Mehr lesen

Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Gut vorbereitete Jugendliche erkunden Ausbildungsberufe

11.09.2018 Große Resonanz auf Ausbildungsmesse „Azubis werben Azubis“

Glandorf. Die beiden Messezelte waren voll, der Andrang an den Unternehmensständen groß: Bei der Ausbildungsmesse „Azubis werben Azubis“, die jetzt in Glandorf auf dem Gelände der B. Braun Avitum AG stattfand, ging es lebhaft zu. Knapp 500 Schülerinnen und Schüler ließen sich von 31 regionalen Unternehmen in die Berufswelt einführen und hatten die Chance, rund 60 Ausbildungsberufe näher kennen zu lernen. „Unsere Messe zeigt einmal mehr, wie vielfältig die Perspektiven in der dualen Ausbildung sind und was für tolle Unternehmen die Region zu bieten hat“, so Sabine Ostendorf, Vorstand der MaßArbeit. Organisiert wurde die Veranstaltung von der MaßArbeit in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden der ILEK-Region Südliches Osnabrücker Land.

Eröffnung der Messe „Azubis werben Azubis“ (von links): Marc Schewski, Bürgermeister von Hilter, Hartmut Nümann, Bürger-meister von Dissen, Sabine Ostendorf, Vorstand der MaßArbeit, Matthias Selle, Vorstand des Landkreises Osnabrück, Matthias Mansla, Werkleiter Glandorf bei der B. Braun Avitum AG, Magdalene Heuvelmann, Bürgermeisterin von Glandorf, und Josefa Wächter, Personalleitern bei der B. Braun Avitum AG in Glandorf.

Die Palette der vorgestellten Berufe reichte vom Chemielaboranten und der Logistikfachkraft über den Fachinformatiker oder Altenpfleger bis hin zum Mediengestalter. Einblicke in den jeweiligen Arbeitsalltag gewährten dabei die Azubis der Unternehmen: Sie kamen in der Regel schnell mit den jungen Gästen ins Gespräch und unterstützten sie bei typischen Arbeitsproben. „Die Resonanz war sehr positiv und wir haben viele Kontakte geknüpft“, so Dominik Beckmann vom Unternehmen Schlingmeyer Feuerwehrfahrzeuge aus Dissen. Die Jugendlichen seien gut auf die Messe vorbereitet gewesen. Das war bereits im Vorfeld im Unterricht mit speziellen Messeunterlagen geschehen. Erstmals gab es auch so genannte Laufbücher: Die Schüler hatten vorab die Betriebe ihrer Wahl festgelegt und ließen sich die geleisteten Arbeitsproben an den Ständen abzeichnen.

Auch die simulierten Einstellungstests, das AzubiDating mit vorangemeldeten Bewerbern und das Infoangebot rund um Praktikum, Studium und Arbeiten im Ausland speziell für Gymnasiasten kamen bei den Jugendlichen gut an. Außerdem hatten sie die Möglichkeit, an einer Führung durch das Unternehmen B. Braun teilzunehmen. Die regionalen Betriebe zeigten sich am Ende der Veranstaltung sehr zufrieden: „Wir wollten jungen Menschen das Handwerk nahebringen und zeigen, das dieser Bereich Zukunft hat“, schilderte Burkhard Budke, Prokurist des Bauunternehmens August. Gründker in Glandorf. Das sei gelungen.

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag? Wir beantworten sie gerne: frag.landkreis-osnabrueck.de

Abonnieren Sie uns - das Wichtigste aus dem Landkreis Osnabrück als monatliche Zusammenfassung

Beitrag teilen

Sie können Inhalte unserer Webseite in folgenden Sozialen Netzwerken teilen:

Beitrag auf Facebook teilen:

Beitrag twittern:

Da dabei Daten an den jeweiligen Social Media Dienst übermittelt werden, müssen Sie die Nutzung dieser Funktion zunächste bestätigen, indem Sie die Dienste aktivieren:

Datenschutzrichtlinien

Füllen Sie folgendes Formular aus, um diesen Beitrag per E-Mail zu versenden:

Sie können mehrere Empfänger mit Komma getrennt eingeben.