Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Das könnte Sie interessieren

Termine
"Pulse of Europe" [Sonntag, 2. April 2017 bis Sonntag, 7. Mai 2017]

Die sonntägliche Demonstration auf dem Osnabrücker Marktplatz vor dem Rathaus. Für Europa und die weitere europäische Integration. Beginn immer um 14 Uhr!


Pulse of Europe Osnabrück
Marktplatz Osnabrück
Markt
49074 Osnabrück
0541-501 3065
michael.steinkamp@lkos.de
Reformationsausstellung „Miteinander leben?“ in Rulle (Wallenhorst) [Mittwoch, 19. April 2017 bis Sonntag, 7. Mai 2017]

Noch bis zum 7. Mai 2017, also einschließlich der großen Ruller Wallfahrt (am 1. Mai) ist in der katholischen Ruller Wallfahrtskirche St. Johannes die Ausstellung „Miteinander leben? Reformation und Konfession im Osnabrücker Land 1500-1700“ zu sehen.

St. Johannes, Rulle, Klosterstraße, 49134 Wallenhorst

Öffnungszeiten: Die Kirche ist täglich geöffnet. Samstags 17–18 Uhr, sonntags 11–12 Uhr sowie während der Emsland-Wallfahrt am 1. Mai von 11 bis 17 Uhr besteht ferner die Möglichkeit, die Begleitbroschüre zur Ausstellung zu erwerben.

Kontaktdaten: Pfarrbüro Rulle | Klosterstraße 9 | 49134 Wallenhorst | Telefon: 05407 6136

www.pg-wallenhorst.de



St. Johannes Kirche
Klosterstraße 9
49134 Wallenhorst

Ausstellung: „Alte Apotheke – Neue Kunst“ [Donnerstag, 20. April 2017 bis Freitag, 12. Mai 2017]

Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) lädt für Donnerstag, 20. April 2017, 16 Uhr, die interessierte Öffentlichkeit zu „Kunst und Keks“  in die Hofapotheke sowie in weitere Räume der Iburg. Die Gäste haben Gelegenheit, mit den ausstellenden Kunststudierenden sowie mit dem Kurator der Präsentation japanischer Farbholzschnitte über die Kunst ins Gespräch zu kommen.

Die jährliche Ausstellung „Alte Apotheke – Neue Kunst“ zeigt bis Mitte Mai 2017 „Künstlerische Prozesse‘“. Acht Studierende im Fach Kunst an der Universität Osnabrück, allesamt Nominierte des Piepenbrock-Kunstförderpreises, stellen derzeit noch ihre qualitätvollen Werke aus: Malerei und Graphik werden flankiert von Erläuterungen zum jeweiligen künstlerischen Vorgehen. Die zum Teil großformatigen Bilder sind sowohl in den Geschäftsräumen des LVO in der Hofapotheke der Iburg als auch im ehemaligen Residenzflügel der Iburg zu sehen.


Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO)
Hofapotheke, Schloss Iburg

49186 Bad Iburg

SHG für junge Erwachsene mit Depressionen gründet sich [Dienstag, 25. April 2017]

In Osnabrück entsteht eine neue Gruppe für junge Erwachsene mit Depressionen. Das erste Treffen findet statt am Dienstag, 25. April um 19.30 Uhr im Haus der Jugend (Raum 18), Große Gildewart 6-9, in Osnabrück. Junge Frauen und Männer, die sich in einer Gruppe Gleichgesinnter austauschen und unterstützen möchten, sind herzlich eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen beim Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt unter der Rufnummer 0541/5018017.



Haus der Jugend
Große Gildewart 6-9
49074 Osnabrück

Bürgerinformation zur Landesgartenschau Bad Iburg 2018 [Mittwoch, 26. April 2017]

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur öffentlichen Bürgerinformation zu den Aktivitäten der Landesgartenschau Bad Iburg gGmbH geladen. Und zwar am 

Mittwoch, 26. April 2017, 19 Uhr, Aula der Realschule Bad Iburg, Kronesch 3 49186 Bad Iburg

Das Vorankommen der Landesgartenschau Bad Iburg 2018 steht weiter im Fokus des öffentlichen Interesses:

  • Planungsstand städtische Investitionsprojekte
  • Planungsstand Durchführung der LaGa (Themengärten, Ausstellungsbeiträge,Parkplätze, Zaunführung etc.)
  • Bad Iburg macht sich – Kurzvorstellung der Aktivitäten
  • Bericht der Geschäftsführung: Tickets, Teamverstärkung
  • Aktivitäten Förderverein
  • Bürgerideen und viele weitere Fragen

Um alle Interessierten zu informieren, den aktuellen Stand der Planungen und weitere Maßnahmen und Themen zu präsentieren sowie Fragen zu beantworten, lädt die Stadt Bad Iburg sehr herzlich zu einem öffentlichen Bürgerforum ein.


