Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Azubis entwickeln Flyer zur Nachwuchsgewinnung

08.07.2019 Gelungene „Beratung zur Azubiansprache“ bei EAB Elektrotechnik

Wallenhorst. Junge Menschen für eine Ausbildung im Unternehmen zu begeistern und an den Betrieb zu binden: Mit diesem Anliegen wandte sich die Firma EAB Elektrotechnik GmbH aus Wallenhorst an die Servicestelle Schule-Wirtschaft (SSW) der MaßArbeit. Die Servicestelle bietet seit einiger Zeit die „Beratung zur Azubiansprache“ an: Eine Dienstleistung für kleine und mittlere Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Impulsen für die Nachwuchsgewinnung sind. Bei EAB mündete die Beratung jetzt in ein erstes Projekt: Azubis entwickelten gemeinsam mit dem SSW-Team einen Flyer, der künftig potenzielle Auszubildende auf Augenhöhe anspricht.

Die Azubis der Firma EAB Elektrotechnik aus Wallenhorst mit MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers (3.v.l.) sowie Magdalena Brosda (links) und Kerstin Hüls (7.v.l.) von der Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit.

„Viele Unternehmen haben oft nicht die Zeit, sich intensiv um die Nachwuchsgewinnung zu kümmern. Doch bei dem zunehmenden Fachkräftemangel ist es entscheidend, zukunftsfähige Strategien zur Nachwuchsgewinnung zu entwickeln, etwa im Bereich der Ansprache über Social Media und im Internet-Auftritt“, erläuterte MaßArbeit-Vorstand Lars Hellmers den Hintergrund des neuen Beratungsangebotes.

Der Kontakt zwischen dem SSW-Team und EAB war über den von der Servicestelle organisierten Berufsorientierungsparcours B.O.P. Wallenhorst zustande gekommen: Bei zwei Beratungsgesprächen erarbeiteten die Unternehmensvertreter gemeinsam mit der Servicestelle erste Handlungsschwerpunkte für die Werbung um Azubis. „Deutlich wurde dabei der Wunsch nach einem Flyer, der etwa auch bei Berufsorientierungsmessen zum Einsatz kommen kann“, erläuterte Magdalena Brosda von der SSW.  „Und um den Flyer wirklich zielgruppengerecht zu gestalten, haben wir einen Workshop mit den Azubis des Unternehmens vorgeschlagen“, ergänzte ihre Kollegin Kerstin Hüls.

Und so trafen sich elf angehende Elektroniker für Automatisierungstechnik aus den Lehrjahren eins bis drei mit dem Team der Servicestelle. In drei Modulen arbeiteten die jungen Erwachsenen nicht nur an einem ansprechenden Flyer, sondern entwickelten gezielt ihre Teamstruktur weiter und setzen sich mit möglichen Verbesserungen in der Ausbildung auseinander. „Der Workshop war für mich eine tolle Abwechslung zum Arbeitsalltag. Ich finde es gut, dass wir einen authentischen Azubiflyer gestalten konnten, der Mehrwert für das Unternehmen bringt, “ so das Fazit von Ewald Vidican, Azubi im 2. Lehrjahr. Auch seine Kollegin Lea Wessel, ebenfalls im 2. Lehrjahr, war zufrieden: „Wir hatten Spaß und haben gute Ideen aufs Papier gebracht. Ich hoffe, der Flyer spricht Jugendliche an, damit wir gute Azubis mit viel Humor in unser Team holen können.“

Nach der Präsentation der Ergebnisse zeigten sich Thorsten Timmermann,  Betriebsleiter und zuständig für die Ausbildung, sowie Personalreferentin Veronika Lauxtermann beeindruckt: „Die Azubis haben wirklich etwas Tolles und Kreatives erarbeitet. Unser Unternehmen will sich verbessern und die Ergebnisse helfen uns sicherlich dabei, “ sagte Timmermann. Doch auch der intensive Blick der Nachwuchskräfte auf die Ausbildung selbst wird zu Veränderungen führen. „Es war gut zu hören, was die Azubis sich in Bezug auf ihre Ausbildung wünschen, damit diese bei uns im Haus gut gelingen kann“, unterstrich Lauxtermann. „Jetzt haben wir eine vielfältige Liste und einige Aufgaben und das ist super.“

Unterm Strich also eine gelungene Premiere der „„Beratung zur Azubiansprache“ der Servicestelle Schule-Wirtschaft. „Wir freuen uns, dass unser Angebot gut angenommen wird und wir unsere Erfahrungen und unser Wissen rund um die Fachkräftegewinnung vielen Unternehmen zugänglich machen können, “ sagte Magdalena Brosda.

Weitere Informationen zum kostenlosen Angebot „Beratung zur Azubiansprache“ der Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit gibt es unter der Telefonnummer 0541 6929 661.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.