Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Pressespiegel der Naturschutzstiftung

16.10.2018 Aktionsnachmittag: Kleine Fische haben eine große Bedeutung
Der Verein zur Revitalisierung der Haseausen ermittelt an Aktionsnachmittagen den Fischbestand in einem ausgebauten sowie in einem revitalisierten Abschnitt. Die Termine sind am 21. Oktober (Treffpunkt: Dinninger Bach am Bruchweg in Kettenkamp) und am  28. Oktober (Treffpunkt: Calhorner Mühlenbach, Ünnern Esk in Essen/ Oldenburg). Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Das Vorhaben dient der Erfolgskontrolle der Fischfauna im Anschluss an eine Gewässerentwicklungsmaßnahme. Gerade Kleinfische sind schwer zu beobachten, da diese häufig im Verbogenen den Tag verbringen und erst in der Dämmerung aktiv werden. Die Methode, Fische mittels Stromimpulsen aus ihren Verstecken zu locken und… mehr
02.10.2018 Eröffnung der Ausstellung „Lebendige Gewässer“ am 14. Oktober in Osnabrück
Vom 10. Oktober bis 14.November ist im Foyer des Kreishauses Osnabrück die Wanderausstellung „Lebendige Gewässer“ zu sehen. Die Ausstellung wendet sich mit eindrucksvollen Bildern, Modellen, Filmen und interaktiven Lernstationen sowohl an Erwachsene als auch an Kinder. Hier können die Besucher sich Auge in Auge mit einem Biber begeben, per Touchscreen Informationen sammeln oder einen Perspektivwechsel im Handumdrehen vollführen. Eröffnet wird die Ausstellung am 14. Oktober um 15 Uhr von Landrat Michael Lübbersmann in feierlichem Rahmen. In den vergangenen Jahren haben bereits viele Schulklassen und Jugendgruppen kleinere Naturschutzmaßnahmen an Bächen und Flüssen durchgeführt. Sie… mehr
19.06.2018 Naturschutzpreis für beispielhafte Artenschutzmaßnahmen an Haus und Hof
Osnabrück. Viele heimische Vogel- und Fledermausarten wie Schwalben, Mauersegler, Haussperlinge, Dohlen, Zwerg- und Breitflügelfledermäuse sind als Kulturfolger auf die Nähe des Menschen angewiesen. Im Laufe der Zeit haben sie sich hervorragend an den Lebensraum des Menschen angepasst. Spalten, Hohlräume sowie Vorsprünge an der Gebäudefassade oder im Dachbereich bieten den Tieren geeignete Ersatzlebensräume und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in Siedlungsräumen.   Durch die zunehmende Versiegelung und der Trend zu leblosen und aufgeräumten Gärten wird das Nahrungsangebot für unsere heimischen Tierarten immer knapper. Zudem finden sich immer… mehr
15.06.2018 Eine Gartenschau und 75 GartenTräume
Die Niedersächsische Landesgartenschau in Bad Iburg gab den Anlass, die gärtnerische Vielfalt im gesamten Osnabrücker Land zu feiern: Zum GartenTraumWochenende am 23. und 24. Juni stehen 75 größtenteils private Anlagen für Besucher offen. „Es gibt bei uns eine beeindruckende Vielzahl unterschiedlicher Parks und Gärten“, so Petra Rosenbach, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Osnabrücker Land (TOL). „Viele davon blühen im Verborgenen und auch ganz wunderbare öffentliche Anlagensind vielen Menschen nicht bekannt. Deswegen haben wir die Landesgartenschau in Bad Iburg zum Anlass genommen, mit dem GartenTraumWochenende auf die Vielfalt unserer Gartenkunst und -kultur aufmerksam zu… mehr
04.06.2018 Erlebnispfad "Wasser.Natur.Umwelt." in Bad Iburg eröffnet
Bad Iburg. Die ganze Vielfalt der Natur – und das mitten in der Stadt: Im Herzen Bad Iburgs hat sich entlang des Kolbachs ein außerordentliches ökologisches Kleinod entwickelt, das die Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten ist. Der neue Erlebnispfad „Wasser.Natur.Umwelt.“ des Natur- und Geoparks TERRA.vita bringt Wanderern und Spaziergängern auf informative und spannende Weise Einblicke in ökologische Zusammenhänge und die reichhaltige Flora und Fauna näher. Der etwa 1,1 Kilometer lange Erlebnispfad führt Besucher entlang der sechs Stationen mitten durch die abwechslungsreiche Landschaft entlang des Kolbachs. Vom Rand der südlichen Tegelwiese/B51 beginnt alles mit einem Blick… mehr