Landesgartenschau Bad Iburg gGmbH
Aula der Realschule
Kronesch 3
49186 Bad Iburg

Neues Angebot für Angehörige von psychisch Erkrankten [Mittwoch, 26. April 2017]

Ein neues Gruppenangebot für Angehörige von psychisch Erkrankten geht in Osnabrück an den Start. Das nächste Treffen findet statt am 26. April um 18 Uhr im Haus der Gesundheit, Hakenstraße 6. Weitere Treffen sind an jedem 4. Mittwoch im Monat geplant. Angehörige erleben häufig hohe Belastungen im alltäglichen Leben, die von der Umgebung kaum wahrgenommen werden. Durch den Austausch in der Gruppe sollen die Herausforderungen der Angehörigen in den Vordergrund gestellt werden. Nähere Informationen und Anmeldung: Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt, Telefon 0541/501-8317 oder Mail: selbsthilfe@LKOS.de.



Haus der Gesundheit
Hakenstraße 6
49074 Osnabrück

Per Rad rund um Georgsmarienhütte [Donnerstag, 27. April 2017]

Donnerstag, 27. April 2017, 14.30 Uhr

Erzvorkommen in Hasbergen, Steinkohleflöze in Borgloh: Die natürlichen Gegebenheiten machten das Dütetal am Teuto im 19. Jahrhundert zum idealen Standort für ein Stahlwerk. Die Geschichte der Hüttenstadt und ihre Verknüpfung mit der Kirche sind die zentralen Themen, zu denen es auf dieser leichten Tour viel Überraschendes zu erfahren gibt. Humorvolle und fundierte Führung von Ortskenner Ansgar Bergmann über rund 20 Kilometer.

Treffpunkt: Kirche St. Peter und Paul in Oesede 


Natur- und UNESCO-Geopark TERRA.vita

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
0541/501-4217
info@geopark-terravita.de
"Moving Stones": Findlingstransport & Steinzeitfest in Jeggen [Sonntag, 30. April 2017]

Mit dem über 5.000 Jahre alten Hünengrab ist in Jeggen ein beeindruckendes Monument aus der Jungsteinzeit erhalten geblieben. Zum Europäischen Tag der Megalithkultur macht die kleine Ortschaft in der Gemeinde Bissendorf mal wieder auf sich aufmerksam. Unter dem Motto „Moving Stones“ wird am 30. April ein Findling transportiert und ein Steinzeitfest für Kinder und Familien veranstaltet. Auf dem „Bolzplatz“ am Wüstenweg in Jeggen locken von 10-15 Uhr viele kostenlose Mitmachangebote.

Aus dem Bereich der experimentellen Archäologie erwartet die Besucher an diesem Tag ein besonderes Highlight. Bau und Funktion der beeindruckenden Großsteingräber waren schon immer rätselhaft. Über die Jahrhunderte wurden verschiedenste Theorien zum Transport der Steine aufgestellt. Alte Sagen machen oft Hünen oder den Teufel dafür verantwortlich. Aber wie waren die Menschen vor mehr als 5.000 Jahren in der Lage, diese großen Steine zu bewegen?

Diesem Rätsel auf der Spur startet in Jeggen um 13 Uhr ein faszinierendes archäologisches Experiment. Gemeinsam mit Schülern wird erstmals im Osnabrücker Land versucht einen ca. 2,5 Tonnen schweren Findling, nach steinzeitlichen Methoden, nur mittels Zug- und Hebelkraft zu bewegen. Gar nicht so einfach, auch wenn man theoretisch weiß wie es geht. Ablauf und Timing der einzelnen Arbeitsschritte müssen stimmen, damit der Stein nicht versehentlich abrutscht. Auf die richtige Technik kommt es an!

Begleiten Sie uns am 30. April auf eine Reise in die Jungsteinzeit.

Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Projekt der Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück, der Initiativgruppe Jeggen lebt 07, der Gemeinde Bissendorf und des Landkreises Osnabrück.



Bolzplatz
Wüstenweg
Jeggen

Die Babilonie – (eine eisenzeitliche) Ringwallanlage [Sonntag, 30. April 2017]

Sonntag 30.04.2017, 15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Es braucht schon ein bisschen Kondition, um den Nordhang der Babilonie zu erklimmen. Doch die Anstrengung wird belohnt. Schließlich bekommen wir die vor über 2000 Jahren errichteten meterhohen Wälle zu sehen. Auch der Laie erkennt auf Anhieb: Dies sind keine natürlichen Strukturen, sondern
von Menschen geschaffene Erdwälle. Die eine Fläche von ca. 12 ha umfassenden Schutzwälle und Gräben dientenvermutlich als Fliehburg, auch ist eine Nutzung als Kultplatz denkbar. Diese beindruckende alte menschliche Stätte wollen wir unmittelbar erleben.

