Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Amazonen-Werke und Gymnasium Oesede fördern Berufsorientierung

Für eine noch bessere Berufsvorbereitung unterschrieben den Kooperationsvertrag zwischen dem Gymnasium Oesede und den Amazonen-Werken Schulleiter Ulrich Schimke, Amazone-Personalreferent Hauke Jürgens sowie Maßarbeit-Vorstand Sabine Ostendorf (vorne v.l.). © für Abbildung: PR; Quelle: Maßarbeit; Aufnahme: Uwe Lewandowski(eb/pr) Hasbergen, 4. Januar 2018 / Das Gymnasium Oesede und der Landmaschinen-Hersteller Amazonen-Werke aus Hasbergen arbeiten bereits seit drei Jahren zusammen, um den Schülern die Berufsorientierung zu erleichtern. Nun wurde die Zusammenarbeit auf eine breitere Basis gestellt: In Begleitung der Servicestelle Schule-Wirtschaft der Maßarbeit wurde jetzt ein Kooperationsvertrag unterzeichnet, der eine Vielzahl von Maßnahmen vorsieht, die in einem detaillierten Projektplan zusammengefasst wurden.

Neben Praktika und Betriebsbesichtigungen stehen auch Unternehmenserkundungen auf dem Programm. Dazu werden im vorbereitenden Unterricht relevante Frage- und Problemstellungen erarbeitet, die vor Ort bearbeitet werden. Doch auch der Betrieb kann Problemstellungen vorgeben und dann im Rahmen einer praktischen Aufgabe erarbeiten lassen.

Auch die Eltern werden in die Kooperation einbezogen, denn diese haben immer noch einen ganz wesentlichen Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder. Informationsabende für Eltern und Lehrkräfte zum Thema Ausbildung sind ein wichtiger Bestandteil der Kooperation. Dabei geben Vertreter des Unternehmens Einblicke in die Themen Bewerbungen, Vorstellungsgespräche, Anforderungen an Azubis sowie Verdienst- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

"Die enge Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaft und den Schulen bietet den Jugendlichen eine große Chance: Sie können frühzeitig Einblicke in die berufliche Praxis gewinnen, ihre Fähigkeiten austesten und praktische Arbeitserfahrung sammeln", skizzierte Maßarbeit-Vorstand Sabine Ostendorf das Konzept.

Amazone-Personalreferent Hauke Jürgens berichtete von den vielfältigen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten bei Amazone. Schulleiter Ulrich Schimke dankte vor allem für die tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten: "Eine Kooperation lebt von den beteiligten Personen". Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung konnten die Schüler einen Blick hinter die Kulissen der Produktion bei Amazone werfen und sich mit den Auszubildenden über Einstiegsmöglichkeiten in das Unternehmen austauschen.

Die Servicestelle Schule-Wirtschaft betreut über 20 Kooperationen zwischen Unternehmen und Schulen im Landkreis Osnabrück und bietet einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch für Unternehmens- und Schulvertreter im regionalen Netzwerken Schule-Wirtschaft für Georgsmarienhütte, Hagen und Hasbergen an. Weitere Informationen gibt es bei der Servicestelle Schule-Wirtschaft unter Tel. 0541 / 6929661, per E-Mail (antonczykm@massarbeit.de) oder im Internet.

Servicestelle Schule-Wirtschaft

Gymnasium Oesede

Amazonen-Werke