Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Josanne Mifsud Pikutzki stellt Bilder im Kreishaus aus

08.08.2019 Maltesische Impressionen

Osnabrück. Josanne Mifsud Pikutzki liebt die Farbe Blau. In allen Schattierungen des Farbkreises, aber vor allem Türkis – die Farbe des Meeres. In einer Ausstellung im Kreishaus Osnabrück sind jetzt 30 ihrer Kunstwerke zu sehen.

Farbenfrohe Kunst im Kreishaus: Josanne Mifsud Pikutzki (Bildmitte) stellt ihre Bilder im Kreishaus aus. An der Ausstellungseröffnung nahmen teil (von links): Burkhard Fromme (Leiter Kulturbüro), Kreisrat Matthias Selle und Monika Altevogt (Kulturbüro).

Mifsud Pikutzki wurde in Malta geboren und lebt mit kurzer Unterbrechung seit 1985 in Deutschland. Ihre Bilder sind vor allem geprägt durch Impressionen aus ihrer Heimat. Das herrliche Blau des sauberen Meeres, in dem sich die südländische Sonne spiegelt und die Maltesischen bunten Fischerboote, die Menschen im Alltag und das Leben am Meer sind einige der Themen, die Mifsud Pikutzki immer wieder auf Leinwand bringt.

Die mittlerweile in Bad Essen lebende Künstlerin, die bereits als Kind in ihrer Heimat Malta autodidaktisch mit dem Malen begonnen hat, besuchte später dort eine Kunstakademie, um ihre verschiedenen Techniken zu vertiefen. Parallel besuchte sie den Unterricht in Kunstgeschichte und Kunstbetrachtung von Marius Zerafa, zu dem sie heute noch Kontakt pflegt.

Kreisrat Matthias Selle begrüßte die Künstlerin zur Ausstellungseröffnung im Kreishaus und freute sich über die farbenfrohen Bilder: „Ich finde, dass Sie mit Ihrer Kunst Ruhe und Entspannung vermitteln. Ihre Motive verbreiten gute Laune.“

Meer, Menschen und die Natur sind dabei die beliebtesten Anstöße für Mifsud Pikutzkis Kunst. Bei der Ausstellungseröffnung im Kreishaus erzählte sie über das südländische Leben.  Portraitierte Menschen vor der Kirche, in den Gassen Maltas, im Pool, am Strand oder auch beim Tauchen im Meer erwarten die Betrachterin und den Betrachter im Kreishaus. Die Ausstellung zeigt auch einen Rentnertreff auf Malta.

Viele ihrer Kunstwerke, auch Auftragsarbeiten, findet man in Europa und Übersee in Privatsammlungen. Neben der Malerei experimentiert die Künstlerin mit verschiedenen Materialien. So gestaltet sie etwa Wandskulpturen aus Gips und Draht. Und immer wieder steht das Blau des Wassers im Vordergrund. Dabei kann es das Meer, der Kanal, der Dümmer, ein Pool oder auch mal Regen sein.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung auf der 3. Ebene des Kreishauses bis zum 27. September zu sehen.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.