Treffpunkt: Wanderparkplatz, Babilonieweg 30, 32312 Lübbecke-Obermehnen


Natur- und UNESCO-Geopark TERRA.vita

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
0541/501-4217
info@geopark-terravita.de
Ausstellung: "make" - Günter Sponheuer und Josef Lange-Grumfeld [Freitag, 5. Mai 2017]

Sponheuers Werke strahlen Stärke und wohltuende, in sich ruhende Souveränität aus, teilen sich mit, nehmen einen Dialog auf, sprechen immer wieder neu zum Betrachter. Neben der klassischen Ölmalerei auf Leinwand überrascht er mit einer neuartigen Variante, der Hinter-Glas-Malerei.

Josef Lange-Grumfeld zieht mit seinen Farben, farbigen Symbolen und Figurationen den Betrachter magisch an. Er zeigt in der Ausstellung seine selbst gestalteten kreativen Ergebnisse. Neben Gebrauchskeramiken wie Teller, Schalen, Gefäße usw. wird der Betrachter auch freikünstlerische keramische Skulpturen sehen, die mit ihrer Lange-Grumfeld typischen kontrastreichen Starkfarbigkeit Aufmerksamkeit erheischen und neue Gedankenwelten eröffnen.


Kulturbüro Landkreis Osnabrück
Foyer Kreishaus
Am Schölerberg 1
49076 Osnabrück

Europatag 2017 in der Region Osnabrück - "Eine EU ohne Plastik?!" [Samstag, 6. Mai 2017]

Der Europatag in der Region Osnabrück 2017 zum Thema "Eine EU ohne Plastik?!" mit Aktivisten von "Plastiktütenfreies Osnabrück" und "Unplastic Billerbeck" sowie dem Europaabgeordneten Tiemo Wölken, SPD, im historischen Rathaus Osnabrück. Moderation: Dr. Stefanie Adomeit, Neue Osnabrücker Zeitung.

 

Beginn: 11 Uhr   


Europe Direct Informationszentrum/Europa-Union
Rathaus Osnabrück
Bierstr. 28
49074 Osnabrück
0541-501 3065
michael.steinkamp@lkos.de
Welche Möglichkeiten zum Austausch für pflegende Beschäftigte bieten Selbsthilfegruppen? [Mittwoch, 10. Mai 2017]

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr: Die Mutter wird dement, der Partner erleidet einen Schlaganfall, das eigene Kind erkrankt an Multipler Sklerose. Töchter und Söhne, Eltern oder Ehepartner übernehmen dann oftmals die Betreuung und Pflege ihrer Angehörigen zu Hause – und das zusätzlich zum Beruf! Häufig geht das bis an die Grenzen der körperlichen und seelischen Belastbarkeit. Dazu machen viele Pflegende die Erfahrung, dass sich Familienangehörige, Freunde und Kollegen schwer in die Besonderheiten einer Pflegesituation hineinversetzen können.

Diese Informationsveranstaltung ist für pflegende Angehörige geplant, um die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, Unterstützungs- und Hilfeangebote sowie den Schutz vor Überbelastung zu thematisieren.

Referentin Dr. Gisela Löhberg leitet eine Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige. Sie wird Unterstützungsmöglichkeiten durch Selbsthilfegruppen vorstellen und über die Herausforderungen bei der Pflege von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen sprechen. Referentin Ingrid Schaal ist Vorsitzende der Alzheimer-Gesellschaft Osnabrück und leitet mehrere Gruppen für Angehörige von Alzheimer-/Demenzerkrankten. Sie wird besonders auf die Belastungen eingehen, die für Angehörige durch krankheitsbedingte Veränderungen der Persönlichkeit entstehen können.

Moderiert wird der Abend von Anja Staschinski von Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG und Martina Kischel von der Ev. Familienbildungsstätte.

Kursnummer 17F-510023

Anmeldung – unter Angabe der Kursnummer:
Über Homepage/Kursfinder: www.ev-fabi-os.de
Per Post: Ev. Familien-Bildungsstätte
Anna-Gastvogel-Str. 1
49080 Osnabrück
Per Telefon: 0541/505 30-0
Per Fax: 0541/505 30-18
Per E-Mail: info@ev-fabi-os.de

Wie können Arbeitgeber*innen pflegende Beschäftigte unterstützen?

