Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Nachrichten

Null Toleranz zeigen: 1100 Fälle von häuslicher Gewalt im Vorjahr
(eb/pr) Osnabrück, 23. April 2018 / In Stadt und Landkreis Osnabrück ist es im Jahr 2017 zu über 1100 Fällen von häuslicher Gewalt gekommen, die bei der Polizei angezeigt wurden. Damit wurde erneut ein weiterer Anstieg registriert. Darauf hat jetzt Michael Maßmann, der Leiter der Polizeiinspektion Osnabrück, beim jährlichen Netzwerktreffen „Häusliche Gewalt“ hingewiesen. An dem Treffen nahmen über 60 Vertreter von Einrichtungen teil, die mit dem Thema „Häusliche Gewalt“ befasst sind. [mehr]
Unbekannter spricht Kinder an: Polizei bittet um Hinweise
(eb/pr) Bissendorf, 20. April 2018 / Die Polizei warnt vor einem unbekannten Mann, der in Bissendorf mehrere Kinder angesprochen hat. Nach den bisherigen Erkenntnisstand der Polizei kam es am Montag und Dienstag, 16. und 17 April, jeweils nachmittags an mehreren Stellen im Ortskern von Bissendorf und auf der Straße „In der Rudolfshöhe“ zu den Vorfällen. Die Kinder, die von dem Unbekannten angesprochen wurden, waren 8 Jahre alt. Nach Einschätzung der Polizei reagierten sie vorbildlich, indem sie den Mann nicht weiter beachteten, sich von ihm entfernten und später ihren Eltern davon berichteten. [mehr]
Handy auf Fahrrad: Gegen Auto geradelt, schwer verletzt
(eb/pr) Ostercappeln, 19. April 2018 / In Ostercappeln im Landkreis Osnabrück ist jetzt eine 15-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Nach den Infos der Polizei soll die Jugendliche den Unfall selbst verschuldet haben. Sie soll auf dem Fahrrad ihr Handy genutzt und nicht nach vorne gesehen haben, so dass sie gegen ein Auto fuhr, das aber zum Glück bereits vorher angehalten hatte. Nach dem Bericht der Polizei war es am Dienstag, 17. April, gegen 17 Uhr auf der Straße „In der Wöste“ in Ostercappeln zu dem Unfall gekommen. [mehr]
Halle Gartlage: 23-Jähriger von Unbekannten angegriffen
(eb/pr) Osnabrück, 18. April 2018 / Nach einem brutalen Angriff auf einen 23-Jährigen auf dem Parkplatz der Halle Gartlage fahndet die Polizei nach einer Gruppe von Schlägern. Wie die Ermittler berichten, kam es gegen 7 Uhr am Sonntagmorgen, 15. April, zu dem Vorfall. Der 23-Jährige war zuvor in einer Diskothek an der Baumstraße. Als er auf seinem Heimweg den nahegelegenen Parkplatz überquerte, wurde er von den unbekannten Schlägern angegriffen. Nach den Infos der Polizei sollen vier bis sechs Angreifer auf den jungen Mann losgegangen sein. [mehr]
Polizei kontrolliert: Raser und Drängler im Blick
(eb/pr) Osnabrück, 17. April 2018 / Auf den Straßen der Polizeidirektion Osnabrück werden bis zum 22. April verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt, bei denen besonders darauf geachtet wird, dass das zulässige Höchsttempo nicht überschritten und der Sicherheitsabstand zum Vordermann eingehalten werden. Darauf hat jetzt die Polizeidirektion Osnabrück hingewiesen. „Besonders die gravierenden Geschwindigkeitsverstöße haben wir im Blick, da die Schwere der Verletzungen bei Verkehrsunfällen unmittelbar mit der gefahrenen Geschwindigkeit zusammenhängt“, sagte Marco Ellermann, Pressesprecher der Polizeidirektion Osnabrück. [mehr]
Grauenvoller Leichenfund: Sohn soll Mutter getötet haben
(eb/pr) Osnabrück, 16. April 2018 / Der grauenvolle Leichenfund im Stadtteil Schinkel hat Osnabrück in die Schlagzeilen der überregionalen Boulevardpresse gebracht. Wie von der Polizei und der Staatsanwaltschaft Osnabrück in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt wurde, ist dort in der Garage eines Wohnhauses die zerstückelte Leiche einer 61 Jahre alten Frau gefunden worden. Als dringend tatverdächtig gilt ihr 31-jähriger Sohn, der ebenfalls in dem Haus lebt. [mehr]
Versuchter Raub: 17-Jähriger schlägt Angreifer zurück
(eb/pr) Wallenhorst, 13. April 2018 / In Wallenhorst hat sich jetzt ein 17-jähriger Jogger erfolgreich gegen einen Angriff von zwei Heranwachsenden gewehrt, die ihm seine teuren Kopfhörer stehlen wollten. Als die beiden etwa 18 bis 20 Jahre alten Angreifer versuchten, ihm die Kopfhörer wegzureißen, warf der 17-Jährige den einen von ihnen zu Boden, und streckte den anderen, der ihm noch einen Schlag in die Rippen versetzt hatte, mit einem Fausthieb ins Gesicht nieder. Wie die Polizei mitteilt, übt der 17-Jährige bereits seit Jahren einen Kampfsport aus. [mehr]
8 Jahre Haft für 31-Jährigen: Tod eines Kleinkinds durch Schütteltrauma
