Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Nachrichten

Medicos: Kardiologische Reha unter neuer Leitung
(pr/eb) Osnabrück, 24. Oktober 2017 / Die kardiologische ambulante Rehabilitation im Gesundheitszentrum Medicos Osnabrück steht unter neuer Leitung: Dr. Vanessa Reinefeld aus Melle hat diese verantwortungsvolle Position übernommen. "Ich möchte die einzige ambulante kardiologische Reha in der Region erfolgreich weiterführen und auch neue Akzente setzen", machte die Fachärztin für Kardiologie und Innere Medizin deutlich. Beispielsweise möchte Dr. Reinefeld künftig präventiv noch mehr Unterstützung anbieten, um dabei zu helfen, hohe Krankenstände in Unternehmen abzubauen. [mehr]
Bau kann starten: Fördergeld auch für Schüchtermann-Klinik
(pr/eb) Bad Rothenfelde, 23. Oktober 2017 / Bei einigen Krankenhäusern der Region ist quasi schon Weihnachten: Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt sorgte durch die Verteilung von Fördermittelbescheiden für eine frühe Bescherung. Nachdem bereits das Marienhospital Osnabrück sowie das Bramscher Krankenhaus einen entsprechenden Bescheid entgegen nahmen (wir berichteten), konnte sich jetzt die Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde über die Unterstützung des Landes Niedersachsen in Höhe von 24,4 Millionen Euro freuen. [mehr]
Marienhospital mit neuer Abteilung für Patienten mit Vorhofflimmern
(pr/eb) Osnabrück, 20. Oktober 2017 / Die häufigste Herzrhythmusstörung weltweit ist das Vorhofflimmern. Typische Anzeichen dieser Störung des Herzrhythmus sind ein unregelmäßiger Puls und Symptome wie Herzrasen, Herzstolpern, eine reduzierte körperliche Belastbarkeit und ein damit verbundenes Angstgefühl. Ihnen kann jetzt im Marienhospital Osnabrück (MHO) schnell und gezielt auf der neu eingerichteten Spezial-Station geholfen werden. [mehr]
Land fördert Krankenhäuser: Rund 30 Mio. Euro für Stensen-Kliniken
(pr/eb) Osnabrück, 18. Oktober 2017 / Bereits im Februar war bekannt gegeben worden, dass das Land Niedersachsen weitere Baumaßnahmen des Niels-Stensen-Krankenhausverbundes mit rund 30 Millionen Euro unterstützen wird. Gesundheitsministerin Cornelia Rundt kam nun persönlich und übergab bei einem Besuch der Einrichtungen die Fördermittelbescheide über insgesamt 30,2 Millionen Euro, die sich auf das Bramscher Krankenhaus sowie das Marienhospital Osnabrück (MHO) aufteilen. [mehr]
60 Betten für Lettland und Litauen
(eb/pr) Osnabrück, 17. Oktober 2017 / Die Kliniken des Niels-Stensen-Verbundes sorgen immer wieder dafür, dass nicht mehr benötigte Betriebsmittel anderen Einrichtungen in Ländern zur Verfügung gestellt werden, in denen es häufig an grundlegender Ausstattung mangelt. So brachte das Marienhospital Osnabrück (MHO) jetzt 60 mechanisch verstellbare Betten und viele andere Hilfsgüter auf den Weg zu Krankenhäusern und Altenheimen in Litauen und Lettland. [mehr]
Forum Gesundheit: Chirurg informiert über Leistenbruch
(pr/eb) Georgsmarienhütte, 16. Oktober 2017 / Die Veranstaltungsreihe "Forum Gesundheit" wird am Donnerstag, 19. Oktober (19 Uhr), im Panoramasaal des Franziskus-Hospitals Harderberg (FHH) fortgesetzt. Im Mittelpunkt des Vortrages von Dr. Petr Ziegler steht das Thema "Leistenbruch". Der Chirurg geht auf aktuelle Entwicklungen der Leistenbruchbehandlung ein. An einem Leistenbruch erkranken im Laufe ihres Lebens über 25 Prozent der Männer und drei Prozent aller Frauen in Deutschland. [mehr]
Marienhospital Ankum: Neuer Chefarzt für Innere Medizin
(pr/eb) Ankum, 13. Oktober 2017 / Dr. Shafiqurrahman Sadiq ist als neuer Chefarzt der Inneren Medizin am Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA) eingeführt worden. Im Rahmen einer Begrüßungsfeier wünschten ihm die neuen Kollegen viel Erfolg für seine Aufgabe. "Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit", so Verwaltungsdirektor Christian Nacke. MHA-Geschäftsführer Dr. Bernd Runde betonte, mit Dr. Sadiq einen sehr erfahrenen Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie für das Krankenhaus gewonnen zu haben. [mehr]
Neu: Trauergruppe für Männer
