Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Zukunftstag für Mädchen und Jungen beim Landkreis Osnabrück

29.03.2019 „Kommunalverwaltung hat interessante Aufgabenbereiche zu bieten."

Osnabrück. Wer macht eigentlich was beim Landkreis Osnabrück? Einmal im Jahr haben Mädchen und Jungen im Rahmen des bundesweiten Zukunftstages die Gelegenheit, in verschiedene Berufsfelder hinein zu schnuppern. Der Zukunftstag, der die früheren „Girls Day“ und „Boys Day“ vereint, soll Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, vor allem geschlechteruntypische Berufe kennenzulernen.

Junger Besuch im Kreishaus: Zum Zukunftstag konnte Landrat Michael Lübbersmann und die Erste Kreisrätin Bärbel Rosensträter viele Mädchen und Jungen im Kreishaus begrüßen.

Auch in diesem Jahr nahm der Landkreis Osnabrück wieder an diesem Aktionstag teil, die Plätze waren erneut schnell vergeben. Für rund 40 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 wurde ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Die Erste Kreisrätin Bärbel Rosensträter begrüßte die Kinder und gab den Startschuss für den Zukunftstag 2019. Dabei machte die Spitzenbeamtin mit einem weiten Blick in die Zukunft Lust auf eine der zahlreichen Ausbildungen beim Landkreis Osnabrück: „Die Kommunalverwaltung hat interessante Aufgabenbereiche zu bieten und braucht tatkräftigen Nachwuchs, denn die Anliegen unserer Bürgerinnen und Bürger liegen uns sehr am Herzen.“

Im Anschluss erkundete die eine Hälfte der Kinder und Jugendlichen das verwinkelte Kreishaus. Neben der Besichtigung der Poststelle und der Kfz-Zulassungsstelle konnten die Jungen und Mädchen auch einen Blick in die Rettungsleitstelle des Landkreises Osnabrück werfen und durften in einem Unimog der Kreisstraßenmeisterei Platz nehmen. Die andere Hälfte wurde währenddessen selbst aktiv und beschäftigte sich mit dem Thema „Berufsorientierung“. In Kleingruppen aufgeteilt führten die Jungen und Mädchen Interviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landkreises Osnabrück, die eher verwaltungsuntypische Berufe haben. Die Schülerinnen und Schüler hatten so die Gelegenheit, zu erfahren, welche Tätigkeiten die Interviewten ausführen und konnten er fragen, was sie interessiert oder was sie schon immer einmal wissen wollten.

Eine weitere Kleingruppe begab sich zeitgleich auf die Suche nach ihrem Traumberuf. Im Computerraum konnten sie anhand ausgewählter Websites Recherchen anstellen, was für eine Bewerbung in diesem Berufsfeld von Bedeutung ist. Anschließend präsentierten sich die verschiedenen Kleingruppen ihre Ergebnisse gegenseitig.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen im Landkreis-Restaurant endete der Vormittag voller neuer Eindrücke. Auch Landrat Michael Lübbersmann fand lobende Worte für den Zukunftstag: „Das ist eine tolle Gelegenheit für junge Schülerinnen und Schüler, das Kreishaus und die verschiedenen Berufsfelder kennenzulernen. Seit Jahren nehmen wir mit einem spannenden Programm erfolgreich am Zukunftstag teil, wie die hohe Zahl der Teilnehmenden bestätigt.“

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.