Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Pressemeldungen

18.06.2018 AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Gesmold und Hagen
Gesmold/Hagen. Wer seinen Keller entrümpelt hat und nun Sonderabfall in kleinen Mengen entsorgen möchte, ist beim Schadstoffmobil genau richtig. Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH bietet allen Privathaushalten am Freitag, den 22. Juni 2018, auf dem Parkplatz Ortsmitte in Gesmold, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr und am Samstag, den 23. Juni 2018, auf dem Pausenhof der Grundschule St. Martin in Hagen, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr den kostenlosen Entsorgungsservice an. Folgendes kann in haushaltsüblichen Mengen zum Schadstoffmobil gebracht werden: Abbeizmittel, Batterien und Bleiakkus, Energiesparlampen, FCKW-haltige Stoffe, Feuerlöscher, Foto- und Hobbychemikalien, [mehr]
18.06.2018 Georgsmarienhütte und Hasbergen erhalten schnelles Internet
Georgsmarienhütte/Hasbergen. Kampfansage an die „weißen Flecken“: Bis zum Frühjahr 2019 werden 13.000 Haushalte im Landkreis Osnabrück schnelles Internet erhalten. Startschuss für die Arbeiten war jetzt auch im Georgsmarienhütter Ortsteil Brannenheide als Teil des Ausbauloses „Georgsmarienhütte Hasbergen“. Die Brannenheide ist bereits länger unterversorgt. Grund dafür ist die Randlage in Georgsmarienhütte sowie der Umstand, dass der Ortsteil über das Telefonnetz in Hilter angebunden ist. Bislang hatte sich kein Telekommunikationsunternehmen gefunden, das die weite Strecke aus dem Zentrum Georgsmarienhütte bis in die Brannenheide mit einer Glasfaserstrecke überbrücken wollte. Deshalb [mehr]
18.06.2018 Waldbaden: Die Natur mit allen Sinnen erleben
Osnabrück. Den Wald mit allen Sinnen erleben, dafür steht Shinrin Yoku. Dabei handelt es sich um einen Trend aus Japan, der nun auch den Teutoburger Wald erreicht. TERRA-vita-Tourguide Lars Hülsmann bietet in diesem Sommer drei Termine für  ein „Waldbaden“ in der Nähe von Dissen an. Der erste Termin ist am Sonntag, 15. Juli, 12 bis 16 Uhr. Viele Menschen kennen das angenehme Gefühl, wenn sie fernab von Verkehrslärm und Stadtgetümmel in einem Wald spazieren gehen. Diesen Eindruck bewusst und gemeinsam mit anderen aufzunehmen, macht aus einem „Waldbad“ ein besonderes Erlebnis. Mit Achtsamkeits- und Bewegungsübungen, Meditationen und wildnispädagogischen Spielen wird in die [mehr]
18.06.2018 Mehr Verkehrssicherheit durch Brückenbanner
Osnabrück. Sicherheitstraining für Auto und Motorrad, Angebote für Fahranfänger und Senioren: Der Landkreis Osnabrück hat verschiedene Bausteine entwickelt, um für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen. Nun startet eine weitere Aktion: 30 Banner mit der Aufschrift „Runter vom Gas“ werden an Brücken aufgehängt. Sie appellieren an die Verkehrsteilnehmer, ihre Fahrweise zu überprüfen. Bei „Runter vom Gas“ handelt es sich um eine bundesweite Verkehrssicherheitskampagne von Verkehrsministerium und Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Die Partner stellten dem Landkreis auch die auffälligen Brückenbanner zur Verfügung: „Das Konzept passt sehr gut zur Vorgehensweise des Landkreises Osnabrück. Wir [mehr]
15.06.2018 Eine Gartenschau und 75 GartenTräume
Die Niedersächsische Landesgartenschau in Bad Iburg gab den Anlass, die gärtnerische Vielfalt im gesamten Osnabrücker Land zu feiern: Zum GartenTraumWochenende am 23. und 24. Juni stehen 75 größtenteils private Anlagen für Besucher offen. „Es gibt bei uns eine beeindruckende Vielzahl unterschiedlicher Parks und Gärten“, so Petra Rosenbach, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Osnabrücker Land (TOL). „Viele davon blühen im Verborgenen und auch ganz wunderbare öffentliche Anlagensind vielen Menschen nicht bekannt. Deswegen haben wir die Landesgartenschau in Bad Iburg zum Anlass genommen, mit dem GartenTraumWochenende auf die Vielfalt unserer Gartenkunst und -kultur aufmerksam zu [mehr]
