Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Nachrichten

Hilfeschreie aus der Wohnung
(eb/pr) Osnabrück, 25. April 2017 / Die Feuerwehr hat in der Nacht zum Sonntag, 23. April, in einem Mehrfamilienhaus an der Bohmter Straße eine Frau aus einer misslichen Lage befreit. Die 32-Jährige saß in einem Badezimmer fest: Da die Türklinke abgebrochen war, konnte sie den Raum in der Wohnung nicht mehr verlassen. Wie die Polizei berichtet, hatte die Frau laut um Hilfe gerufen. Darauf war ein Nachbar aufmerksam geworden, der daraufhin über den Notruf die Retter verständigt hatte. Feuerwehr und Polizei rückten zu dem Mehrfamilienhaus aus. [mehr]
Wenn Altreifen-Entsorgung zum Spottpreis zu haben ist – Täter stellten sich
(eb/pr) Bad Iburg, 24. April 2017 / Drei Heranwachsende bzw. junge Männer im Alter von 18 bis 22 Jahren haben sich zu der illegalen Entsorgung von Altreifen in einem Waldstück auf der Laeregge in Bad Iburg bekannt. Die drei Umweltsünder stellten sich in Bad Salzuflen der Polizei. Sie gaben zu, dass sie etwa 800 bis 1000 Altreifen auf diese Weise entsorgt hatten. Etwa 200-250 Stück wurden in Bad Iburg auf dem Forstweg abgeladen, die restlichen Reifen in der Nähe eines Teiches in Borgloh sowie an zwei Orten im Bereich Bad Salzuflen. Die Reifen stammten von einem Landwirt in Hilter. [mehr]
Friedlicher Protest gegen AfD-Kundgebung: Polizei zieht positives Fazit
(eb/pr) Osnabrück, 21. April 2017 / Nach der AfD-Kundgebung in Osnabrück am Dienstag, 18. April, hat die Osnabrücker Polizei ein positives Fazit gezogen. Während die Veranstaltung auf dem Markt Angaben der Polizei nur von 85 Anhängern der Partei besucht wurde (nach Medienberichten sogar noch weniger), setzten insgesamt 1200 Menschen bei Gegendemonstrationen ein Zeichen gegen die Kundgebung. Laut Polizei wurden gegen sechs Strafanzeigen erstattet. Weiterer Ermittlungsbedarf hat sich gegen einen AfD-Anhänger ergeben, der einen Hitlergruß gezeigt haben soll. Polizeidirektion Osnabrück Polizeiberatung – Kriminalprävention www.polizeiberatung.de Polizei für dich http://www.polizeifürdich.de/ Demonstration gegen die AfD-Kundgebung. © Eigenfoto, Aufnahme: Joachim Viertel [mehr]
Schamverletzer belästigt Kinder
(eb/pr) Osnabrück, 20. April 2017 / Im Osnabrücker Stadtteil Schinkel sind am Dienstag, 18. April, zwei Mädchen im altern von 9 und 10 Jahren von einem Exhibitionisten belästigt worden. Der Triebtäter zeigte sich den Kindern nach Angaben der Polizei in schamverletzender Weise. Nach dem Polizeibericht kam es gegen 15.15 Uhr in der Nähe der Belmer Straße zu dem Vorfall. Die Mädchen spielten nach den Infos der Polizei in einem Waldstück im Bereich Gretscher Weg, Im Fange, Windthorststraße und Weberstraße, wo sich ihnen der unbekannte Mann gezeigt haben soll. [mehr]
Gelee-Bananen aufgegessen: Einbrecher hatte(n) Lust auf Süßes
(eb/pr) Bad Essen, 19. April 2017 / Nur magere, aber trotzdem kalorienreiche Beute haben Langfinger am Osterwochenende bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Bad Essen gemacht. Wie die Polizei mitteilt, ließen der oder die Täter lediglich den Inhalt einer Packung Gelee-Bananen mitgehen – sie wurden aufgegessen, sonst aber wurde bei dem Einbruch keine Beute gemacht. Nach den Infos der Polizei war ein Haus am Brockhauser Weg in der Nähe der Bundesstraße 65 von dem Einbruch betroffen. [mehr]
Fuß vom Gas: Polizei mit neuer Blitz-Aktion
(eb/pr) Osnabrück, 18. April 2017 / Die Osnabrücker Polizei hat eine weitere Kontrollaktion auf den Straßen im Zuständigkeitsgebiet angekündigt, bei der besonders auf Geschwindigkeitsübertretungen und den richtigen Mindestabstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen geachtet wird. Die Schwerpunktaktion, bei der Verkehrskontrollen auf Kreis-, Landes- und Bundesstraßen sowie auf Autobahnen durchgeführt werden, läuft noch bis zum 23. April. [mehr]
Straßenlaterne beschädigt - Bürgermeister setzt Belohnung aus
(eb/pr) Menslage, 13. April 2017 / Im 2500-Einwohner-Dorf Menslage wird jetzt zu ungewöhnlichen Mitteln gegriffen, um Randalierern auf die Spur zu kommen, die es nun einmal zu viel auf eine Straßenlaterne abgesehen hatten. Nachdem die Laterne, wie es im Polizeibericht heißt, zum wiederholten Male von Unbekannten beschädigt wurde, hat der Bürgermeister eine Belohnung von 100 Euro für Hinweise ausgesetzt, die auf die Spur des oder der Täter(s) führen. [mehr]
15-Jährige beraubt: Nach Uhrzeit gefragt, Handy weggerissen
