Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Abteilung Integration und Ausländer (Ausländerbehörde)

Herzlich Willkommen!

Die Arbeit der Abteilung Integration und Ausländer (Ausländerbehörde) des Landkreises Osnabrück ist geprägt durch Wertschätzung und Respekt gegenüber zugewanderten Menschen. Hierzu zählen insbesondere die Stärkung der Kunden- und Serviceorientierung sowie interkulturelle Ausrichtung.

Vor allem angesichts der wachsenden Bedeutung von Zuwanderung richten sich an Ausländerbehörden weitgehende Erwartungen, denn für zugewanderte Menschen ist die Ausländerbehörde eine der ersten Anlaufstellen. Der Eindruck, den sie von Deutschland beziehungsweise einer Kommune erhalten, wird nicht zuletzt von ihren Erfahrungen mit einer Ausländerbehörde geprägt. Eine wertschätzende Haltung ist daher auch eine Möglichkeit für eine Kommune, sich gegenüber Zuwanderungswilligen und Zugewanderten als attraktiver Lebensort zu präsentieren.

Auch das Aufgabenverständnis von Ausländerbehörden befindet sich im Wandel. Neben ihren ordnungsbehördlichen Aufgaben beschäftigen sich Ausländerbehörden mit der Frage, welchen Beitrag sie für kommunale Migrations- und Teilhabeprozesse leisten können. Dies kann zum Beispiel bedeuten, mit Kundinnen und Kunden Perspektiven für eine Aufenthaltsverfestigung zu entwickeln oder eine über aufenthaltsrechtliche Fragen hinausgehende Lotsen- und Beratungsfunktion wahrzunehmen. Um diese möglichst umfassende Beratung zur Integration umsetzen zu können ist die enge Zusammenarbeit mit dem Migrationszentrum und dem Integrationsbeauftragten besonders wichtig.

Die Servicequalität der Ausländerbehörde zeigt sich darin, dass Kundinnen und Kunden mit dem Ablauf der Bearbeitung ihrer Anliegen zufrieden sind. Dies umfasst die Gestaltung von telefonischen, schriftlichen und persönlichen Kontakten, die Steuerung des Kundenverkehrs sowie den zeitlichen Rahmen von Kundenkontakten und Fallbearbeitungen.

So wurde zum Beispiel die Terminvereinbarung in der Ausländerbehörde eingeführt, um den Kundenverkehr nach einem für Kundinnen und Kunden und Beschäftigten bestmöglichen System zu regeln. Für alle Anliegen, die Sie bei der Ausländerbehörde zu erledigen haben, benötigen Sie daher einen Termin.


So gelangen Sie in nur 3 Schritten zu Ihrem Wunschtermin:

1. Die Terminvereinbarung aufrufen

2. Pflichtfelder ausfüllen

3. Anliegen und Anzahl der Anliegen sowie Terminvorschlag auswählen

Fertig!

hier geht es zur online Terminvereinbarung

Sie können einen Termin auch telefonisch bei unserer Service-Nummer 0541 / 501-7000 vereinbaren.


Hinweise zum Verfahren:

  • Sie beziehungsweise die Person, für die das Anliegen erledigt werden soll, muss Ihren Wohnsitz im Landkreis Osnabrück haben.
  • Aus den von Ihnen gewählten Anliegen und der angegebenen Anzahl wird eine Termindauer errechnet. Weitere Anliegen, die diese Dauer deutlich überschreiten würde, können nicht zusätzlich erledigt werden.
  • Wenn es Ihnen nicht möglich ist, einen bereits vereinbarten Termin wahrzunehmen, wäre es hilfreich, wenn Sie diesen Termin wieder absagen.
  • Informieren Sie sich auf unseren Internetseiten über erforderliche Unterlagen, die zu Ihrem Termin benötigt werden. Das kann Ihnen eine erneute Vorsprache ersparen.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Frage haben oder bei einem Problem Hilfe benötigen.

Zu den Aufgaben der Abteilung Integration und Ausländer gehören

  • Allgemeine Fragen rund um den Aufenthalt
  • Einbürgerungen und Ausstellung von Staatsangehörigkeitsausweisen
  • Asyl- und Flüchtlingsschutz
  • Visaangelegenheiten
  • Ausstellung von Duldungen
  • Aufenthalte bezüglich einer Ausbildung, Studium oder Berufstätigkeit
  • Blaue Karte EU
  • Besuchsaufenthalte
  • EU-Freizügigkeit
  • Aufnahme des elektronischen Aufenthaltstitels

… sowie viele weitere Aufgaben

Informationen zu diesen Aufgabenfeldern finden Sie unter dem Themenbereich Aufenthaltsrecht.

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.