Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Pressespiegel der Naturschutzstiftung

16.05.2019 Künstlergruppe Bunte Hunde gestaltet geologische Wand neu
Osnabrück. Im Jahr 2000 wurde der Erlebnispark Boden im Rahmen der damaligen EXPO eingeweiht. Ein Highlight ist die geologische Wand, die Einblicke in die Gesteinsschichten im Untergrund des Osnabrücker Landes gibt. Nun wurde das Erscheinungsbild der Wand auf besondere Weise aufgewertet: Die Osnabrücker Künstlergruppe „Bunte Hunde“ hat Lebendrekonstruktionen seit Millionen von Jahren ausgestorbener Tiere auf die rund 120 Quadratmeter große Fläche gesprayt. Dinosaurier, Meeresreptilien oder Mammuts: Die geologische Wand bietet echte Hingucker. Davon überzeugten sich jetzt auch Kreisrat Winfried Wilkens (Geschäftsführer der Naturschutzstiftung), Fachdienstleiter Hans-Hartmut Escher,… mehr
29.04.2019 Zweckverband lobt den „Hasetaler“ aus
Osnabrück. Auf den ersten Blick scheint der Tourismus im Norden vom Klimawandel zu profitieren: Wozu noch in den Süden fahren, wenn der Sommer hier zukünftig genauso sonnig und trocken ist wie am Mittelmeer? Bei genauerer Betrachtung wird allerdings deutlich, dass Wetterextreme wie Hitzewellen, Dürren oder Starkregen auch für Gastronomen und Hotelbetriebe in unserer Region problematisch sind. Viele dieser Unternehmen haben das erkannt und leisten daher einen eigenen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Dieses Engagement wird nun mit einer Auszeichnung gewürdigt: Der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal verleiht erstmalig den „Hasetaler – Klima und Umweltpreis“ für nachhaltigen Tourismus… mehr
10.04.2019 Expertin für Bienen zum Vortrag im Kreishaus
Osnabrück. Bienen im Mittelpunkt: Die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück hat jetzt die Beraterinnen und Berater des Beraternetzes für Hautflügler zu einem Vortrag von Janina Voskuhl, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Osnabrück und Expertin für Wildbienen, ins Kreishaus eingeladen. Die interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer konnten dabei viel Neues zum Thema  Bienen in der Stadt und im Landkreis Osnabrück erfahren. So bilden die meisten Bienenarten keine Staaten wie die bekannte Honigbiene, sondern viele Wildbienenarten sind Solisten. Jede einzelne Biene baut ihr Nest in Mauerfugen einer Sandsteinmauer wie die Breitkopf-Schmalbiene oder in Totholz wie die… mehr
16.11.2018 Naturschutzpreis 2018: Landkreis würdigt Artenschutz an Haus und Hof
Osnabrück. Jedes Jahr vergibt die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück den Naturschutzpreis: 2018 wurden Akteure ausgezeichnet, die Artenschutz an ihrem Wohn- und Hofgebäuden durchgeführt haben und so wildlebenden und schützenswerten Tierarten Quartiere bieten. Ausgezeichnet wurden acht Bewerber. Die Preisverleihung fand statt im Kulturgeschichtlichen Museum/Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück. „Bei der Modernisierung von Wohnraum spielt heutzutage der Artenschutz nur selten eine Rolle. Umso mehr freue ich mich, dass die Bewerberinnen und Bewerber gezeigt haben, dass sich Sanierung und Umweltschutz nicht ausschließen“, sagte Kreisrat Winfried Wilkens. Bei der Veranstaltung… mehr
09.11.2018 700 Anrufe zu Wespen, Hornissen und Hummeln wurden 2018 beantwortet
Osnabrück. Summende Bilanz: Bürgerinnen und Bürger, die Probleme mit Hautflüglern wie Wespen, Hornissen oder Hummeln haben, können sich im Landkreis Osnabrück an die Hautflüglerberaterinnen und -berater wenden. Jetzt trafen sich diese ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zum Saisonabschluss im Gasthaus Beckmann in Wallenhorst und zogen ihre Bilanz des Jahres. Die nun beendete Saison brachte einigen Flugverkehr der Insekten mit sich und erforderte einen hohen Handlungsbedarf der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Fast 700 Anrufe wurden 2018 beantwortet, etwa  200 Beratungen vor Ort durchgeführt und über 110 Völker konnten durch Umsiedlungen gerettet werden. Die hohen Zahlen… mehr