Beinahe jeder Mensch wird im Laufe seines Lebens mit dem Thema Pflegebedürftigkeit konfrontiert. In zunehmendem Maße werden auch Berufstätige vor die Aufgabe gestellt, pflegebedürftige Angehörige zu unterstützen. In einem solchen Fall stehen alle Beteiligten vor der verantwortungsvollen Aufgabe, die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf anzugehen und notwendige Schritte schnell zu organisieren.

Wie, das erfahren Berufstätige und Personalverantwortliche in vier Informationsveranstaltungen, die von Unternehmen und Einrichtungen in den Familienbündnissen von Landkreis und Stadt Osnabrück organisiert werden.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.



Ev. Familienbildungsstätte / Essraum I (R 13) im Erdgeschoss
Anna-Gastvogel-Str. 1
49080 Osnabrück

Live-Energieberatung in Georgsmarienhütte [Dienstag, 16. Mai 2017]

 Ab 18 Uhr in der Kath. LandvolkHochschule Oesede e.V.

Das E-Team der Klimainitiative geht der spannenden Frage nach, wie energieeffizient ein Haus aus dem Baujahr 1913 durch verschiedene Sanierungsmaßnahmen gemacht werden kann und erläutert unterschiedliche Maßnahmenpakete. Die Besitzer des Musterhauses planen konkret die Erneuerung des Daches. Des Weiteren möchten sie die Wärmedämmung der Außenwände verbessern und gleichzeitig den Charakter des Hauses erhalten.

Mit Unterstützung der Volksbank Osnabrück eG wird Klarheit bei den  Möglichkeiten zur Förderung von Sanierungsmaßnahmen am eigenen Haus geschaffen. Die Berater des E-Teams stehen ebenfalls für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Um  Anmeldung wird gebeten:

heitgerken@lkos.de , 0541-501 3058 oder staneva@lkos.de, 0541-501 3458


Klimainitiative des Landkreises Osnabrück
Kath. LandvolkHochschule Oesede e.V.
Gartbrink 5
49124 Georgsmarienhütte

9. Osnabrücker Vätertag: „Auf die Plätze, fertig, los!“ [Samstag, 20. Mai 2017]

Der 9. Osnabrücker Vätertag steigt am Samstag, 20. Mai, von 9 bis 13 Uhr auf dem Gelände „Am Limberg“ in Osnabrück. Im Mittelpunkt stehen verschiedene Spiel- und Sport-Aktivitäten. Unter dem Motto „Auf die Plätze, fertig, los!“ können Väter zusammen mit ihren Kindern im Alter von vier bis zehn Jahren einen erlebnisreichen Samstagvormittag verbringen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung im Vereinssportzentrum Limberg steht das gemeinsame Tun bei zahlreichen Spielen und sportlichen Aktivitäten. Unter Anleitung von erfahrenen Trainern, darunter sind auch ehemalige Fußballprofis, werden Trends genauso wie traditionelle Sportarten angeboten:

An der Indoor-Kletterwand wird unter fachlicher Anleitung geklettert. Beim Judo werden erste Griff - und Falltechniken vermittelt. Bewegung mit Bällen schult Geschicklichkeit und Ausdauer und vermittelt Spaß am Experimentieren. Mit der brasilianischen Kampfsportart Capoeira werden Koordination, Beweglichkeit, Rhythmusgefühl und Ausdauer trainiert.

Für einen Kostenbeitrag in Höhe von 5 Euro (inklusive Getränke und Verpflegung) können Kinder mit ihren Vätern einen unbeschwerten Vormittag erleben. Für Kinder ist die Veranstaltung kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Mai über die evangelische Familien-Bildungsstätte Osnabrück – auf der Homepage: www.ev-fabi-os.de oder per E-Mail: info@ev-fabi-os.de (Kursnummer: 17 F-221017) möglich.

Details zum Programm finden Sie hier im Flyer zur Veranstaltung.



Vereinssportzentrum Limberg (Früheres Kasernengelände)
Am Limberg 1
49088 Osnabrück

Deutsch-Niederländischer Begegnungsabend [Mittwoch, 24. Mai 2017]

Osnabrück hat Partnerstädte in aller Welt, aber mit fünf von ihnen werden regelmäßig Städtebotschafter ausgetauscht.

Lernen Sie Osnabrücks niederländische Partnerstadt Haarlem besser kennen auf dem Begegnungsabend in der Lagerhalle.  

 

Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Stadt Osnabrück, Städtepartnerschaftsbüro
Café Spitzboden in der Lagerhalle Osnabrück
Rolandsmauer 26
49074 Osnabrück
0541 - 323 2272
koopmann@osnabrueck.de

Seiten