Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Das könnte Sie interessieren

Termine
In den Ferien auf die Spuren der Römer [Freitag, 4. Oktober 2019 bis Samstag, 26. Oktober 2019]

In den Herbstferien in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, vom 4. Oktober bis 26. Oktober 2019, hat das Varusschlacht-Museum für Ferienkinder ein buntes Programm rund um das Thema Römer und Germanen zusammengestellt.

  • Jeden Mittwoch in den Ferien geht es um 12 Uhr bei einer Familienführung durch die Dauerausstellung auf die Spuren der Varusschlacht. Was hat sich in Kalkriese vor 2000 Jahren abgespielt? Was finden Forscher nach einer so langen Zeit im Boden von Kalkriese? Und was erzählen uns die Funde über die Vergangenheit? Diese und viele weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Führung. Im Anschluss stehen verschiedene Mitmachprogramme auf dem Plan. Drei jeweils 45-minütige Programme ermöglichen den Kindern Einblicke in ganz unterschiedliche Bereiche des römischen und germanischen Lebens. Mit der Museumspädagogik wird Zahnpasta hergestellt, antiker Schmuck gestaltet oder ein Legionärszelt aufgebaut. Immer donnerstags startet um 12 Uhr eine Familienführung in der aktuellen Sonderausstellung „Roms Legionen“. Unter dem Motto „Zu Besuch bei den Legionen“ haben kleine und große Besucher die Möglichkeit einen römischen Schienenpanzer anzuprobieren und erfahren, wie das Leben eines römischen Legionärs aussah. Ab 13.45 Uhr gestalten Kinder in verschiedenen Mitmachprogrammen u.a. Legionärshalstücher oder toben sich beim Pilumtraining aus.
     
  • Zusätzlich findet in den Herbstferien die Erlebnisführung „Unterwegs mit Letitia“ am Samstag, 12. Oktober 2019, statt. Die römische Händlerin Laetitia nimmt Besucher mit ins Jahr 9. n. Chr. und plaudert den neuesten Klatsch und Tratsch aus Varus‘ Tross aus. Als Zeitzeugin berichtet sie aus erster Hand von den Ereignissen der Schlacht und verrät pikante Details zu den Kalkrieser Funden und ihren einstigen Besitzern. Eintritt inkl. Führung 11,50 Euro. Für Familien kostet das Angebot 28,00 Euro. Anmelden kann man sich beim Buchungsservice unter Tel. 05468 9204-200 und unter www.kalkriese-varusschlacht.de.
     
  • Die Familienführungen und Mitmachprogramme im Rahmen des Ferienprogramms sind kostenlos. Familien zahlen nur den Eintritt. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Für die Mitmachprogramme in den Sommerferien fallen teilweise Materialkosten an. Die Plätze im Sommerferienprogramm sind begrenzt. Eine Anmeldung beim Buchungsservice unter Tel. 05468 - 9204-200 oder per Email an fuehrungen@kalkriese-varusschlacht.de wird empfohlen. Die Führungen dauern 90 Minuten, die Mitmachprogramme jeweils 45 Minuten. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.kalkriese-varusschlacht.de.






Ausstellung im Kreishaus: "Was hat Musik mit Archiven zu tun?" [Freitag, 4. Oktober 2019 bis Freitag, 15. November 2019]

Was ist Musik? Und was hat das mit Archiven zu tun? Diese Fragen stellten sich Isabelle Guerreau (Niedersächsisches Landesarchiv – Abteilung Osnabrück) und Archivarin Anna Philine Schöpper (Landkreis Osnabrück). Hintergrund für die Überlegungen ist eine Ausstellung, die jetzt im Kreishaus Osnabrück zu sehen ist. Bis zum 15. November zeigt das Niedersächsische Landesarchiv – Abteilung Osnabrück im Foyer des Kreishauses eine Auswahl an Stücken zum Thema Musik im Archiv.



Kreishaus / Foyer
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Treffen der Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige [Montag, 21. Oktober 2019]

Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige findet am Montag, 21. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr, statt. Ort ist das Haus der Gesundheit in der Hakenstraße 6 in Osnabrück. An diesem Nachmittag soll das Jahresprogramm für 2020 geplant werden, und es wird Zeit sein für Erfahrungsaustausch und Gespräche.

Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 0541/65555. E-Mail: info@pflegende-angehoerige-os.de. Internetseite: www.pflegende-angehoerige-os.de.



Haus der Gesundheit
Hakenstraße 6
49074 Osnabrück

Fortbildung für ehrenamtliche Betreuer und Vorsorgebevollmächtigte [Dienstag, 22. Oktober 2019]

Die Betreuungsbehörde des Landkreises Osnabrück bietet in Zusammenarbeit mit den Betreuungsvereinen des Sozialdienstes Katholischer Frauen (SKF) Osnabrück, des SKF Bersenbrück und des SKFM Artland eine Fortbildung für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie für Vorsorgebevollmächtigte an.

Am Dienstag, 22. Oktober, informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreuungsvereine über das Thema „Grenzen und Möglichkeiten in der rechtlichen Betreuung, dargestellt anhand von Fallbeispielen“. Die Veranstaltung findet von 18 bis 20 Uhr in Raum 2092 im Kreishaus, Am Schölerberg 1 in Osnabrück, statt.


Betreuungsbehörde des Landkreises Osnabrück
Raum 2092
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Selbsthilfe bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) [Mittwoch, 23. Oktober 2019]

Die Selbsthilfegruppe COPD trifft sich am Mittwoch, 23. Oktober, 18 Uhr, im Haus der Gesundheit in der Hakenstraße 6 in Osnabrück. Dr. Feraß Al-Dandashi, Facharzt für Innere Medizin, referiert über die Krimmler Wasserfälle in den österreichischen Alpen. Dort werden verschiedene Maßnahmen optimal miteinander kombiniert, um eine nachhaltige Linderung von Asthma und allergischen Beschwerden bei COPD zu ermöglichen. Interessierte sind hierzu eingeladen. Nähere Informationen erteilt der Ansprechpartner der Gruppe. Telefon: 0541/17163.



Haus der Gesundheit
Hakenstraße 6
49074 Osnabrück

Neue Hernien-Selbsthilfe in Osnabrück geplant [Mittwoch, 23. Oktober 2019]

Am 23. Oktober, 17 bis 19.30 Uhr, findet das Herniensymposium des Klinikums Osnabrück im Steigenberger Remarque Hotel statt. In diesem Rahmen hält Simone Siegfried von der Hernien-Selbsthilfe Deutschland e.V. einen Vortrag zum Thema „Die Rolle der Selbsthilfe für Menschen mit Hernien und deren Angehörige“.

Der Verein bietet Informationen und Unterstützung für Betroffene eines Leistenbruchs, Zwergfellbruchs, Nabelbruchs und „Brüchen“ (Hernien) der Bauchdecke. Geplant ist es, in Osnabrück eine neue Gruppe für Betroffene aufzubauen. Kontakt: Simone Siegfried, Telefon 0152/25467515. E-Mail: info@hernien-selbsthilfe.de.


Klinikum Osnabrück
Steigenberger Remarque Hotel

Osnabrück
0152/25467515