(eb/pr) Osnabrück, 12. April 2017 / An einer Bushaltestelle im Stadtteil Schinkel ist jetzt eine 15-Jährige einem Straßenraub zum Opfer gefallen. Wie die Polizei berichtet, wurde der Jugendlichen ihr Smartphone entrissen. Bei dem Täter soll es sich ebenfalls um einen Jugendlichen handeln. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall, zu dem es bereits am Montag, 3. April, gekommen ist. Nach Infos der Polizei wurde die 15-Jährige gegen 20.20 Uhr an der Bushaltestelle „Osnatel-Arena“ an der Bremer Straße von dem Unbekannten beraubt. [mehr]
Argentinische Dogge beißt Jack Russel tot
(eb/pr) Osnabrück, 11. April 2017 / Im Osnabrücker Stadtteil Schinkel ist nach Informationen der Polizei am Sonntag, 9. April, ein Jack-Russel-Terrier von einem Dogo Argentino-Rüden totgebissen worden. Nach den Angaben der Polizei kam es an einem Gartengrundstück an der Bessemerstraße zu dem Vorfall. Die argentinischen Doggen (Dogo Argentino) stehen in mehreren Bundesländern (u.a. Hamburg, NRW, Hessen, Berlin, Bayern) auf der „Rasseliste“. Wie die Polizei berichtet, wurde der Jack-Russel-Terrier von einer 69 Jahre alten Frau ausgeführt. [mehr]
Radfahrer lebensgefährlich verletzt
(eb/pr) Osnabrück, 10. April 2017 / Bei einem Verkehrsunfall am Freitagvormittag, 7. April, auf der Mindener Straße in Osnabrück ist ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wurde unter dem Wagen eingeklemmt und dann von einem Zeugen und der Feuerwehr befreit. Die Schuldfrage ist ungeklärt. Um den Hergang aufzuklären, bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen. Nach Infos der Beamten war es gegen 11.15 Uhr an der Mündung der Darumer Straße auf die Mindener Straße zu dem Unfall gekommen. [mehr]
Zoll-Jahresbilanz: 298 Kilo Drogen beschlagnahmt, über 40 Jahre Haft wegen Schwarzarbeit
(eb/pr) Osnabrück, 7. April 2017 / Die Fahnder des Hauptzollamts Osnabrück haben im Jahr 2016 genau 298 Kilogramm Rauschgift und über 39.100 Ecstasytabletten beschlagnahmt. Weiter haben die Beamten Schaden in Höhe von 29,1 Millionen Euro durch Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung festgestellt. Außerdem wurden von der Behörde noch Zahlungsrückstände von über 53,4 Millionen Euro eingezogen und 743,8 Millionen Euro an Zöllen, Verbrauchssteuern und sonstigen Steuern erhoben. Das geht aus der Jahresbilanz 2016 des Hauptzollamts Osnabrück hervor. [mehr]
Bad Laer: Hundehasser legt gefährliche Köder aus
(eb/pr) Bad Laer, 6. April 2017 / Im Ortsteil Müschen von Bad Laer ist ein Hundehasser unterwegs. Die Polizei warnt davor, dass am Dienstag und Mittwoch, 4. und 5. April, jeweils am Aschendorfer Weg mit Glasscherben gespickte Köder ausgelegt waren, die offenbar dazu gedacht waren, Hunde zu verletzen oder zu töten. Die jetzt ausgelegten Glascherben-Köder wurden vermutlich gefunden, bevor sie von Tieren gefressen wurden. Ob bereits ein Hund zu Schaden gekommen ist, kann die Polizei nicht sagen. [mehr]
Lotter Straße: Drei Wohnungen in einem Haus aufgebrochen
(eb/pr) Osnabrück, 5. April 2017 / An der Lotter Straße in Osnabrück sind am Montagnachmittag, 3. April, gleich in drei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses Einbrüche verübt worden. Dabei wurden Bargeld und Schmuck gestohlen. Die Polizei fahndet nach den Tätern. Wie die Beamten berichten, wurden die Einbrüche in dem an der Ecke zur Augustenburger Straße gelegenen Haus nachmittags zwischen 16 und 17 Uhr verübt. Es ist unklar, ob nur ein Täter oder mehrere Langfinger am Werk waren. [mehr]
Haschisch für 124.000 Euro gefunden
(eb/pr) Osnabrück, 4. April 2017 / Fahnder des Osnabrücker Zolls haben im März auf dem Parkplatz Hasetal an der Autobahn 1 bei Lotte eine 24-Jährige festgesetzt, bei der 15,2 Kilogramm Haschisch gefunden wurden. Nach Infos des Zolls hat diese Menge einen Wert von 124.000 Euro. Die Frau war in einem Pkw mit niederländischen Kennzeichen unterwegs. Als sich die Zöllner den Wagen näher ansahen, stießen sie auf die Drogen, die im Kofferraum hinter einer offenbar eigens eingezogenen Wand verborgen waren. Die 24-Jährige wurde in Haft genommen. [mehr]
Zoll ermittelt Unstimmigkeiten bei Wach- und Sicherheitsdiensten
(eb/pr) Osnabrück, 3. April 2017 / Das Hauptzollamt Osnabrück hat bei einer Schwerpunktkontrolle des Wach- und Sicherheitsgewerbes in 22 Fällen Unstimmigkeiten festgestellt, die nun weiter überprüft werden. Dabei besteht in 9 Fällen er Verdacht, dass die Betriebe nicht den vorgeschriebenen Mindestlohn gezahlt haben. In 5 Fällen geht es um möglichen Sozialleistungsbetrug und in 8 Fällen vermuten die Beamten, dass gegen sozialversicherungsrechtliche Meldepflichten verstoßen wurde. Bei der Aktion wurden im Bezirk des Hauptzollamts Osnabrück insgesamt 129 Objekte überprüft. [mehr]

Seiten