Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Kommissar Zufall hilft: Marihuana-Anbau ausgehoben

Beschlagnahmte Marihuanapflanzen (Archivfoto). © PR, Quelle: Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 11. Januar 2018 / Durch eine Verwechslung hat die Polizei am Montag, 8. Januar, einen illegalen Cannabis-Anbau in einer Wohnung an der Ebertallee im Osnabrücker Stadtteil Schinkel ausgehoben. Die Beamten wollten eigentlich einen anderen Mieter des Mehrparteienhauses aufsuchen.

Da in dem Haus die Klingelschilder fehlten, fragten sie sich bei Nachbarn durch und erhielten offenbar Hinweise auf die falsche Wohnungstür. Als sie klingelten, öffnete ihnen der 36-Jährige, der später festgenommen wurde, zunächst nicht die Tür und gab auch nicht zu erkennen, dass er nicht der Gesuchte war. Als die Tür schließlich mit Unterstützung der Feuerwehr mit Gewalt geöffnet werden sollte, ließ er die Polizisten doch ein.

Da es in der Wohnung nach Polizeiangaben intensiv nach Marihuana roch, nahmen die Beamten die Räume unter die Lupe. In einem Lagerraum wurde schließlich ein illegaler Anbau mit 55 Marihuana-Pflanzen entdeckt. Daneben stießen die Beamten in der Wohnung noch auf einen Teleskopschlagstock, ein Einhandmesser und CS-Gas. Der 36 Jahre alte Mann wurde in Untersuchungshaft genommen.

Polizeidirektion Osnabrück