Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Hellmann goes Bielefeld

Dr. Thomas Knecht, Vorstandsvorsitzender von Hellmann Worldwide Logistics. © für Abbildung: PR; Quelle: Hellmann(pr/eb) Osnabrück, 2. Februar 2018 / Das Osnabrücker Logistikunternehmen Hellmann Worldwide Logistics wächst und wächst – in Bielefeld platzt das Umschlagterminal an der Teltower Straße aus allen Nähten. Deshalb wird nun eine 5.500 Quadratmeter große, zentral gelegene Umschlagsanlage zuzüglich jeweils 1.500 Quadratmeter Büroflächen und Lager gebaut. Auf Grund der Wetterlage konnte bereits Mitte Januar mit den Bauarbeiten begonnen werden, die Fertigstellung ist für den Beginn des 3. Quartals dieses Jahres geplant. Das Unternehmen investiert in den Standort in Ostwestfalen rund 10 Millionen Euro.

"Der Neubau unterstreicht die Bedeutung des Standortes Bielefeld für unser Unternehmen, an dem wir seit über 50 Jahren aktiv sind und von dem aus wir heute weit über 1.000 Kunden betreuen. Wir setzen in der Region Ostwestfalen auch zukünftig weiter auf Wachstum und können unseren Kunden durch modernste Infrastruktur und optimierte Prozesse bestmöglichen Service bieten", verdeutlichte Dr. Thomas Knecht, Vorstandsvorsitzender von Hellmann Worldwide Logistics.

Hellmann nutzt den neuen Standort künftig als Cross-Dock für den Sammelgut-Ein- und Ausgang. Der Neubau wird mit 70 Andockrampen und Toren sowie einer größeren Umschlagsfläche im Vergleich zum bisherigen Standort auch weiteres Wachstum abbilden können. Die neuen Rampen werden mit einer geräuschreduzierenden Beschichtung ausgestattet. Zudem wird das gesamte Gebäude nach aktuellen energetischen Standards errichtet. Der Bau der Anlage erfolgt in Eigenregie, um so die Anforderungen an die Logistikanlage bestmöglich zu erfüllen.

Das Unternehmen Hellmann erwägt seit längerem, die Kapazitäten in der wirtschaftsstarken Region auszubauen. Durch die Akquisition der Spedition Kunze im Jahr 2013 und der damit verbundenen Übernahme des Bielefelder Kunze-Standortes an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße wurde das Vorhaben jedoch zunächst zurückgestellt. Doch nachdem auch am Ausweichstandort an der Teltower Straße die Kapazitätsgrenze erreicht wurde, war ein Neubau die logische Konsequenz. Der ehemalige Kunze-Standort soll weitergeführt, der Ausweichstandort nach dem Umzug veräußert werden.

"Mit dem Neubau schaffen wir für unsere rund 100 Mitarbeiter eine moderne und ansprechende Arbeitsatmosphäre und können gleichzeitig unsere logistischen Prozesse nachhaltig optimieren. Zudem stärkt Hellmann durch den Bau in Eigenregie die eigene Immobilien- und Baukompetenz", erläuterte abschließend Frank Niedringhaus, Niederlassungsleiter Hellmann Bielefeld.

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 als einer der großen internationalen Logistik-Anbieter etabliert. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk aus 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2016 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro erzielt und bietet mit den Produktsparten Air & Sea, Road & Rail und Contract Logistics eine Lösung für jede Logistikanforderung.

Hellmann Worldwide Logistics