19.10.2018 Eisvogel und Biber zu Besuch im Landkreis Osnabrück
Die Hase und viele ihre Nebengewässer sind stark beeinträchtigt in ihrer Leistungsfähigkeit. Der Verein zur Revitalisierung der Haseauen hat sich zur Aufgabe gemacht, hier wieder mehr Naturnähe zu ermöglichen. Dazu passend wurde jetzt im Kreishaus Osnabrück die Wanderausstellung „Lebendige Gewässer“ von Landrat Michael Lübbersmann und dem Ersten Vorsitzenden Niels Gepp in feierlichem Rahmen eröffnet. Es sei wichtig, an möglichst vielen Stellen leistungsfähige Auen zu schaffen, sagte Lübbersmann. Gepp bedankte sich bei den etwa hundertdreißig Anwesenden, dass sie trotz des traumhaften Wetters den Weg hierher gefunden haben. Der Pantomime Manfred Pomorin griff mit seinem Stück „Die… mehr
16.10.2018 Aktionsnachmittag: Kleine Fische haben eine große Bedeutung
Der Verein zur Revitalisierung der Haseausen ermittelt an Aktionsnachmittagen den Fischbestand in einem ausgebauten sowie in einem revitalisierten Abschnitt. Die Termine sind am 21. Oktober (Treffpunkt: Dinninger Bach am Bruchweg in Kettenkamp) und am  28. Oktober (Treffpunkt: Calhorner Mühlenbach, Ünnern Esk in Essen/ Oldenburg). Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Das Vorhaben dient der Erfolgskontrolle der Fischfauna im Anschluss an eine Gewässerentwicklungsmaßnahme. Gerade Kleinfische sind schwer zu beobachten, da diese häufig im Verbogenen den Tag verbringen und erst in der Dämmerung aktiv werden. Die Methode, Fische mittels Stromimpulsen aus ihren Verstecken zu locken und… mehr
02.10.2018 Eröffnung der Ausstellung „Lebendige Gewässer“ am 14. Oktober in Osnabrück
Vom 10. Oktober bis 14.November ist im Foyer des Kreishauses Osnabrück die Wanderausstellung „Lebendige Gewässer“ zu sehen. Die Ausstellung wendet sich mit eindrucksvollen Bildern, Modellen, Filmen und interaktiven Lernstationen sowohl an Erwachsene als auch an Kinder. Hier können die Besucher sich Auge in Auge mit einem Biber begeben, per Touchscreen Informationen sammeln oder einen Perspektivwechsel im Handumdrehen vollführen. Eröffnet wird die Ausstellung am 14. Oktober um 15 Uhr von Landrat Michael Lübbersmann in feierlichem Rahmen. In den vergangenen Jahren haben bereits viele Schulklassen und Jugendgruppen kleinere Naturschutzmaßnahmen an Bächen und Flüssen durchgeführt. Sie… mehr
19.06.2018 Naturschutzpreis für beispielhafte Artenschutzmaßnahmen an Haus und Hof
Osnabrück. Viele heimische Vogel- und Fledermausarten wie Schwalben, Mauersegler, Haussperlinge, Dohlen, Zwerg- und Breitflügelfledermäuse sind als Kulturfolger auf die Nähe des Menschen angewiesen. Im Laufe der Zeit haben sie sich hervorragend an den Lebensraum des Menschen angepasst. Spalten, Hohlräume sowie Vorsprünge an der Gebäudefassade oder im Dachbereich bieten den Tieren geeignete Ersatzlebensräume und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in Siedlungsräumen.   Durch die zunehmende Versiegelung und der Trend zu leblosen und aufgeräumten Gärten wird das Nahrungsangebot für unsere heimischen Tierarten immer knapper. Zudem finden sich immer… mehr
15.06.2018 Eine Gartenschau und 75 GartenTräume
Die Niedersächsische Landesgartenschau in Bad Iburg gab den Anlass, die gärtnerische Vielfalt im gesamten Osnabrücker Land zu feiern: Zum GartenTraumWochenende am 23. und 24. Juni stehen 75 größtenteils private Anlagen für Besucher offen. „Es gibt bei uns eine beeindruckende Vielzahl unterschiedlicher Parks und Gärten“, so Petra Rosenbach, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Osnabrücker Land (TOL). „Viele davon blühen im Verborgenen und auch ganz wunderbare öffentliche Anlagensind vielen Menschen nicht bekannt. Deswegen haben wir die Landesgartenschau in Bad Iburg zum Anlass genommen, mit dem GartenTraumWochenende auf die Vielfalt unserer Gartenkunst und -kultur aufmerksam zu… mehr

Seiten