Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Varusschlacht-Museum mit Zertifikat KinderFerienLand ausgezeichnet

11.09.2019 Niedersachsen stärkt Qualitätstourismus

Hannover. Insgesamt 63 Qualitätszertifikate hat der niedersächsische Staatssekretär aus dem Ministerium Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Berend Lindner, heute an Betriebe und Anbieter touristischer Dienstleistungen vergeben. Mit den Initiativen KinderFerienLand Niedersachsen, ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen und Reisen für Alle trägt die Landesregierung zur nachhaltigen Verbesserung und Stärkung der Qualität im Niedersachsentourismus bei. Auch das Varusschlacht-Museum in Kalkriese freute sich, bei der heutigen Verleihungsveranstaltung in Hannover mit über 60 Teilnehmern als KinderFerienLand-Betrieb zertifiziert zu werden.

Bestätigte Kinderfreundlichkeit für das Varusschlacht-Museum: (v.l). Dr. Berend Lindner, Staatssekretär Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Joseph Rottmann, Geschäftsführer VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH und Meike Zumbrock, Geschäftsführerin TourismusMarketing Niedersachsen GmbH.

„Wir sind stolz, mit dem KinderFerienLand Niedersachsen-Logo für unser Haus werben zu können – Besucher sehen nun auf Anhieb, dass wir die besonderen Bedürfnisse von Familien mit Kindern während eines Urlaubs kennen und es uns zur Aufgabe gemacht haben, ihnen eine möglichst schöne Zeit zu bereiten“, so Dr. Joseph Rottmann, Geschäftsführer der Varusschlacht im Osnabrücker Land gGmbH. Um die Zertifizierung zu erlangen, hatte sich das Museum einer Prüfung von rund 50 Kriterien in den Bereichen Service, Sicherheit und Ausstattung gestellt – mit Erfolg. Ab sofort gilt es als besonders kinder- und familienfreundlicher Betrieb und trägt die Auszeichnung des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums.

Das Angebot für Familien im Varusschlacht-Museum ist breit gefächert: Familienführungen durch die Dauerausstellung zur Varusschlacht und wechselnde Sonderausstellungen sowie Familiensonntage, Ferienprogramme und Veranstaltungen wie die „Römer- und Germanentage“ mit ihren zahlreichen Mitmach-Programmen bieten Besuchern einen Einblick in die Welt der Antike. „Das Interesse an diesen Themen zu wecken, ist eins unserer Ziele“, so Rottmann weiter.

Zum Hintergrund KinderFerienLand Niedersachsen

Bei der Veranstaltung in Hannover, erhielten insgesamt 20 Betriebe das KinderFerienLand Niedersachsen-Zertifikat. Es zeichnet Anbieter in den Kategorien kinder- und familienfreundliche Unterkünfte, gastronomische Einrichtungen sowie Freizeit- und Erlebnisparks aus. Vergeben wird es seit Oktober 2011 von der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) in Zusammenarbeit mit den niedersächsischen Reiseregionen und der AG Urlaub auf dem Lande e. V. Seit 2016 ist nicht mehr nur die Zertifizierung eines Betriebes, sondern auch eines ganzen Ortes möglich – bis jetzt wurden die Stadt Wolfenbüttel und die Nordsee-Halbinsel Butjadingen offiziell als KinderFerienLand Niedersachsen-Ort ausgezeichnet.

Für jede der Kategorien gibt es einen umfangreichen Kriterienkatalog, der den Mindeststandard für einen gelungenen Familienurlaub abbildet. Bei der Prüfung machen die Betriebe je nach Kategorie Angaben zu Wohn-, Schlaf- und Spielbereich, zur Orientierung vor Ort oder zu speziellen Speisenangeboten für Kinder. Hinzu kommen Fragen zu Sicherheit, Service und Sanitäreinrichtungen. Im Anschluss untersucht ein unabhängiger, geschulter Prüfer den Betrieb. Die Teilnahme an dieser Zertifizierung ist freiwillig und hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Eine Übersicht der über 293 zertifizierten Betriebe gibt es unter www.kinderferienland-niedersachsen.de.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.