Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Analphabetismus: Betroffene gesucht

16.10.2019 Lese- und Rechtschreibschwäche

Osnabrück. Die Zahl der Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwäche ist zwar rückläufig. Allerdings: Nach einer Studie des Bundesbildungsministeriums können immer noch über 6 Millionen Erwachsene in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben. Für mehr als die Hälfte von ihnen ist Deutsch die Muttersprache. Alle anderen haben einen Migrationshintergrund und als erstes eine andere Sprache gelernt als Deutsch. Trotz der hohen Zahlen gilt diese Schwäche immer noch als Tabuthema. Es kostet den Betroffenen viel Überwindung, sich den Schwierigkeiten zu stellen. Gesucht werden Gleichgesinnte, die sich gern austauschen möchten, etwa über die Alltagsbewältigung mit Lese- und Rechtschreibschwäche. Nähere Informationen für Interessierte: Selbsthilfekontaktstelle Landkreis und Stadt Osnabrück, Telefon: 0541/501-8317.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.