(pr/eb) Wallenhorst, 12. Oktober 2017 / Die beiden Sätze "Männer trauern anders" und "Der Tod kennt kein Alter" bildeten die Grundlage für den Start einer Gruppe der besonderen Art: Seit kurzem existiert eine neue Trauergruppe in der Region, die sich ausschließlich an Männer jeden Alters richtet, die überkonfessionell ausgerichtet und für Interessierte aus der gesamten Region Osnabrück offen ist. Die Gruppe wird als offenes Angebot geführt, ein Einstieg ist jederzeit möglich. [mehr]
Klinikum mit neuem Pflegedirektor: Pope verabschiedet, Kleinschmidt begrüßt
(pr/eb) Osnabrück, 11. Oktober 2017 / Mit großem Lob von Kollegen, Mitarbeitern und der Geschäftsführung ist jüngst im Klinikum Osnabrück der scheidende Pflegedirektor Martin Pope verabschiedet worden. Pope, der bereits 25 Jahre lang im Klinikum Osnabrück gearbeitet hat und zuletzt fünf Jahre lang die Position des Pflegedirektors inne hatte, verlässt das Haus auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben im Bereich Bildung in Gesundheitsfachberufen zu widmen. Nachfolger von Pope ist der 45-jährige Jürgen Kleinschmidt, der aus der Hospitalvereinigung Weser-Egge nach Osnabrück gewechselt ist. [mehr]
Medicos feiert: 15. Geburtstag und neue Abteilung
(pr/eb) Osnabrück, 10. Oktober 2017 / Das Gesundheitszentrum Medicos Osnabrück hatte jetzt gleich doppelten Grund zum Feiern: Im Jahr seines 15-jährigen Bestehens wurde in dem gesundheitshaus mit der ambulanten psychosomatischen Rehabilitation einen neuen Fachbereich eröffnet. "Wir versprechen uns sehr viel von dem neuen therapeutischen Angebot", betonte Dr. Michael Böckelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, bei der Eröffnung. Mit diesem werde eine Versorgungslücke in der Region geschlossen. [mehr]
Hospizpatienten sollen Wünsche erfüllt werden
(eb/pr) Ankum, 9. Oktober 2017 / Hospizpatienten sollen künftig kleine Wünsche erfüllt werden: Möglich wird das durch eine Spendenaktion im Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA), die von Mitarbeitern organisiert wurde. Das Team der Station A des Krankenhauses der Niels-Stensen-Kliniken hatten einen kleinen Verkaufsstand eingerichtet, an dem „Gegenstände, die viel zu schade zum Entsorgen sind“, gegen eine Spende abgegeben wurden. Durch das besondere Engagement kamen 600 Euro zusammen. [mehr]
Leitender Hubschrauberarzt kommt aus Osnabrück
(eb/pr) Osnabrück, 6. Oktober 2017 / Dr. Andreas Mennewisch (49), Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin am Marienhospital Osnabrück (MHO), ist von der ADAC-Luftrettung zum leitenden Arzt des Intensivtransporthubschraubers (ITH) Christoph Westfalen an der Station Greven (Flughafen Münster-Osnabrück) ernannt worden. Das hat das zu den Niels-Stensen-Kliniken gehörende Krankenhaus jetzt mitgeteilt. [mehr]
Rosen, Sport und Brettspiele: Viele Aktionen im Brustkrebsmonat – jeder kann helfen
(eb/pr) Osnabrück, 4. Oktober 2017 / Zur Unterstützung der Krebsstiftung Osnabrück und ihrer Beratungsstelle in der Altstadt laufen im Brustkrebsmonat Oktober zahlreiche Aktionen in Geschäften, Lokalen, bei Sport- und Kursanbietern und an vielen anderen Stellen. Es werden u.a. Blumen, Yoga-Kurse und Mitgliedschaften in Sportclubs angeboten, von denen die Erlöse oder ein Teil der Erlöse an die Krebsstiftung überwiesen werden. Die Stiftung ist Träger der Krebsberatungsstelle Osnabrück, die zum Großteil aus Spenden finanziert werden muss. [mehr]
Klinikum: Vorträge und Ausstellung am Welt-Rheuma-Tag
(eb/pr) Osnabrück, 5. Oktober 2017 / Anlässlich des Welt-Rheuma-Tages (12. Oktober) bieten das Klinikum Osnabrück und die Rheuma-Liga Niedersachsen an diesem Tag eine große Informationsveranstaltung im Krankenhaus auf dem Finkenhügel an, bei der in Vorträgen, einer Diskussion und in einer Ausstellung über „Therapie und Selbsthilfe bei Rheuma“ informiert wird. Der Eintritt ist frei. [mehr]
Schnelle Hilfe für Menschen mit Vorhofflimmern
(eb/pr) Osnabrück, 4. Oktober 2017 / Schnelle Hilfe für Menschen mit Vorhofflimmern (die häufigste Herzrhythmusstörung weltweit) gibt es jetzt im Marienhospital Osnabrück (MHO) der Niels-Stensen-Kliniken. Dazu wurde eine neue Spezial-Station eingerichtet. „Wir ermöglichen den Betroffenen eine sofortige Behandlung“, erläutert Prof. Dr. Thomas Wichter, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie. [mehr]

Seiten