(eb/pr) Osnabrück, 12. April 2018 / In dem Verfahren wegen des Todes eines Kleinkinds nach einem Schütteltrauma hat die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Osnabrück den 3-jährigen Angeklagten zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Die Kammer befand den Mann der Körperverletzung mit Todesfolge für schuldig befunden. [mehr]
Zweiradsaison startet: Sicherheit hat Vorfahrt
(eb/pr) Osnabrück,11. März 2018 / Die Osnabrücker Polizei ruft zum Start der Zweiradsaison zu einer vorausschauenden Fahrweise auf. Außerdem werden Sicherheitstipps gegeben, mit denen sich Unfälle vermeiden lassen. Im Jahr 2017 wurden auf den Straßen im Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Osnabrück acht Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen getötet, 130 erlitten schwere Verletzungen. Außerdem kamen im Vorjahr zehn Radfahrer durch Unfälle ums Leben, fünf davon waren auf E-Bikes bzw. Pedelecs unterwegs. [mehr]
Goldene Halskette entrissen
(eb/pr) Osnabrück, 8. März 2018 / Auf der Lotter Straße ist am Freitag, 6. April, einer Seniorin eine goldene Halskette entrissen worden. Weil der Tter rücksichtlos vorging, wurde die ältere Dame dabei sogar verletzt. Die Polizei fahndet nun nach dem Täter und bittet um Hinweise von Zeugen. Nach Infos der Ermittler kam es am Freitag gegen 16.30 an der Mündung der Maschstraße auf die Lotter Straße zu dem Vorfall. [mehr]
Ermittlungserfolg: Polizei legt Einbrecherbande in Bramsche das Handwerk
(eb/pr) Bramsche, 9. April 2018 / Fahndungserfolg für die Bramscher Polizei: Nach umfangreichen Ermittlungen wurde jetzt, wie die Beamten berichten, eine Serie von rund 100 Einbrüchen und Diebstählen aufgeklärt, bei der eine immense Schadenssumme entstanden ist. Als Haupttäter werden sechs junge Männer im Alter von 18-24 Jahren aus Bramsche verdächtigt, von denen fünf in haftgenommen wurden. Darüber hinaus sollen noch weitere Heranwachsende aus dem Umfeld der Verdächtigen an den Straftaten beteiligt gewesen sein. [mehr]
Wilde Müllkippe im Wald: Polizei bittet um Hinweise
(eb/pr) Bramsche, 5. April 2018 / Nach einem Fall von illegaler Müllentsorgung in einem Waldstück in Bramsche bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen. Wer die Verursacher gesehen hat, die den Sperrmüll in dem Wald abgeladen haben, soll sich an die Fahnder in Bramsche wenden. Nach den Infos der Polizei wurde der Müll in einem Waldstück nahe der Penter Schützenhalle an der Hollager Straße in Bramsche abgeladen, und zwar in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 29. März, und Freitagmorgen, 30. März. [mehr]
Vandalismus auf dem Waldfriedhof
(eb/pr) Osnabrück, 4. April 2018 / Nach einer Serie von Sachbeschädigungen auf dem Waldfriedhof Dodesheide, bei der über 20 Gräber beschädigt wurden, fahndet die Polizei nach den Tätern und bittet um sachdienliche Hinweise. Wie die Ermittler berichten, wurden die Schäden an den Gräbern in der Nacht zum Samstag, 31. März, angerichtet. Nach den Infos der Polizei wurden Holzkreuze zerschlagen, Grablichter zerstört und Bepflanzungen von Gräbern entfernt. Die Schäden wurden am Samstagvormittag von Besuchern des Friedhofs bemerkt, nachdem am Freitagabend noch alles in Ordnung war. [mehr]
Umweltalarm: Eislaster verlor Treibstoff
(eb/pr) Osnabrück, 3. April 2018 / Auf einem Firmengelände an der Eduard-Pestel-Straße im Osnabrücker Stadtteil Sutthausen ist am Donnerstagmorgen, 29. März, Umweltalarm ausgelöst worden. Nach Infos der Polizei war eine erhebliche Menge Diesel aus einem beschädigten Treibstofftank der Zugmaschine eines Eislasters ausgelaufen. Der Dieselkraftstoff war in ein nahegelegenes Regenrückhaltebecken gelaufen, auf dem sich ein Ölfilm bildete. Um die Verschmutzung zu beseitigen, wurde eine Ölsperre errichtet und ein Spezialunternehmen nahm den Treibstoff auf. [mehr]
1600 Gramm Amphetamine in Taxi aus den Niederlanden
(eb/pr) Osnabrück, 29. März 2018 / Bei der Kontrolle eines Mehrpersonen-Taxis auf der Autobahn 30 bei Osnabrück, das mit acht Insassen auf dem Weg aus den Niederlanden nach Polen war, hat die Polizei jetzt 1600 Gramm Amphetamine gefunden. Das illegale Aufputschmittel befand sich im Besitz eines 30-Jährigen, der anschließend festgenommen wurde. Das Großraum-Taxi wurde in der Nacht zum Samstag, 24. März, nahe der Anschlussstelle Hellern bei Osnabrück gestoppt. Die Autobahnpolizisten hielten den Wagen gegen Mitternacht an. [mehr]

Seiten