18.12.2017 Daniel Berg erhält Förderpreis der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück
Die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück stiftet seit über 20 Jahren einen jährlichen mit 500 Euro dotierten Förderpreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Absolventinnen und Absolventen der Fachbereiche Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück. Der Förderpreis 2017 wurde jetzt an Herrn Daniel Berg für seine Bachelorarbeit über das Thema „Untersuchungen zur Libellenfauna (Odonata) in der Haseaue bei Gehrde (Landkreis Osnabrück) vergeben. Von den 68 in Niedersachsen vorkommenden Libellenarten finden sich über 50 % auf der „Roten Liste der Libellen Niedersachsen und Bremens“. Am Rückgang der Arten ist ein ganzes Bündel von Faktoren… mehr
01.12.2017 Naturschutzstiftung unterstützt Pflanzaktion am Dinninger Bach
Bersenbrück. Das Natur-Netz Niedersachsen hatte eine Naturschutzwoche ausgerufen. Ganz handfest beteiligten sich Schülerinnen und Schüler der Paul-Moor-Schule aus Bersenbrück: In Gummistiefeln und mit Spaten ausgestattet pflanzten sie Schwarzerlen am Dinninger Bach. Finanziert wurde das Projekt von der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück sowie der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung. Die beiden Stiftungen beließen es aber nicht bei der finanziellen Zuwendung. Vielmehr waren Vertreter vor Ort und unterstützten gemeinsam mit dem Lehrpersonal und Mitarbeitern des Unterhaltungsverbands Mittlere Hase die Kinder. Nicht zuletzt gab es für alle fleißigen Helfer eine kräftige… mehr
01.12.2017 Naturschutzpreis 2017: Jury zeichnet beispielhafte Pflegeprojekte in schutzwürdigen Biotopen aus
Osnabrück. Im vergangenen Jahr vergaben Landkreis und Stadt Osnabrück erstmalig gemeinsam den Naturschutzpreis. Diese Vorgehensweise galt nun auch für den aktuellen Durchgang: Im Bohnenkamp-Haus im Botanischen Garten in Osnabrück wurden die Preisträger für beispielhafte Pflege in schutzwürdigen Biotopen geehrt. Dazu vergab die Haarmann Stiftung – Natur und Umwelt einen Umweltpreis und einen Nachwuchspreis. Was versteht man unter der Pflege in schutzwürdigen Biotopen? Dazu gehört etwa die Mahd von Mager- und Trockenrasenflächen, Streuobst- und Feuchtwiesen, der Rückschnitt von wuchernden Gehölzen und Kopfweiden oder die Renaturierung von Fließgewässern. Das mit 5.000 Euro dotierte… mehr
12.06.2017 Naturschutzstiftung des Landkreises sucht dringend Tauschfläche
Osnabrück. Als floristische Sensation ist das Vorkommen des „Echten Frauenspiegel“ zu werten, der 1994 in Bad Rothenfelde entdeckt wurde. Die vom Aussterben bedrohte Pflanze ist in Niedersachsen nur noch an diesem Standort anzutreffen. Durch einen beispielhaften Vertragsnaturschutz mit dem Landwirt konnte erreicht werden, dass sich der Bestand der Pflanze auf dem Grundstück dank extensiver Bewirtschaftung im Laufe der Jahre von einer Handvoll auf mittlerweile rund eine Million Exemplare vermehrt hat. Das auf der Fläche gewonnene Samenmaterial wird im Rahmen des projektbegleitenden Populationsmanagements durch Mitarbeiterinnen der Hochschule Osnabrück, Fachbereich Landschaftsentwicklung,… mehr
09.05.2017 19. Projekttag Klimaschutz: Schülerinnen und Schüler pflanzen 900 Bäume
Osnabrück. Anfang Mai nahmen 25 Schülerinnen und Schüler aus vier Schulklassen verschiedener Schulen am „19. Projekttag Klimaschutz“ teil. Die Teilnehmer aus der Oberschule am Roten Berg Hasbergen, der Bertha-von-Suttner-Realschule Osnabrück, der Wilhelm-Fredemann Oberschule Melle-Neukirchen und der Realschule  Georgsmarienhütte widmeten sich einen Tag dem Klimaschutz und fassten tatkräftig mit an, 900 Bäume um zu pflanzen. Der Projekttag startete im Lernstandort Noller Schlucht in Dissen mit einem dreistündigen theoretischen Teil. Den Schülerinnen und Schülern wurden vormittags die Themen Klimawandel und Klimaschutz im eigenen Alltag anhand verschiedener Aufgaben, Spiele sowie… mehr

Seiten