15.06.2018 16 ehrenamtliche Wohnberater für die Stadt und den Landkreis Osnabrück ausgebildet
Osnabrück. Immer mehr ältere Menschen leben heute allein in großen Häusern, die nicht barrierefrei sind. Für sie sind Tipps hilfreich, wie ihr Wohnraum mit baulichen Veränderungen barrierefrei gestaltet werden können. In Stadt und Landkreis Osnabrück bieten ehrenamtliche Wohnberater Unterstützung. In einer sechstätigen Grundlagenschulung haben jetzt 16 Bürgerinnen und Bürger das Handwerkszeug erlernt. Die Schulung wurde von den Senioren- und Pflegestützpunkten des Landkreises und der Stadt Osnabrück gemeinsam mit dem Niedersachsenbüro „Neues Wohnen im Alter“ angeboten. Ziel der Wohnberatung ist es, die eigenen vier Wände so umzugestalten, dass sie von älteren Menschen auch bei [mehr]
15.06.2018 Gemeinsam für bezahlbaren Wohnraum
Osnabrück. Das Wohnraumversorgungskonzept Landkreis Osnabrück (WVK 2017) mit den Gemeindesteckbriefen und der ToolBox Wohnen leistet einen Beitrag zur aktiven Weiterentwicklung und Mitgestaltung der lokalen Wohnungsmärkte. Für die Umsetzung stehen den kreisangehörigen Städten und Gemeinden sowohl der Fachdienst Planen und Bauen der Kreisverwaltung, als auch die Unternehmensgruppe der Baugenossenschaft Landkreis Osnabrück eG (BGLO) mit ihrer Erfahrung und Marktkenntnis zur Seite. Aus der prognostizierten Zunahme der Haushalte in den Landkreiskommunen bis 2035 um rund 8 Prozent resultiert ein erhöhter Neubaubedarf von 1.274 Wohneinheiten pro Jahr. Dieser ist zu differenzieren nach neuen [mehr]
15.06.2018 „Gleichstellung sichtbar machen“
Osnabrück. Landkreis und Stadt Osnabrück sind jetzt einer von drei Modellstandorten im landesweiten Projekt „Gleichstellung sichtbar machen – CEDAW in Niedersachen“, um beispielhaft aufzuzeigen, wie das Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau umgesetzt wird und was hierzu noch erforderlich ist. Das Übereinkommen wurde 1979 getroffen und von Deutschland im Jahr 1985 ratifiziert. Die Umsetzung ist für Bund und Länder verpflichtend. Dr. Winfried Wilkens, Kreisrat des Landkreises Osnabrück, machte in seiner Begrüßung deutlich, dass die formalen Voraussetzungen für Gleichberechtigung zwar im Grundgesetz verankert, aber in der [mehr]
14.06.2018 Ostercappeln und Bramsche-Kalkriese erhalten schnelles Internet
Ostercappeln/Bramsche. Bramsche-Nord, Engter-Schleptrup und jetzt Kalkriese: In der Stadt Bramsche wird der Breitbandausbau gleich an mehreren Standorten vorangetrieben. Der Bereich Kalkriese wird dabei in einem sogenannten Ausbaulos gemeinsam mit Ostercappeln in Angriff genommen. Dort erfolgte jetzt der erste Spatenstich im Venner Moor. Insgesamt werden im Landkreis Osnabrück bis zum Frühjahr 2019 13.000 Haushalte schnelles Internet erhalten.   In dem Ausbaulos „Ostercappeln und Kalkriese“ werden rund 31 Kilometer Glasfasernetz verlegt und gut 70 Glasfaserdirektanschlüsse für Privat- und Gewerbekunden installiert. Rund 360 Adressen erhalten außerdem eine Verbesserung durch [mehr]
14.06.2018 Bersenbrücker Schatzfund von 1810
Osnabrück. Maurerarbeiten förderten Außergewöhnliches zu Tage: 1810 entdeckten Handwerker im Äbtissinnenflügel des damaligen Klosters Bersenbrück einen Goldschatz. Sechs Jahre später verlor sich dessen Spur. Im Zuge der Neukonzeption des Kreismuseums in Bersenbrück wurde der Schatz im vergangenen Jahr rekonstruiert und im Rahmen einer kleinen Wanderausstellung präsentiert. Jetzt ist er im Kreishaus Osnabrück zu sehen. Die Exponate wurden bereits in fünf Filialen der Kreissparkasse Bersenbrück im gesamten Gebiet des Altkreises ausgestellt. Die Wanderausstellung soll zudem neugierig machen auf die Neueröffnung des Museums am 28. Oktober. Dann gilt auch der neue Name „Museum im Kloster [mehr]

Seiten