Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Elterngeld Bewilligung

Leistungsbeschreibung

Das Elterngeld wird an Vater und Mutter für maximal 14 Monate gezahlt, beide können den Zeitraum frei untereinander aufteilen. Ein Elternteil kann höchstens zwölf Monate allein Elterngeld beziehen, zwei weitere Monate sind für den anderen Elternteil reserviert. Weiterhin ist Voraussetzung für den Bezug von Elterngeld für insgesamt 14 Monate, dass bei einem Elternteil für mindestens zwei Monate eine Minderung des Erwerbseinkommens zu verzeichnen ist.

Ab dem 01.07.2015 werden das Elterngeld und die Elternzeit durch das "Elterngeld Plus" deutlich flexibler als bisher.

Für jedes Mehrlingsgeschwisterkind erhöht sich das Elterngeld, wie auch das Elterngeld Plus um 300,00 Euro monatlich.

Informationen zum Elterngeld Plus auf den Seiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in der die Eltern ihren Wohnsitz haben und muss schriftlich beantragt werden. Hinweise, Erläuterungen und Anträge sowie die für den Wohnort zuständige Elterngeldstelle sind auch auf den Seiten des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung erhältlich.

Informationen zum Elterngeld beim Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Als Bewohner/-in der folgenden Städte, Samtgemeinden und Gemeinden wenden Sie sich bitte an die dortigen Elterngeldstellen:

  • Bad Essen,
  • Bohmte,
  • Bramsche,
  • Georgsmarienhütte,
  • Melle,
  • Samtgemeinde Artland,
  • Samtgemeinde Fürstenau

Sofern Sie Ihren Wohnsitz in einer  anderen Stadt, Samtgemeinde oder Gemeinde des Landkreises Osnabrück haben, wenden Sie sich bitte an die Elterngeldstelle im Kreishaus (elterngeld@landkreis-osnabrueck.de).

Voraussetzungen

Anspruch auf Elterngeld haben alle Eltern, die sich Zeit für ihr Neugeborenes nehmen und deshalb auf Einkommen verzichten oder als nicht Erwerbstätige vor der Geburt des Kindes über kein Einkommen verfügten.

Elterngeld können folgende Personen beziehen:

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Selbständige
  • Beamtinnen und Beamte
  • Studierende
  • Auszubildende
  • Erwerbslose
  • Hausfrauen oder Hausmänner

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Rechtsgrundlage

Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit (BEEG)