Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Kontrolle der Alten- und Pflegeheime bei Hinweisen und Beschwerden vor Ort sichergestellt

22.06.2020 Regelkontrollen wieder ab 1. Oktober 2020

Osnabrück. Kontrollen in Alten- und Pflegeheimen auch bei Corona gewährleistet: Das niedersächsische Sozialministerium hat zwar mit einem Erlass an die kommunalen Heimaufsichten schon am 16. März verfügt, dass die Regelkontrollen wegen der Ansteckungsgefahr bis auf weiteres ausgesetzt werden. Die Heimaufsicht des Landkreises Osnabrück betont aber wegen einiger Anfragen von Angehörigen, dass auch jetzt jederzeit allen Hinweisen und Beschwerden durch Kontrollen vor Ort in den Einrichtungen nachgegangen wird.

Grundsätzlich werden alle 111 Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis Osnabrück einmal jährlich kontrolliert, entweder durch die Heimaufsicht selbst oder durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK). Im Falle einer Kontrolle durch den MDK kann die Heimaufsicht ihre eigene Überprüfung auf einen Zeitraum von zwei Jahren ausdehnen. So wurden etwa im vergangenen Jahr von Heimaufsicht und MDK 97 der 111 Einrichtungen kontrolliert und von den verbliebenen 14 Einrichtungen in diesem Jahr noch vor Corona weitere vier durch den MDK. Da die übrigen neun Einrichtungen im Jahr 2018 zuletzt kontrolliert worden waren, wird der vorgeschriebene Zeitraum von zwei Jahren aktuell bei keiner Einrichtung überschritten. Eine Einrichtung hat ihren Betrieb eingestellt.

Der MDK geht nach eigenen Angaben davon aus, dass er ab 1. Oktober wieder mit den Regelkontrollen beginnen und noch in diesem Jahr diejenigen neun Einrichtungen in den Blick nehmen kann, die zuletzt 2018 kontrolliert worden waren. Wann auch die Heimaufsicht des Landkreises Osnabrück wieder ihre Regelkontrollen aufnehmen kann, wird derzeit in Gesprächen mit dem Sozialministerium erörtert.

 

 

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Dateien: 

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.