Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Schleppgenehmigung: Erteilung

Leistungsbeschreibung

Fahrzeuge, die nach ihrer Bauart zum Betrieb als Kraftfahrzeug bestimmt sind, dürfen nicht als Anhänger betrieben werden. In Einzelfällen kann eine Ausnahmegenehmigung, die sogenannte Schleppgenehmigung, erteilt werden. Dabei gilt u.a.:

  • Das schleppende Fahrzeug darf jeweils nur ein Fahrzeug mitführen.
  • Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 4 t dürfen nur mit Hilfe einer Abschleppstange mitgeführt werden.
  • Die für die Verwendung als Kraftfahrzeug vorgeschriebenen oder für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen dürfen am geschleppten Fahrzeug angebracht sein. Soweit sie für Anhänger nicht vorgeschrieben sind, brauchen sie nicht betriebsfertig zu sein.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreises, der kreisfreien Stadt und der mit dieser Aufgabe betrauten Gemeinde, Samtgemeinde und Stadt.

Im Landkreis Osnabrück wird diese Dienstleistung in den Städten Bramsche, Wallenhorst, Georgsmarienhütte und Melle für die Bürger angeboten, die dort ihren Wohnsitz haben. Bitte stellen Sie in diesem Fall die entsprechenden Anträge dort.

Eine Übersicht über die verschiedenen Zulassungsstellen im Landkreis Osnabrück finden Sie hier:

https://www.landkreis-osnabrueck.de/der-landkreis/kreisverwaltung/aussenstellen/zulassungsstellen

Rechtsgrundlage

§ 33 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)