Bitte wählen Sie

Tastenkombination:
STRG und +/-

Willkommensbehörde

Nachrichten

Schaf gestohlen und gleich geschlachtet?
(eb/pr) Bramsche, 21. September 2017 / Im Bramscher Ortsteil Hesepe ist in der Nacht zum Montag, 18. September, ein Schaf von einer Weide gestohlen worden. In der Nähe wurden am Montagmorgen das Fell und Innereien eines Schafes gefunden, das offensichtlich geschlachtet wurde. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang und fahndet nun nach dem oder den Tätern. Dazu wird um Hinweise von Zeugen gebeten. [mehr]
Feuer in Mehrfamilienhaus: 43 Menschen evakuiert
(eb/pr) Osnabrück, 20. September 2017 / Hoher Sachschaden ist Nacht zum Dienstag, 19. September, beim Brand eines Mehrfamilienhauses an der Pferdestraße im Osnabrücker Stadtteil Fledder entstanden. Das Gebäude ist nach dem Feuer unbewohnbar, die Bewohner wurden evakuiert. Die Brandursache ist bisher unklar, die Ermittlungen dauern noch an. Nach den Angaben der Polizei wurden Bewohner des Hauses gegen 3.45 Uhr aufmerksam. Neben den Bewohnern des Gebäudes wurden auch die Menschen in den Nachbarhäusern vorsorglich von der Feuerwehr evakuiert. [mehr]
16-Jähriger nach Kirmesbesuch auf Autotobahn überfahren
(eb/pr) Melle, 19. September 2017 / Ein tragischer Unfall überschattet die Kirmes im Meller Stadtteil Gesmold. Wie die Polizei berichtet, ist ein Jugendlicher, der zuvor das Volksfest besucht hatte, in der Nacht zum Sonntag, 17. September, bei einem Versuch, die Autobahn 30 zu Fuß zu überqueren, ums Leben gekommen. Der 16-Jährige aus Bissendorf wollte nach den Infos der Polizei offenbar seinen Heimweg abkürzen, indem er versuchte, die Autobahn zu passieren. [mehr]
Unachtsamer Radler: Bus musste Vollbremsung machen, zwei Fahrgäste leicht verletzt
(eb/pr) Bad Iburg, 18. September 2017 / In Bad Iburg sind jetzt zwei Fahrgäste eines Busses bei einer Vollbremsung gestürzt und haben sich leichte Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei berichtet, soll ein Junge auf einem Fahrrad unachtsam vor den Bus geradelt sein. Diese Aktion soll den Busfahrer zu einer Notbremsung veranlasst haben, bei der die beiden Fahrgäste durch den Bus geschleudert worden sein sollen. Nach Infos der Polizei kam es bereits am Mittwoch, 13. September, gegen 16.15 Uhr auf der Bahnhofstraße zu dem Vorfall. [mehr]
2.000 Ecstasy-Tabletten gefunden
(eb/pr) Osnabrück, 15. September 2017 / Die Polizei hat jetzt bei der Kontrolle eines Pkws mit polnischen Kennzeichen auf dem Johannistorwall in Osnabrück etwa 2000 Ecstasy-Tabletten gefunden. Nach den Informationen der Polizei wurde der Wagen in der Nacht zum Mittwoch, 13. September, gegen 2.15 Uhr von einer Zivilstreife gestoppt. In dem Wagen waren zwei Männer im Alter von 20 und 24 Jahren in dem Wagen unterwegs, die angaben, dass sie zuvor in den Niederlanden gewesen seien. [mehr]
Einkäufe hereingetragen, Geld und Schmuck geklemmt
(eb/pr) Georgsmarienhütte, 14. September 2017 / Im Stadtteil Holzhausen von Georgsmarienhütte ist bereits am Samstagmittag, 30. August, eine Seniorin von zwei Trickdiebinnen bestohlen worden. Die Polizei hat jetzt auf den Fall hingewiesen und bittet um Hinweise auf die beiden jungen Frauen, die sich mit Schmuck und Bargeld aus der Wohnung ihres Opfers absetzten. Die Diebinnen verschafften sich mit einer bekannten Masche Zugang zu der Wohnung ihres Opfers. [mehr]
Busfahrer geschlagen: Polizei sucht Randalierer
(eb/pr) Bad Iburg / Bad Laer, 12. September 2017 / Nach einem tätlichen Angriff auf einen Busfahrer im Osnabrücker Südkreis fahndet die Polizei nach einem unbekannten Schläger. Wie die Polizei jetzt berichtet, kam es bereits am Montag, 4. September, in einem Bus der Linie 423 auf der Strecke von Bad Iburg nach Bad Laer zu dem Vorfall. Der Angreifer stieg an der Haltestelle „Realschule“ in Bad Iburg in den Bus ein, der mit zahlreichen Schülern besetzt war. Zu dem Vorfall kam es in Bad Laer. Der Mann drängte sich durch den Bus, schlug den Fahrer an den Kopf und forderte ihn auf, sofort anzuhalten. [mehr]
Kontrollwoche: Polizei achtet auf Sicherheitsgurte und Kindersitze
(eb/pr) Osnabrück, 11. September 2017 / Die Polizeidirektion Osnabrück hat eine weitere groß angelegte Verkehrskontrollaktion angekündigt, bei der die Beamten insbesondere auf das Befolgen der Anschnallpflicht und die vorschriftsmäßige Benutzung von Kindersitzen und Schutzhelmen achten. Die Kontrollen laufen vom 11.-17. September im gesamten Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Osnabrück, zu dem auch die Stadt und der Landkreis Osnabrück gehören. [mehr]
