschaft im Landkreis Osnabrück einsetzt. Interessierte können den AWIGO-Report 2019 in der PDF-Version ab sofort unter hier herunterladen. Rückfragen beantwortet das AWIGO-Service Center gerne unter (0 54 01) 36 55 55.
23.10.2019 Unternehmen in der Region Osnabrück ausgezeichnet
Osnabrück. Die Familienbündnisse von Stadt und Landkreis haben zum dritten Mal die Auszeichnung „Familienfreundliche Arbeitgeber in der Region Osnabrück“ verliehen: 27 Firmen und Einrichtungen erhielten in der Katholischen Familienbildungsstätte Oesede für ihre lebensphasenorientierte und familienfreundliche Personalpolitik das Qualitätssiegel. Die Kinderbetreuung fällt aus, ältere Familienmitglieder bedürfen kurzfristig Hilfe und Pflege, Väter und Mütter möchten in Teilzeit oder mit flexiblen Arbeitszeitmodellen arbeiten, um Familie und Beruf unter einem Hut zu bekommen: In solchen Situationen benötigen berufstätige Mütter oder Väter den familienfreundlichen Arbeitgeber. Bereits [mehr]
22.10.2019 Ehrenamtskarte: Bewerbungen noch bis 1. November möglich
Osnabrück. Zum 25. Mal wird die Ehrenamtskarte für Niedersachsen und Bremen verliehen – zum ersten Mal übernimmt im Landkreis Osnabrück die neue Landrätin Anna Kebschull diese Aufgabe. Bewerbungen sind noch bis zum 1. November möglich. Ort und Termin der Veranstaltung stehen bereits fest, am 4. Dezember wird im Forum in Melle mit der Verleihung der Ehrenamtskarte außergewöhnliches Engagement gewürdigt, etwa in Feuerwehr, Rettungsdienst, Sport, Kirche, Kultur, Migration oder Umwelt. Die Karte ist damit ein öffentliches Dankeschön und Anerkennung für den geleisteten Einsatz. Eine der Voraussetzungen für den Erhalt: Die ehrenamtlich Tätigen müssen ein durchschnittliches Engagement von [mehr]
21.10.2019 Kiwanis-Club Melle spendet Söckchen für den Babybesuchsdienst
Osnabrück. Der Kiwanis-Club Melle spendet selbstgestrickte Söckchen für den Babybesuchsdienst. In einer ersten Aktion wurden 150 Paar verteilt. So konnten sich frischgebackene Eltern aus Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde und Hasbergen über die bunten, mit viel Liebe zum Detail gestrickten Söckchen aus dem privaten Strickkreis freuen. Für den November soll es den nächsten Schwung geben. Kiwanis ist eine weltweite Organisation von Freiwilligen, die sich für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft einsetzen. Bei dieser Aktion war der Adressat nun der Babybesuchsdienst, der ein Angebot der Frühen Hilfen ist. Ziel ist es, Eltern schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt über die [mehr]
21.10.2019 Kunstfahrrad schmückt Eingangsbereich beim Landkreis
Osnabrück. Ein außergewöhnliches Kunstfahrrad vom Osnabrücker Künstler David Rauer ist derzeit in der Eingangshalle des Kreishauses am Schölerberg ausgestellt. Der stellvertretende Landrat Mirco Bredenförder und Burkhard Fromme, Leiter des Kulturbüros, begrüßten jetzt den Künstler sowie die Geschäftsführerin des Ruller Hauses, Elisabeth Lumme, bei der Übergabe des auffälligen „Drahtesels“. Finanziert wurde das Kunstprojekt von der LAUTER Stiftung des Landkreises Osnabrück. Rauer und Jugendliche der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Solveigs Hof hatten gemeinsam das Kunstfahrrad gestaltet, das erstmalig beim Theaterfestival „Rulle vorwärts“ in Wallenhorst-Rulle zum Einsatz gekommen [mehr]
18.10.2019 Landkreis und Stadt Osnabrück starten Projekt Stillberatung
Osnabrück. Muttermilch ist die natürlichste Form der Säuglingsnahrung. Dennoch liegen Stillhäufigkeit und Stilldauer vieler Kinder unter den Empfehlungen der World Health Organisation (WHO) und UNICEF. Landkreis und Stadt Osnabrück haben nun das Projekt „Stillförderung“ ins Leben gerufen. Das Land Niedersachsen unterstützt das Vorhaben mit 80.000 Euro. Um das Stillen zu fördern, bietet die Initiative „Stillförderung im Landkreis und der Stadt Osnabrück“ Müttern ab der Schwangerschaft bis über die Stillzeit hinaus ergänzend zur Hebamme kostenlose und professionelle Unterstützung durch Stillberaterinnen an. Diese stehen den Familien in enger Zusammenarbeit mit Hebammen rund um das [mehr]
18.10.2019 Josanne Mifsud Pikutzki stellt Bilder im Kreishaus aus
Osnabrück. Josanne Mifsud Pikutzki liebt die Farbe Blau. In allen Schattierungen des Farbkreises, aber vor allem Türkis – die Farbe des Meeres. Eine kleine Auswahl ihres Könnens zeigte die Künstlerin bereits im Sommer im Kreishaus. Aufgrund der überaus positiven Resonanz stellt sie jetzt bis zum 14. November mehr als 60 ihrer farbenfrohen Bilder im Foyer des Kreishauses aus. Burkhard Fromme begrüßte die Künstlerin im Kreishaus: „Ihr Spiel mit den Farben wird sicherlich vielen Besucherinnen und Besuchern und Beschäftigten hier im Kreishaus an den jetzt tristen Herbsttagen etwas Aufhellendes fürs Gemüt vermitteln.“ Dabei verwendet die Künstlerin verschiedene Materialien. Neben Aquarell [mehr]
16.10.2019 Analphabetismus: Betroffene gesucht
Osnabrück. Die Zahl der Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwäche ist zwar rückläufig. Allerdings: Nach einer Studie des Bundesbildungsministeriums können immer noch über 6 Millionen Erwachsene in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben. Für mehr als die Hälfte von ihnen ist Deutsch die Muttersprache. Alle anderen haben einen Migrationshintergrund und als erstes eine andere Sprache gelernt als Deutsch. Trotz der hohen Zahlen gilt diese Schwäche immer noch als Tabuthema. Es kostet den Betroffenen viel Überwindung, sich den Schwierigkeiten zu stellen. Gesucht werden Gleichgesinnte, die sich gern austauschen möchten, etwa über die Alltagsbewältigung mit Lese- und Rechtschreibschwäche. [mehr]
14.10.2019 Schild mahnt nach tödlichem Verkehrsunfall in Nortrup
Notrup. Nach dem schweren Verkehrsunfall an der K 132 (Badberger Straße) in Nortrup Anfang Oktober, mahnt ein großes Schild zu einer vorsichtigen Fahrweise. Bei dem Unfall war ein 19-jähriger Pkw-Fahrer ums Leben gekommen, nachdem sein Fahrzeug gegen einen Straßenbaum geprallt war. Der Landkreis Osnabrück will mit dieser Aktion zu mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr aufrufen. „Wir treffen damit keine Schuldzuweisung, sondern wollen an den schlimmen Unfall erinnern, solange dieser noch im Bewusstsein der Bevölkerung präsent ist“, erläuterte Kreisrat Winfried Wilkens den Sinn der Maßnahme. Deshalb werde das Schild auch nicht zu einer Dauereinrichtung, sondern rechtzeitig wieder [mehr]

Seiten