Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Kitas im Landkreis liegen weit über dem Durchschnitt

12.06.2019 Landrat Lübbersmann besucht Kindergarten Hummelhof in Bohmte

Osnabrück. Die Evaluation im vergangenen Jahr lieferte den Nachweis: 22 Kitas aus dem Landkreis Osnabrück nahmen erfolgreich an der Re-Zertifizierung für das Deutsche Kindergarten Gütesiegel teil. Die Ergebnisse der Evaluation zeigten, dass die Qualität der Kitas aus der Region weit über dem Landes- und Bundesdurchschnitt liegen. Zu den erfolgreichen Teilnehmern der Re-Zertifizierung gehörte auch der Kindergarten Hummelhof in Bohmte. Landrat Michael Lübbersmann besuchte nun die Einrichtung.

Beim Besuch des Kindergartens Hummelhof blieb für Landrat Michael Lübbersmann auch noch Zeit, mit den Krippenkindern zu sprechen.

„Ihre Arbeit ist in vielen Bereichen vorbildlich. Das wollen wir auch nach außen sichtbar machen über ein entsprechendes Gütesiegel“, sagte Lübbersmann. Der Landrat wurde von Leiterin Petra Stephan empfangen, die die Arbeit des Kindergartens detailliert vorstellte. An dem Termin nahmen außerdem Mitglieder des Verwaltungsausschusses der Gemeinde Bohmte und Vertreter der Gemeindeverwaltung teil.

In den vergangenen Jahren ist die Aufgabe der Kindergärten als Bildungseinrichtung immer wichtiger geworden, Kitas leisten einen größeren Beitrag zur frühkindlichen Entwicklung. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Immer mehr Familien nehmen die Möglichkeit wahr, ihre Kinder in Kitas betreuen zu lassen. Dazu gehen die Mädchen und Jungen früher in den Kindergarten und bleiben über den Tag auch länger dort. „Ein hoher Qualitätsstandard der Kindergärten trägt zu einer guten frühkindlichen Bildung bei. Damit legen sie das Fundament, dass die Mädchen und Jungen auch einen guten Start in der Schule haben“, betonte Lübbersmann.

Genau diesen Ansatz verfolgt auch der Hummelhof, der das Brückenjahr gemeinsam mit der Grundschule Herringhausen vorbildlich ausgestaltet. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Sprachbildung und Sprachförderung. Die hohe Qualität in diesem Bereich wurde dabei auch von der EduCert GmbH festgestellt, die das Deutsche Kindergarten Gütesiegel verleiht.

Lübbersmann unterstrich, dass die frühkindliche Bildung ein Schwerpunkt in der Arbeit des Landkreises sei. Der Landrat verwies dabei auf die Kita- und Krippenfinanzierung. 2017 hatte der Landkreis die Mittel für die Kommunen deutlich erhöht, die derzeitigen Regelungen gelten noch bis 2022. Die Kommunen hätten damit Planungssicherheit und könnten die frühkindliche Bildung so noch stärker fördern, sagte Lübbersmann.

Insgesamt ist das Wittlager Land bei der Schaffung von Betreuungsangeboten auf einem guten Weg. So wurde allein die Zahl der Krippenplätze in den drei Gemeinden Ostercappeln, Bad Essen und Bohmte in den vergangenen fünf Jahren um 81 Plätze und damit um rund 36 Prozent erhöht.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.