Glück gehabt: Ast durchbohrt Windschutzscheibe
(eb/pr) Osnabrück, 8. September 2017 / Knapp daneben ist zum Glück auch vorbei: Dieser Satz dürfte für einen 35-Jährigen in Osnabrück jetzt eine besondere Bedeutung haben. Der Mann wurde im Osnabrücker Stadtteil Atter nur knapp von einem etwa 20 cm dicken Ast verfehlt, der plötzlich von einem Baum fiel und die Windschutzscheibe seines Wagens durchbohrte. Nach Infos der Polizei kam es am Mittwoch, 6. September, auf dem Straße „Am Eikesberg“ in Atter zu dem Vorfall. [mehr]
Ermittler erfolgreich: Einbrüche mit mehr als 1 Mio. Euro Schaden aufgeklärt
(eb/pr) Osnabrück, 6. September 2017 / Die vor knapp einem Jahr von der Polizeidirektion Osnabrück gegründete „Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl“ hat eine positive Bilanz ihrer bisherigen Arbeit gezogen. Das Team, das sich aus 14 Ermittlern und 4 Analysten zusammensetzt, hat seit Gründung im Oktober 2016 über 110 Straftaten mit einem Schaden von über 1 Million Euro aufgeklärt. Es wurden 35 Tatverdächtige ermittelt und 20 Personen festgenommen, wobei gegen einige von ihnen bereits empfindliche Haftstrafen von über 5 Jahren verhängt wurden. [mehr]
61-Jähriger musste Geldbörse, Handy und Uhr herausgeben
(eb/pr) Osnabrück, 5. September 2017 / In der Nähe des Osnabrücker Hauptbahnhofs ist am Montagmorgen, 4. September, ein 61-Jähriger einem Raubüberfall zum Opfer gefallen. Dem Mann aus Mettingen wurden seine Geldbörse, die Armbanduhr und sein Handy gestohlen. Die beiden Täter schlugen den Mann gegen den Kopf, um ihn zur Herausgabe der Wertgegenstände zu nötigen. Nach Infos der Polizei kam es gegen 8 Uhr auf dem Verbindungsfußweg zwischen der Hamburger Straße und der Bruchstraße zu dem Überfall. [mehr]
Polizei-Thema mit Emojis darstellen: Wettbewerb für Schüler
(eb/pr) Osnabrück, 4. September 2017 / Die Osnabrücker Polizei hat einen „Emoji“-Wettbewerb für Schüler gestartet, bei dem dazu aufgefordert wird, ein Thema aus dem Polizeialltag mit den im Internet verbreiteten Bildschriftzeichen darzustellen. Aus allen Einsendungen werden von einer Jury die zehn besten Vorschläge ausgewählt und dann bei Facebook zur Wahl gestellt. Die drei Emoji-Bilder, die in der Abstimmung am besten ankommen, werden mit Powerbanks – also tragbaren Akkus zum Aufladen von Smartphones & Co. – von der Polizeiinspektion Osnabrück belohnt. [mehr]
Polizei hebt ganzes Lager mit gestohlenen Fahrrädern aus
(eb/pr) Osnabrück, 1. September 2017 / Die Polizei hat jetzt bei einem 52-jährigen Osnabrücker über 60 Fahrräder gefunden, die offenbar aus Diebstählen stammen. Insgesamt stießen die Beamten auf 63 Fietsen, ein Kleinkraftrad, diverse Elektrowerkzeuge, eine geringe Menge an Amphetaminen sowie ein Luftgewehr, die allesamt sichergestellt wurden. Die meisten der Fahrräder befanden sich in einem Lagerhaus an der Hamburger Straße, das der 52-Jährige angemietet hatte. [mehr]
Angefahrener Fußgänger flieht vom Unfallort
(eb/pr) Osnabrück, 31. August 2017 / Von einem kuriosen Unfallgeschehen berichtet die Osnabrücker Polizei. Im Mittelpunkt steht ein unbekannter Fußgänger, der am Dienstagabend, 29. August, gegen 18.40 Uhr beim Überqueren einer Fußgängerüberführung über den Konrad-Adenauer-Ring von einem Auto angefahren wurde und dann das Weite suchte. Nach Infos der Polizei war der Mann bei Rotlicht über die Fußgängerampel an der Ecke zur Bruchstraße gegangen, wobei er aus der Richtung vom Kollegienwall und auf den Hauptbahnhof zuging. [mehr]
Vorfahrt genommen: Motorradfahrer getötet
(eb/pr) Bad Laer, 30. August 2017 / Bei einem Verkehrsunfall auf der Bielefelder Straße in Bad Laer ist am Montagabend, 28. August, ein 61 Jahre alter Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der Mann wurde nach dem Unfall noch in einem Krankenhaus gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Nach Infos der Polizei wurde der Unfall von einem 44-Jährigen in einem Ford-Kleintransporter verursacht. Er war aus einer Firmenzufahrt nach links auf die Bielefelder Straße abgebogen und hatte dabei den ebenfalls von links herannahenden Motorradfahrer auf seiner Kawasaki übersehen. [mehr]

Seiten