Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Zusätzliche Betreuungskraft in der Pflege

09.04.2019 Achtzehn Teilnehmende schließen Lehrgang erfolgreich ab

Osnabrück. Der Fachkräftemangel im Bereich Pflege ist groß. Zusätzliche Betreuungskräfte können einen wertvollen Beitrag leisten, dass Pflegebedürftige gut versorgt werden. Siebzehn Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer schlossen jetzt an der Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) einen Lehrgang zur Zusätzlichen Betreuungskraft in der Pflege erfolgreich ab. Sie können ab sofort in der voll- und teilstationären Pflege sowie bei ambulanten Pflegediensten arbeiten und Pflegefachkräfte unterstützen, die Menschen mit Demenz oder körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen betreuen.

Lehrgangsleitung Magdalena Kavermann, Dozentin Gertrud Junge, Ann-Christin von der Wellen, Theresa Dreier, Melissa Betmann, Kerstin Greiser, Stefanie Raßfeld, Desiree Herkenhoff, Rita Rafael, Martina Hartz, Anabela da Conceicao Goncalves, Andrea Möller, Ulrike Knäuper-Latzel, Inesa Viksraityte, Anja Kröger, Nina Opitz-Füllbier, Christina Binger-Schürmann, Dozentin Manuela Beidersandwisch, Angela Schwarz, Dozentin Jennifer Kanning, Dozentin Janka Witte (von links nach rechts)

Lehrgangsleiterin Magdalena Kavermann sagt: „Die Fortbildung ermöglicht in sechs Monaten einen raschen Berufseinstieg. Sie ist für alle attraktiv, die gern mit Seniorinnen und Senioren arbeiten wollen und eine sinnstiftende Beschäftigung suchen.“ Die Absolventinnen und Absolventen sind gefragt: Fast alle Teilnehmenden nahmen bereits während des Lehrgangs eine Tätigkeit in einer Altenpflegeeinrichtung auf.

In über 170 Stunden befassten sich die Absolventinnen und Absolventen mit typischen Krankheitsbildern im Alter. Sie lernten auch, wie sie am besten mit Menschen mit Demenzerkrankung umgehen oder wie sie die gemeinsame Zeit mit Pflegebedürftigen gestalten. Bewegungsübungen und das Vorbeugen von Stürzen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Der Umgang mit Sterben, Tod und Trauer bildet ebenfalls einen zentralen Bestandteil der Weiterbildung. Praktische Erfahrungen sammelten die Teilnehmenden während eines Praktikums in einer Pflegeeinrichtung.

Der nächste Kurs „Qualifizierung zur Zusätzlichen Betreuungskraft im Pflegebereich“ startet am 29. Oktober 2019. Er findet dienstags von 15.30 bis 20.45 Uhr sowie an zehn weiteren zusätzlichen Terminen im Haus des Lernens, Johann-Domann-Straße 10, in Osnabrück statt. Der Besuch des Lehrgangs kostet 580 Euro. Eine Förderung über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit ist möglich. Einen reduzierten Beitrag zahlen Mitarbeiterinnen aus Betrieben, die dem Verbund Frau und Betrieb e.V. angehören.

Anmeldungen können online mit der Kursnummer 192-600962 vorgenommen werden.

Ansprechpartnerin:
Magdalena Kavermann,
Programmbereich Berufliche Bildung: Sozialpflege,

Telefon: 0541 501-8904,
E-Mail: magdalena.kavermann@vhs-osland.de

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.