Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Bienen, Blüten, Bauerngärten

11.06.2019 Am 30. Juni ist GartenTraumSonntag im Osnabrücker Land

Historische Schlossparks, alte Bauerngärten, ein Nutzgarten aus der Eisenzeit und ein Garten, der die hochaktuelle Frage beantwortet: „Wie lassen sich die Bienen schützen?“ – Beim GartenTraumSonntag am 30. Juni finden Besucher in 30 Gärten und Parks unzählige Anregungen.

Debbie und Jochen Prüfer sammelten für ihren Secret Garden hunderte englische Rosen (Foto: Reimer Thiessen)

Den Regenbogenhof in Stemwede zum Beispiel bezog Rainer Pernotzky mit seinen Bienenvölkern und Ehefrau Heidi vor fünf Jahren. Rund um das schöne Fachwerkhaus gestaltete der Imker den riesigen Garten so, dass seine Bienen jederzeit eine reiche Tracht finden. Dabei spielen einjährige Wiesenblumen genauso eine Rolle wie Rosen und Stauden. Gerne gibt er weiter, welche einzelnen Pflanzen und Blütenmischungen sich besonders bewährt haben. Seine Honigprodukte lassen sich am GartenTraumSonntag probieren und erwerben.

Eine weitere Anlage, die wie der Regenbogenhof nicht direkt an der Gartentraum-Radroute liegt, sich aber mit kurzen Abstechern gut erreichen lässt, ist der Garten Dragić in Alfhausen-Heeke, in dem auch zahlreiche Tiere zu Hause sind. Zu den besonderen Angeboten am 30. Juni gehört das Ponyreiten. Der Gartenhof Hüls in Bramsche bietet neben traditionellen Gemüsebeeten, Stauden- und Rosenanlagen auch einen stimmungsvollen Schattengarten mit vielen Ideen für die Gestaltung mit Farnen und Funkien.

Inspiration findet die Malerin Marlis Mörker in ihrem Rosengarten am Hasesee in Bramsche. In Aquarellen, von denen sie am GartenTraumSonntag eine Auswahl präsentiert, hält sie einzelne Blüten und besondere Stimmungen fest. Mit anderen Techniken und Materialien ist auch Debbie Prüfer in ihrem Secret Garden in Rieste kreativ. Beide Anlagen zeigen, wie Rosen durch unterschiedliche Begleitpflanzungen und Gestaltung besonders reizvoll zur Geltung kommen.

Der künstlerische Weg zum Gartenerleben steht auch bei der Gartenvielfalt im Kloster Malgarten im Mittelpunkt. Es gibt Live-Musik, Ateliers und Werkstätten stehen offen und bei Führungen und an diversen Verkaufs- und Informationsständen lernen Besucher die historische Klosteranlage und ihre Bewohner kennen.

Auch die öffentlichen Parks und Gärten bieten besondere Anziehungspunkte. Am Tuchmacher Museum in Bramsche erleben die Gäste, wie sich Pflanzen aus dem Museumsgarten Tuche farbig veredeln lassen. Am Eisenzeithaus Venne erfahren Besucher, was in den Küchengärten vor rund 2.400 Jahren angebaut wurde. Manches davon hat sich über Jahrhunderte bewährt, wie die zahlreichen Bauerngärten, z. B. am Heimathaus „Hollager Hof“ und an der Belmer Integrationswerkstatt zeigen.

Alle Gärten lassen sich bequem mit dem Fahrrad auf der GartenTraumTour und kleinen Abstechern sowie mit den Freizeitbussen der VOS (www.freizeitbus.com) und dem Artland-Express (www.artlandexpress.de) erreichen, der am GartenTraumSonntag Sonderfahrten anbietet – selbstverständlich inklusive kostenloser Fahrradmitnahme. Am 30. Juni sind die meisten teilnehmenden Gärten zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Über abweichende Öffnungszeiten, Programm-Highlights, Adressen und Ansprechpartner informiert das Faltblatt „GartenTraumSonntag 2019". Genau wie die kostenlose Radwanderkarte zur GartenTraum-Tour ist es erhältlich in den Tourist Informationen in Osnabrück, Bad Essen, Bramsche und Bersenbrück, bei den Gemeindeverwaltungen in Belm, Bohmte, Ostercappeln, Rieste, Alfhausen und Wallenhorst sowie beim Tourismusverband Osnabrücker Land unter Tel. 0541 /323 4567. Alle Infos auch im Netz: www.gartentraumtour.de

Am GartenTraumSonntag 2019 am 30. Juni sind diese Gärten geöffnet:

  • Naturgarten am Alfsee, Bersenbrück
  • Gartenvielfalt im Kloster Malgarten, Bramsche
  • Rohdes Heuerhaus Garten, Rieste
  • Schneiders Garten, Wallenhorst
  • Tuchmacher Museum Bramsche
  • Traumgarten Heimathaus „Wackumer Dannen“, Bramsche
  • Rosenkranzgarten, Rieste
  • Friedensgarten an der Hofstelle Duling, Wallenhorst
  • Arboretum am Piesberg, Wallenhorst
  • Rosengarten am Hasesee, Bramsche
  • Venner Bauerngarten, Ostercappeln
  • Eisenzeitgarten, Ostercappeln-Venne
  • Erlebnisland Irrgarten Alfsee, Rieste
  • Gartenbaumschule + Park der Igel Gartenkultur, Bramsche
  • Gärten der Belmer Integrationswerkstatt, Belm
  • Kuhns Garten, Ostercappeln
  • G-Artenvielfalt, Bohmte
  • Natur- und Obstgarten Mees, Bohmte
  • Schloss Hünnefeld, Bad Essen
  • GartenWerk DUKAT, Belm
  • The Secret Garden, Rieste
  • Bauerngarten am Heimathaus „Hollager Hof“, Wallenhorst
  • Schloss Ippenburg, Bad Essen
  • Ruller HausGarten, Wallenhorst
  • Bienengarten Regenbogenhof, Stemwede
  • Garten Dragić, Alfhausen
  • Gartenhof Hüls, Bramsche

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.